Auf dieser Seite finden Sie die Informationen für folgende Bewerbergruppe:

Deutsche und ausländische Staatsangehörige, die eine deutsche Hochschulreife in Deutschland oder an einer Deutschen Schule im Ausland erworben haben.

 

Bewerbungen für das 1. Fachsemester sind nur zum Wintersemester möglich. Das Wintersemester beginnt jedes Jahr am 1. September.

 

Die Bewerbungsphase beginnt am 1. Mai und endet am 15. Juli des gleichen Jahres (Ausschlussfrist).

 

Die Bewerbung erfolgt ausschließlich online über das Bewerberportal der Technischen Hochschule Wildau.

 

Haben Sie bereits ein grundständiges Studium erfolgreich abgeschlossen und möchten sich erneut für einen grundständigen Bachelor-Studiengang bewerben, müssen Sie in der Online-Bewerbung die Studienform "Zweitstudium" auswählen. 

 

Ablauf der Online-Bewerbung:

 

Zunächst müssen Sie im Online-Bewerberportal der Technischen Hochschule Wildau Ihre Selbstregistrierung vornehmen. Nach der Registrierung erhalten Sie per E-Mail einen Registrierungszugang. Bitte folgen Sie den Anweisungen in der E-Mail zur Aktivierung des Zuganges. Anschließend können Sie Ihren Bewerbungsantrag abgeben. Folgen Sie den einzelnen Schritten in der Online-Bewerbung und füllen Sie alle Felder wahrheitsgemäß aus.

 

Viele nützliche Informationen finden Sie auch in den FAQ´s im Online-Bewerberportal.

 

Legen Sie vorab Ihre Zeugnisse bereit, das sichert Ihnen ein schnelles Vorankommen.

 

Bei der Frage zur Hochschulreife tragen Sie ausschließlich die Durchschnittsnote und das Abschlussdatum aus Ihrem Abschlusszeugnis ein. Es dürfen keine Angaben aus einem Halbjahres-oder Zwischenzeugnis verwendet werden.

 

Für das Wintersemester können ausschließlich Bewerber berücksichtigt werden, deren Hochschulzugangsberechtigung zum 15.07. vorliegt.

 

Die zur Bewerbung notwendigen Unterlagen und den Zeitpunkt der Einreichung ersehen Sie aus den entsprechenden Hinweisen im Online-Bewerberportal der Technischen Hochschule Wildau. (Bitte keine Schnellhefter, Sichthüllen, Mappen o. ä. verwenden!) 

 

 

Zu Ihrer besseren Vorbereitung haben wir die benötigten Unterlagen aufgeführt:

 

Amtliche Beglaubigungen werden von folgenden Stellen anerkannt: Notariate, Urkundenstellen der Kreis-, Stadt- oder Gemeindeverwaltungen und die Schulen von der das Zeugnis ausgestellt wurde.

  • ein farbiges Passbild auf dem Antrag auf Immatrikulation fixiert (3x4 cm, keine Kopie, kein Scan, kein Schwarz-Weiß-Foto)
  • aktueller tabellarischer Lebenslauf
  • Kopie des Personalausweises oder der Geburtsurkunde
  • amtlich beglaubigte Kopie der Hochschulzugangsberechtigung mit dem Nachweis der Durchschnittsnote
  • Versicherungsbescheinigung und zwei Meldeformulare einer gesetzlichen  Krankenkasse bzw. bei privater Krankenversicherung eine Bescheinigung über die Befreiung von der gesetzlichen Krankenversicherungspflicht (nicht erforderlich für die berufsbegleitenden Studiengänge)
  • ggf. amtlich beglaubigter Nachweis einer Ausbildung (Prüfungszeugnis und Berufsschulabschlusszeugnis)
  • ggf. amtlich beglaubigter Nachweis über einen bereits vorliegenden Hochschulabschluss
  • ggf. Exmatrikulationsbescheinigung aller Studienzeiten mit Angabe der Hochschulsemester
  • ggf. Unbedenklichkeitsbescheinigung Ihrer bisherigen Hochschule
  • ggf. Bescheinigung über den Zeitraum des Dienstes
  • amtlich beglaubigter Nachweis der Berufstätigkeit in Deutschland (nur für die berufsbegleitenden Studiengänge)
  • ein adressierter und mit 1,45 € frankierter Briefumschlag (A4) für die eventuelle Rücksendung der Bewerbungsunterlagen, andernfalls werden die Bewerbungsunterlagen nach Ablauf des Auswahlverfahrens vernichtet

Hier geht's ab 01.05. zum Online-Bewerberportal