LOGIrange
Beispieldarstellung der grafischen Benutzeroberfläche von LOGIrange
Interdisziplinäres Forschungs- und Entwicklungsprojekt

LOGIrange

Das innovative Abstands- und Positionierungssystem für die Logistik

LOGIrange

Das innovative Abstands- und Positionierungssystem für die Logistik

Bei LOGIrange handelt es sich um ein submetergenaues Echtzeit Lokalisationssystem (RTLS), welches auf Messungen durch das Laufzeitverfahren mithilfe von Sendern und Empfängern basiert und damit unabhängig von Satellitenortungssystemen operiert - daher eignet sich LogiRange insbesondere auch für die Indoor Ortung, beispielsweise in Warenhäusern.

ÜbersichtBereich öffnenBereich schließen

  • Nutzung von ISO und OASIS zertifizierten IoT Standards sowie eines marktführenden Echtzeit Betriebssystems (FreeRTOS)
  • Impulsradio mit ultrabreitem Frequenzspektrum
  • Immunität gegenüber Multipathfading: Genauigkeit trotz Vielzahl metallischen Oberflächen und in engen Räumlichkeiten gewährleistet
  • Drahtlose Übertragung der Daten erfolgt durch den IEEE802.15.4-2011 Standard: keine Interferenzen mit bereits bestehenden WiFi und Bluetooth Installationen
  • Einhaltung europäischer Energiestrahlungs-Normen der ETSI
  • Geringe Hardwarekosten pro Sender/Empfänger

Technische EckdatenBereich öffnenBereich schließen

  • Ortungsgenauigkeit zwischen 10 cm und 1 m
  • Maximale Distanz zwischen Satelliten im Outdoor Bereich bis zu 400 m, Indoor bis zu 100 m
  • Flexibel einstellbare Updaterate von bis zu 20 Hz, welche in Korrelation mit der maximal möglichen Anzahl an Empfängern steht. Bei einer minütlichen Updaterate wäre beispielsweise der Einsatz von 1200 Empfängern möglich
  • Niedriger Energieverbrauch von unter 50 mA pro Gerät , damit ist ein monatelanger Batteriebetrieb möglich
  • Betriebstemperaturen zwischen –40° C und +85° C ( Industrial Grade)

EinsatzmöglichkeitenBereich öffnenBereich schließen

Die Echtzeit Positionsbestimmung von Mitarbeitern, Fahrzeugen, Behältern und Containern erschließen eine Vielzahl neuer Möglichkeiten für Warehouse Management Systeme, wie unter anderem:

 

  • Optimierung der Resourcenauslastung
  • Lückenlose Supply Chain Transparenz
  • Fundiertere Auswertungsoptionen, beispielsweise für die Bewertung der Prozesseffizienz
  • Zeitnahe Erkennung von verunglückten Mitarbeitern
  • Automatisierte Durchführung von Verbuchungen und Bestandsänderungen
  • Einsatz von fahrerlosen Transportsystemen und weiteren neuen Automatisierungstechniken
  • Lokalisierung von Arbeitsplätzen, Fahrzeugen, Werkzeugen, Mitarbeitern und Umsetzung eines Pandemiedistanzmanagements

 

Anwendungsbeispiele

Fahrroboter IntegrationBereich öffnenBereich schließen

Roboter mit LOGIrange Tag
© Julian Niklas Hotes

Die Lokalisationslösung von LOGIrange ermöglicht ebenfalls neue Möglichkeiten im Bereich der Robotik. Durch das Vorhandensein von echten Geschwindigkeitssensoren, Richtungsvektor und Beschleunigung durch einen Fahrroboter kann in Symbiose mit LOGIrange unter Anwendung einer Sensorfusion durch Kalmanfilter oder Partikelfilter (Monte-Carlo-Verfahren) eine deutliche Verbesserung der Position realisiert werden. Dies gilt insbesondere auch bei Verdeckungen durch Personen, Metallregale und anderen Hindernissen. Mögliche Anwendungsbeispiele sind unter anderem

