Profil

Arbeitsschwerpunkte

  • Untersuchung des elektrochemischen Verhaltens von Biomolekülen an Metall- und Kohlenstoffelektroden
  • Bestimmung von Bindungseigenschaften von Biomolekülen sowie deren Interaktion mit modifizierten Oberflächen (Voltammetrie, Impedanzspektroskopie, Quarzmikrowaage, Oberflächenplasmonresonanz)
  • Entwicklung von Sensoren für biologische Radikale, Metabolite, DNA und Antikörpern

Forschungsprojekte

  • Charakterisierung von leitfähigen oder schaltbaren Polymeren für den Einsatz als Signalwandler bei der Detektion von bioaffinen Bindungspartnern
  • Untersuchung von Polymerfilmen als Interface für Redoxenzyme und Analyse des heterogenen Elektronentransfers
  • Sensoren für freie Radikale (z.B. NO, Superoxid) mit Protein-modifizierten Elektroden (Cytochrom c, Myoglobin, Superoxiddismutase u.a.)
  • Multiproteinassemblate auf Elektroden für die Analytik (Signalketten mit meheren Proteinen unter Nutzung von Self-assembling-Techniken)
  • Optische und Massensensitive Detektion von Toxinen, Viren und Bakterien
  • Nutzung von Nanopartikeln (Quantum Dots, Metallnanopartikel, Kohlenstoffnanoröhren) für elektrochemische Sensoren (z.B. Photoelektrochemische Signalketten)
  • Detektion von DNA mit elektrochemischen DNA-Chips (Nachweis von Hybridisierungen bzw. Mismatches)
  • Impedimetrische Immuno- und DNA-Sensoren (Impedanz-basierter Bindungsnachweis)
  • Quantitative Analyse der Wirkung von Antioxidantien zur Entfernung von schädlichen Radikalen
  • In-vivo-Detektion von Superoxidradikalen (Radikalbestimmung im Tiermodell während und nach Sauerstoffmangelsituationen im Gewebe)
  • Proteinchips (Ak Screening, Lab-on-chip)