MOBS
MOBS 02
Mobile Bodenstation

MOBS

Zum Betrieb der Messdrohnen im Gelände wird derzeit die mobile Bodestation MOBS aufgebaut.
Ausgangsbasis ist ein konventioneller Anhänger, der mit bis zu vier Arbeitsplätzen ausgestattet werden kann. Für den autonomen Betrieb ist eine bordeigene Stromversorgung vorgesehen. Die mobile Bodenstation MOBS wird so ausgestattet, dass ein ganztägiger Betrieb auch unter widrigen Witterungsbedingungen möglich ist.

Features

- Basis bildet ein konventioneller Anhänger
- autarker Betrieb durch bordeigene Stromversorgung
- Bereitstellung von bis zu vier Arbeitsplätzen
- Aufnahme aller Messdrohnen durch das dafür konzipierte modulare Containersystem MODUL
- Aufnahme des Richtantennensystems RIAS

Containersystem - MODUL

Neben der Nutzung als Bodenstation dient MOBS auch zum Transport der Messdrohnen an den jeweiligen Einsatzort. Hierzu wurde das modulare Containerkonzept MODUL entwickelt. Jeder Container kann eine vollständige
Messdrohne mit allen Komponenten aufnehmen. Je nach Anwendung wird
MOBS mit dem entsprechenden Container bestückt. Für die gerade nicht benötigten Messdrohnen dient der jeweilige Container zur sicheren Aufbewahrung.

 

Die mobile Bodenstation kann folgende Transportmodule gleichzeitig aufnehmen:
- 1 Transportmodul ATISS
- 1 Transportmodul BULLY
- 1 Transportmodul HUMMEL
- 2 Transportmodule Schwerlast
- 3 Transportmodule Leichtlast

 

Alle Transportmodule werden in der mobilen Bodenstation in einem modularen
Einschubsystem in 3 Etagen untergebracht und für den Transport arretiert.