Willkommen im Studiengang Luftfahrttechnik/Luftfahrtlogistik

Die Globalisierung von Wirtschaft und Tourismus erfordert weltumspannende Luftverkehrssysteme, die sowohl Menschen als auch Güter schnell, regelmäßig, pünktlich, sicher und zugleich wirtschaftlich zu ihren Zielen befördern. Sicherheit, Leistungsfähigkeit und Wirtschaftlichkeit hängen weitgehend davon ab, ob das jeweilige System und die darin ablaufenden Prozesse zweckmäßig gestaltet, optimiert und weiterentwickelt werden. Effizienz und Zuverlässigkeit der technischen Systeme, ihrer Elemente, sowie Leistungsfähigkeit und Leistungsbereitschaft der an den Prozessen beteiligten Menschen erfordern hochqualifizierte und mit hoher sozialer Kompetenz ausgestatteten Spezialisten. Vor diesem Hintergrund wurde an der TH Wildau der Studiengang Luftfahrttechnik/Luftfahrt- logistik (Bachelor/Master) eingerichtet.

Ausbildungsziel

Ziel der Ausbildung ist es, hochmotivierte Spezialisten für den Betrieb von Verkehrs- und Geschäftsreiseflugzeugen, von Flughäfen und Verkehrslandeplätzen sowie für die Zulieferindustrie heranzubilden. Das Studium vermittelt fundierte Kenntnisse der Luftfahrttechnik und Luftfahrtlogistik. Die Absolventen werden befähigt, die Transport- und Verkehrsprozesse durch einen effektiven Einsatz der Luftfahrzeuge und der Luftfahrttechnik optimal zu steuern und so die Produktion von Verkehrsleistungen effizient zu gestalten.

Berufliche Perspektiven

Die Region Schönefelder Kreuz entwickelt sich zu einem Kompetenzzentrum der Luftfahrttechnologie: Der Flughafen Schönefeld wird derzeit zum Großflughafen Berlin-Brandenburg International (BBI) ausgebaut. Daneben existieren im Land Brandenburg 14 Verkehrslandeplätze für kommerzielle Flüge und einige Sonderlandeplätze für den gewerblichen Verkehr und für Sportflieger. In Schönefeld gibt es mehrere Flugschulen und ein Simulationszentrum. In Wildau, in unmittelbarer Nähe des Hochschulcampus ist ein Luft und Raumfahrtzentrum angesiedelt. Außerdem sind in der Region ca. 70 luftfahrtorientierte Unternehmen ansässig, die sich in der Berlin-Brandenburg Aerospace Allianz (BBAA) zusammengeschlossen haben. All diese Standorte und Unternehmen werden in den kommenden Jahren expandieren und brauchen hierfür junge, hochqualifizierte und versierte Mitarbeiter. Darüber hinaus ist natürlich auch der Einsatz im Luftfahrtbereich von europäischen und globalen Maßstab möglich.

  Weitere Bereiche