InfRAI

InfRAI - Infrastrukturförderung RPAS Anwendungs- und Innovationszentrum

Hintergrund

Durch eine rasante technische Entwicklung hat sich in den letzten Jahren ein stark wachsender Markt im Bereich unbemannter Luftfahrtsysteme (RPAS – Remotely Piloted Aircraft Systems) entwickelt, so dass auch aus immer mehr luftfahrtfernen Bereichen ein steigendes Interesse an der Nutzung dieser Systeme zu konstatieren ist. Ob Filmindustrie, Agrarwirtschaft, Luftbildfotografen, Baugewerbe oder auch Polizei - in vielen Bereichen liefern unbemannte Luftfahrtsysteme Bild- und Videomaterial mit zunehmender Qualität bzw. Genauigkeit.

Das Fachgebiet Luftfahrttechnik spezialisierte sich bereits 2005 auf unbemannte Luftfahrtsysteme. Seitdem wurde eine Vielzahl von Forschungsprojekten durchgeführt, welche zu einem RPAS Anwendungs- und Innovationszentrum zusammengefasst werden können. Hierfür wurden unter Einsatz von Fördermittel des Landes, des Bundes sowie erheblichen Eigenmitteln der TH Wildau bereits wichtige Bausteine realisiert. Dieses Anwendungs- und Innovationszentrum bündelt die in den vergangenen Jahren erworbene Kompetenz in Bau und Nutzung unbemannter Luftfahrtsysteme und macht diese auch nach außen hin sichtbar.

Zielstellung

Ziel des Vorhabens InfRAI ist es, die gerätetechnische Grundlage dieses RPAS Anwendungs- und Innovationszentrums zu verbessern. Hierbei soll die bestehende gerätetechnische Ausstattung sowohl im Bereich der Prototypenfertigung und Komponententest, der Anwendung und Nutzlast unbemannter Luftfahrtsysteme sowie an unbemannten Luftfahrtsystemen ergänzt werden. Perspektivisch wird mit diesem Vorhaben auch das Ziel verfolgt, die Aktivitäten des RPAS Anwendungs- und Innovationszentrum durch ein RPAS-Testcenter zu ergänzen.

FörderungBereich öffnenBereich schließen

Projekttitel

InfRAI – Infrastrukturförderung RPAS Anwendungs- und Innovationszentrum

Richtlinie

Förderung der Infrastruktur für Forschung, Entwicklung und Innovation (InfraFEI)

Fördergeber

Land Brandenburg, Richtlinie des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur (MWFK)

Mittelherkunft

Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)

Finanzierungsart

Zuschuss

Aktenzeichen

85017074

Projektvolumen

56.681,05 €

Laufzeit

15.02.2018 bis 31.12.2019

   

Ansprechpersonen


	Dr. Sven Angermann

Dr. Sven Angermann Dr. Sven Angermann


	Dr. Andreas Frahm

Dr. Andreas Frahm Dr. Andreas Frahm

gefördert durch