Coaching:Pilot
Projekte mit Lego visualisieren
01/2016 - 12/2018

Coaching:Pilot

Zur Projektübersicht

Coaching:Pilot – Berufseinstieg für Studierende

Das Projekt Coaching:Pilot ermöglicht Studierenden im Rahmen von Soft Skill Coachings und einem Innovation Camp, Innovationsprobleme von regionalen Unternehmen zu lösen und Kontakte zu potenziellen Arbeitgeberinnen und -gebern zu knüpfen.

 

Allgemeine Informationen zum Projekt - für Unternehmen, Studierende & Interessierte

Ausgangslage & ZielstellungBereich öffnenBereich schließen

Vor dem Hintergrund eines weltweiten Innovationswettbewerbs, rasanter technologischer Entwicklungen und der damit verbundenen hohen Dynamik in Wirtschaft und Gesellschaft, ist das kontinuierliche Monitoring von neuen Technologien, veränderten Anforderungen der Kundschaft, regulatorischen Veränderungen und alten und neuen Wettbewerber_innen sowie die sich daran anknüpfende Initiierung und Implementierung von Innovationen eine wesentliche Herausforderung für Unternehmen.

 

Die Aufgaben sind dabei sehr anspruchsvoll und vielfältig und erfordern eine hohes Maß an technischer Expertise, Branchenkenntnissen und spezifischen Marktkenntnissen sowie profundes Wissen und Erfahrungen im Innovations- und Technologiemanagement, im Projektmanagement, Marketing und verwandten Themenbereichen.

 

Absolvent_innen der TH Wildau verfügen über eine einschlägige und hinreichend breite Ausbildung. Trotzdem stellt der Berufseinstieg unmittelbar nach dem Studium im Tätigkeitsfeld Innovation und Business Development für viele Absolvent_innen noch eine Herausforderung dar. Insbesondere spezifische Problemlösungsfähigkeiten und unternehmensbezogenes Erfahrungswissen sind für einen erfolgreichen Berufseinstieg erforderlich.

 

Ziel des Vorhabens „Coaching:Pilot“ ist es daher:

  • Studierende und Brandenburger Unternehmen frühzeitig miteinander in Kontakt zu bringen,
  • Studierende unterschiedlicher Studiengänge der TH Wildau bedarfsorientiert und praxisbezogen in Interaktion mit Unternehmen auf den Berufseinstieg vorzubereiten und
  • Studierende verstärkt für den regionalen Arbeitsmarkt zu aktivieren.

 

Im Rahmen des Projektes werden sich ausgewählte Studierende ausführlich mit den von Unternehmen eingebrachten Innovationsthemen auseinandersetzen. Vorab durchlaufen die Teilnehmer des Programms ein bedarfsgerechtes Soft Skill Coaching. Anschließend werden in mehrtägigen Innovation Camps, methodisch unterstützt von Coaches und Mitarbeiter_innen der Forschungsgruppe Innovations- und Regionalforschung der TH Wildau, Lösungsansätze und Prototypen für und mit beteiligten Unternehmen entwickelt.

 

Es wird angestrebt, dass eine intensive Zusammenarbeit von Studierenden und Brandenburger Unternehmen entsteht, die anschließend im Rahmen von Praktika, Abschlussarbeiten oder als studentische Beschäftigte fortgesetzt werden kann.

Kooperationspartner/innenBereich öffnenBereich schließen

Im Rahmen des Projektes haben fogende Unternehmen Praxisbeispiele und Möglichkeiten der studentischen Zusammenarbeit zur Verfügung gestellt:

Mittelgeber / Förderprogramm / Art der FinanzierungBereich öffnenBereich schließen

ESF-Programmschwerpunkt 2.2.: Vorbereitung auf den Berufseinstieg, gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg

LaufzeitBereich öffnenBereich schließen

01/2016 – 12/2018

Informationen für Studierende zu Coaching:Pilot


Gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg.


	Dipl.-Geograph Markus Lahr

Ansprechpartner für das Projekt: Dipl.-Geograph Markus Lahr Dipl.-Geograph Markus Lahr