Familienfreundliche Hochschule

  • Logo zur familiengerechten Hochschule
  • Logo Qualitätsversprechen Kinder und Karriere Brandenburg
  • Logo Charta Familie in der Hochschule

 

Mit der Umsetzung von familien- und chancengerechten Strukturen möchte die Technische Hochschule Wildau ein Ort für Bildung, Wissenschaft und Lebensqualität werden.

Die TH Wildau ist seit April 2009 erfolgreich als »familiengerechte hochschule« zertifiziert.

Im Mai 2014 ist die TH Wildau als einer der Erstunterzeichner der Charta „Familie in der Hochschule“ beigetreten.

Mehr Informationen und Angebote für Studierenden und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter finden Sie auf den Webseiten zur familienfreundlichen Hochschule.

Die Mitglieder der Charta "Familie in der Hocschule" auf einem Arbeitstreffen 09/2015
Die Mitglieder der Charta "Familie in der Hochschule" auf einem Arbeitstreffen 09/2015

Familie - Was verstehen wir darunter?

 

Die TH Wildau fühlt sich einem breiten und modernen Familienbegriff verpflichtet und versteht »Familie« als eine Lebensform, in der die persönlichen Beziehungen durch Solidarität, Verbundenheit und Fürsorge gekennzeichnet sind. Dieses weite Verständnis von Familie schließt Alleinerziehende ebenso ein wie z.B. Patchwork- oder Regenbogenfamilien. Es bezieht sich sowohl auf die jüngere Generation der eigenen Kinder als auch auf die ältere Generation der eigenen Eltern.

Umgesetzte Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf und Studium mit Familie und Kindern

  • Unterstützung der Studierenden bei der Ausarbeitung von Sonderstudienplänen
  • Erweiterung der Möglichkeiten zur Flexibilisierung des Studienverlaufs und des Studienortes
  • Entwicklung eines Ansatzes zur familienorientierten Flexibilisierung des Arbeitsortes
  • Verankerung des Themas Vereinbarkeit im Mitarbeitergespräch
  • Berücksichtigung von Familien- und Gleichstellungsaspekten in Berufungsverfahren
  • Verknüpfung von Qualitätsmanagement und FgH
  • Konsolidierung der externen und internen Kommunikation zum Thema FgH
  • Aufbau eines familienbezogenen Beratungs- und Anlaufstellensystems
  • In einem Pressebericht zum Thema "Hilfe für studierende Mütter und Väter" wurde über die Angebote für studierende Eltern an der TH Wildau berichtet.
Arbeitsbesuch der Ministerin Frau Münch an der TH Wildau, Besichtigung des "Campulino".
Arbeitsbesuch der Ministerin Frau Münch an der TH Wildau, Besichtigung des "Campulino".

Netzwerke zur Förderung der Chancengleichheit und Familienfreundlichkeit

Logo Netzwerk Familie und Hochschule Brandenburg

Qualitätsstandards für Chancengleichheit und Familienorientierung

 

Die Qualitätsstandards für Chancengleichheit und Familienorientierung an den brandenburgischen Hochschulen wurden am 10.07.2017 im MWFK unterzeichnet. Wissenschaftsministerin Münch erklärte, dass Frauen auf ihrem Karriereweg künftig noch gezielter gefördert und ihr Potenzial im Wissenschaftsbereich stärker ausgeschöpft werden sollen.  Die Brandenburgische Landesrektorenkonferenz, die Gleichstellungsbeauftragten und Familienbeauftragten der Hochschulen sowie das Wissenschaftsministerium haben die neuen Qualitätsstandards gemeinsam erarbeitet.

Zu den Qualitätsstandards (PDF)