CVision:Lab
Panoramafoto CVision:Lab
Innovationszentrum für Bild- und Videoverarbeitung

CVision:Lab

CVision:Lab (Innovationszentrum für Bild- und Videoverarbeitung)

Das CVision:Lab (Innovationszentrum für Bild- und Videoverarbeitung) verfügt über eine umfangreiche technische Ausstattung für professionelle Anwendungen in der Bildverarbeitung und Videoanalyse. Mit den unterschiedlichen Anlagen lassen sich realitätsnahe Umgebungen und komplexe Szenarien simulieren und dabei mit verschiedenen Geräten analysieren. Die Entwicklung von Prototypen und professionellen Anwendungen wird durch die verschiedenen technischen Komponenten erheblich vereinfacht und verbessert.

VIRTUELLER LABORRUNDGANG durch das CVision:Lab

Klicken Sie auf den obenstehenden Link, um sich das CVision:Lab und unsere Ausstattung in einem 360°-Rundgang zu betrachten. Der Rundgang ist mit freundlicher Unterstützung durch den Innovation Hub 13 entstanden.

 

Das CVision:Lab besteht aus folgenden Komponenten:

Infrastruktur

  • Hochgeschwindigkeitsinternet über Spezialverkabelung und Gigabit-Switch
  • Aluminiumgerüst zur flexiblen Montage von Versuchsaufbauten
  • 3D-Bildschirm
  • Touchscreen Board
  • LED-Spezialbeleuchtungssysteme
  • Verdunklungsrolladen

Kameras

  • Industriekameras
  • Dome-Kameras
  • PTZ-Kameras
  • RGB-D, Time-of-Flight & Stereo Kameras
  • Wärmebildkameras
  • High-Speed Kameras
  • Analog Kameras
  • Spezialobjektive
  • Diffractive Optical Elements (DOE)

Rechner

  • Hochleistungsserver
  • Grafikkartenrechner
  • Embedded PCs
  • Notebooks
  • Tablets
  • Datenbrillen
  • VR-Brillen

Modellbau

  • 3D-Drucker mit Stützmaterial
  • 3D-Scanner
  • 40 Watt Laser-Cutter
  • CNC-Fräse

Die Geräte bieten eine große Auswahl an Hardware, mit der die Entwicklung von robusten Bildverarbeitungslösungen und Prototypen effizient und innovativ gestaltet werden kann. Zur Simulationsumgebung gehören die Erzeugung unterschiedlicher Lichtverhältnisse, komplexe Anordnung von Kamerasystemen sowie das Aufzeichnen und Auswerten von Versuchsergebnissen. Darüber hinaus können mit Hilfe eines 3D-Druck- und Laserschneidesystems Prototypen und Objekte für eigene Simulationen, beispielsweise Objekterkennung, erstellt werden. Weitere Spezialkomponenten im Labor sind Hochgeschwindigkeits- und Wärmebildkameras, die mittels ihrer vorteilhaften Eigenschaften sehr sichere und eindeutige Ergebnisse liefern und dadurch auch als Kontrollwerkzeuge für Bildverarbeitungslösungen dienen können, die mit handelsüblichen Kameras arbeiten. Die Geräte zum Erstellen von Modellprototypen und die vielfältigen Möglichkeiten der visuellen Erfassung mittels unterschiedlicher Kameratypen bietet einen On-the-Fly Ansatz, der das Erstellen prototypischer Resultate erheblich beschleunigt. Zur Präsentation von Ergebnissen sowie für den Bereich e-Learning gehören Präsentationstechniken wie multimediale Eingabegeräte, Tablet-PCs und Datenbrillen zur Ausstattung des Labors.

Das CVision:Lab dient nicht nur Verbesserung der Forschungsaktivitäten an der TH Wildau, sondern bietet auch ansässigen Unternehmen die Möglichkeit innovative Lösungen in der Bild- und Videoverarbeitung in Kooperationsprojekten zu entwickeln und damit einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil im Markt zu erlangen. Durch den großen Umfang an professioneller Technik ist das CVision:Lab sowohl für KMU’s, als auch für größere Unternehmen die ideale Anlaufstelle zur Realisierung anspruchsvoller Lösungen. Der On-the-Fly Ansatz für die Fertigung von Prototypen, bringt einen sehr hohen Mehrwert in der Forschung, Lehre, zu Demonstrationszecken, im Wissenstransfer und insbesondere im Entrepreneurship. Gründerteams können mit den Werkzeugen zum Prototypenbau sehr leicht eigene Gegenstände erzeugen und somit ihre Produktidee im realweltlichen Kontext testen. Insbesondere lassen sich damit professionelle Prototypen entwickeln, die ein wichtiger Beitrag zur Demonstration einer Geschäftsidee sind, um so Interessenten, Kunden als auch Investoren zu überzeugen. Die Vernetzung der Test- und Simulationsanlage erfolgt innerhalb des Hochschulnetzes der TH Wildau und ist so auch für externe Unternehmen über das Internet erreichbar.