Gründungssymposium am 11.04.2014 im Audimax, Halle 17

 

Präambel

 

Die Biowissenschaften haben sich zu einem bedeutenden Wirtschaftsfaktor in der Region Berlin-Brandenburg entwickelt. Besondere regionale Kompetenz besteht in der Molekularen Diagnostik, der Bioanalytik sowie der Medizintechnik. Die TH Wildau hat sich an diesen Entwicklungen aktiv beteiligt und seit 2001 nicht nur einen interdis-ziplinären Studiengang Biosystemtechnik/ Bioinformatik, sondern auch Forschungs-laboratorien mit unterschiedlichem biowissenschaftlichen Fokus aufgebaut. Sie ist Mitglied in verschiedenen regionalen Organisationen, die die Stärkung der Bioindustrie sowie der Forschung in diesem innovativen Bereich zum Ziel haben.

 

 

 

Ziele des Instituts für Angewandte Biowissenschaften

  • bündelt Forschungs- und Entwicklungskompetenzen im Bereich Biowissenschaften
  • macht die Forschungsstärke, der auf diesem Gebiet tätigen Arbeitsgruppen, besser nach außen sichtbar
  • befördert die gemeinsame Bearbeitung von Themen und Projekten
  • unterstützt die Arbeit jeder einzelnen Arbeitsgruppe
  • verbessert die Interaktion und Kommunikation der in unterschiedlicher Richtung arbeitender Arbeitsgruppen
  • befördert die Heranführung der Studenten des Studiengangs Biosystemtechnik/ Bioinformatik an praktische Aufgaben in Forschungs- und Entwicklungsprojekte

 

Besondere Kompetenz besteht:

  • in der Gewinnung von Biomolekülen und biologischen Strukturen
  • in biochemischen Nachweisverfahren und der Analyse von biologischen Systemen
  • in der Entwicklung von hybriden Systemen an der Grenzfläche zwischen Biologie und Technik (Reaktoren, Brennstoffzellen, ...)
  • in der Verarbeitung und hochleistungscomputergestützen Analyse von bio-chemischen und bioanalytischen Daten