 

  • Fernsteuerung eines Fahrroboters mit Visualisierung der exakten Positition auf einer Karte
  • Verwendung eines Programms, welches anhand der aktuellen Positionen Fahranweisungen für den Roboter berechnet, um definierte und dynamische Wegpunkte abzufahren
  • Fahrroboter in Bibliothek zeigt durch Fahrbewegungen die Richtung des gewünschten Druckerzeugnisses an, unter Berücksichtigung von Totzonen, die nicht befahren werden sollen

Pandemie ManagementBereich öffnenBereich schließen

Rotes Warnschild für pandemiebedingte 2 Meter Abstand zwischen zwei Personen
© mister-pi auf pixabay

Um die Gesundheit der Mitarbeiter während einer Pandemie zu gewährleisten, kann LOGIrange auch für zentimetergenaue Abstandswarnungen eingesetzt werden. Die dafür benötigten Tags sind im handlichen Kleinstformat erhältlich und werden mit einer Knopfzelle betrieben. Unterschreiten zwei Angestellte einen vordefinierten Mindestabstand, werden die Nutzer akustisch darauf aufmerksam gemacht. Auch außerhalb einer Pandemie erhöht dieses System die Betriebssicherheit - beispielsweise als Abstandswarner zwischen Mitarbeiter und Gefahrenbereichen.

Asset ManagementBereich öffnenBereich schließen

Grafik Asset Management
© Julian Niklas Hotes

Mit LOGIrange gehören zeitintensive Suchen der Vergangenheit an. Durch die Ausstattung von Mitarbeitern, Werkzeugen, mobilen Maschinen und Produktionsgütern mit Tags lassen sich diese jederzeit auf einer Karte lokalisieren - und das monatelang mit der gleichen Batterie.

Notfall-Lager ManagementBereich öffnenBereich schließen

Mehrere Fahrzeuge der Feuerwehr in einer Reihe
© Rico Loeb

Auch für den Katastrophenfall bietet LOGIrange die passende Logistiklösung. Die Empfänger werden dazu im konventionell aufgebauten Notfall-Lager platziert und messen sich automatisch ein, wodurch wertvolle Zeit gewonnen wird. Während der anschließenden Einlagerung werden die Lagerpositionen der Artikel automatisch erfasst und können jederzeit abgerufen werden. 

Blockchain / Supply Chain ManagementBereich öffnenBereich schließen

Logistik 4.0 Illustration
© geralt auf pixabay

Für die Realisierung der Vision Logistik 4.0 nimmt die neue Blockchain Technik eine immer wichtigere Rolle zur Umsetzung und Validierung einer sicheren Supply Chain ein. Die LOGIrange Tags können für diesen Zweck an verschiedenen Stationen eingesetzt werden und Sensordaten über Beschleunigungs- und Temperaturwerte als Blockchain Transaktion hinterlegen. Mithilfe dieser ermittelten Livedaten lassen sich auch komplexe logistische Prozesse sicher und übersichtlich über eine Webplattform überwachen und ermöglichen eine höchstmögliche Transparenz für alle Beteiligten der Lieferkette.


	Prof. Dr.-Ing. Anselm Fabig

Leiter der Forschungsgruppe Prof. Dr.-Ing. Anselm Fabig Prof. Dr.-Ing. Anselm Fabig

Tel.: +49 3375 508 168
Mail: anselm.fabig@th-wildau.de
Web: http://www.tm.tfh-wildau.de/~afabig/
Haus 16, Raum 1092

Zum Profil

Leiter der Forschungsgruppe Prof. Dr.-Ing. Frank Gillert Prof. Dr.-Ing. Frank Gillert

Tel.: +49 3375 508 240
Mail: frank.gillert@th-wildau.de
Web: http://www.th-wildau.de/fg_soi
Haus 16, Raum 0089

Zum Profil

Technischer Ansprechpartner Lars Schymik Lars Schymik