7. Wildauer Wissenschaftswoche
Ingenieurstudium TH Wildau
26. Februar bis 2. März 2018

7. Wildauer Wissenschaftswoche

Symposien, Fachtagungen und Workshops zu den Themen Energiewende, Mobilität, Digitalisierung im Automobilbereich, Kunststoffe sowie Oberflächentechnologien und Graphen

Die Technische Hochschule Wildau - forschungsstärkste Fachhochschule Deutschlands - veranstaltet vom 26. Februar bis 2. März 2018 die 7. Wildauer Wissenschaftswoche.

An fünf Tagen wird in Konferenzen, Symposien, Fachtagungen und Workshops der aktuelle Stand angewandter und grundlagennaher Forschung zu relevanten Themen unserer Zeit aufgezeigt. In einer begleitenden Posterausstellung werden weitere Kompetenzfelder in kompakter Form präsentiert.

Die Wildauer Wissenschaftswoche richtet sich sowohl an Fachpublikum als auch an die interessierte Öffentlichkeit.

 

26. Februar 2018 | Eröffnung der 7. Wildauer Wissenschaftswoche + JahresempfangBereich öffnenBereich schließen

"Neue Ideen zur Hochschulentwicklung - Schlaglichter aus aktuellen Zielvereinbarungen"

16.00 Uhr | Halle 17 Raum 0001 (Audimax)

Prof. Dr. Ralf Vandenhouten, Prof. Dr. Ulrike Tippe

Im Fokus der Eröffnung der Wissenschaftswoche stehen neue Ideen unter anderem zur Mobilität oder Digitalisierung, aber auch zur Mitwirkung von Bürgerinnen und Bürgern an Forschungsvorhaben. Pitches zu ausgewählten Projekten zeigen die Vielfalt von internen Forschungs- und Entwicklungsprojekten zur Weiterentwicklung des Profils und der Strukturen in den Fachbereichen, Studiengängen, Forschungsgruppen und zentralen Einrichtungen.

Anschließend findet der Jahresempfang der Präsidentin der Technischen Hochschule Wildau statt.

Zum Veranstaltungsprogramm

28. Februar 2018 | 6. Wildauer Duromer-TagungBereich öffnenBereich schließen

10.00 - 17.00 Uhr | Halle 17 Raum 0020

Prof. Dr. Michael Herzog

Im zweijährlichen Rhythmus veranstaltet das Forschungsinstitut für Material, Entwicklung und Produktion der Technischen Hochschule Wildau gemeinsam mit dem Kunststoffverbund Berlin / Brandenburg (KuVBB e. V.) die Fachtagung zu hochfesten Kunststoffen in der ingenieurtechnischen Anwendung. Experten aus Industrie und Forschung stellen aktuelle Trends bei der Entwicklung moderner Kunststoffe vor und diskutieren unter anderem Aspekte wie Leichtbaupotentiale und Nachhaltigkeit.

Die Teilnahmegebühr beträgt 60,00 € pro Person.

Zum Veranstaltungsprogramm

Duromer-Tagung
© Michael Herzog

28. Februar 2018 | Forum "Neue Mobilitätsformen"Bereich öffnenBereich schließen

13.00 - 18.30 Uhr | Halle 17 Raum 0030

Prof. Dr. Christian Liebchen, Prof. Dr. Klaus-Martin Melzer, Prof. Dr. Martin Lehnert

Im Mittelpunkt des Forums "Neue Mobilitätsformen" steht das Thema "Ride Sharing". Referenten aus Unternehmen, Genehmigungsbehörden und Wissenschaft beleuchten diese aktuelle Entwicklung zur Reduktion des motorisierten Individualverkehrs aus der Sicht von Service-Qualität, Wirtschaftlichkeit, Regelungsrahmen und Algorithmen. Ein Fokus wird dabei auf dem Austausch der jeweiligen Perspektiven von Start-Ups, ÖPNV-Unternehmen, Aufgabenträgern und Forschung zu Marktchancen und Gestaltungsmöglichkeiten dieser langfristig vielversprechenden Mobilitätsform liegen.

Zum Veranstaltungsprogramm

Forum neue Mobilitätsformen
© Kathrin Viergutz

1. März 2018 | 3. AutomobilSymposium WildauBereich öffnenBereich schließen

9.00 - 17.00 Uhr | Halle 17 Raum 0021

Prof. Dr.-Ing. Stefan Kubica

Der Wandel zur Informationsgesellschaft stellt auch die Automobilindustrie vor enorme Herausforderungen. Die Digitalisierung sowohl im Fahrzeug als auch der begleitenden Prozesse bietet viele Chancen, birgt aber zugleich auch Risiken. So weckt zum Beispiel das Thema "Autonomes Fahren" große Erwartungen, wirft aber auch zahlreiche neue Fragestellungen auf. Das 3. AutomobilSymposium Wildau widmet sich diesen Themen und versteht sich als Diskussionsplattform für Vertreter aus Wissenschaft und Wirtschaft.

Zum Veranstaltungsprogramm

 

Logo AutomobilSymposium Wildau
© Stefan Kubica

1. März 2018 | Schützen und Veredeln von Oberflächen / GraphenBereich öffnenBereich schließen

12.30 Uhr - 17.30 Uhr | Halle 17 Raum 0030

Prof. Dr. Sigurd Schrader

Die Tagung der von der Technischen Hochschule Wildau koordinierten Netzwerke "Schützen und Veredeln von Oberflächen" und "Graphen" dient dem Erfahrungsaustausch zwischen Fachleuten aus Wirtschaft und Wissenschaft. Schwerpunkte sind "Kohlenstoffbasierte Funktionsschichten" und "Graphen" sowie damit verbundener Materialien und Technologien. Vorträge, Posterbeiträge und Diskussionen informieren über Methoden der Schichtherstellung und Schichtanalytik sowie über potentielle Einsatzgebiete. Zudem können innovative Projektideen und Problemlösungen diskutiert und Kooperationen angebahnt werden.

Zum Veranstaltungsprogramm

 

2. März 2018 | 7. Energiesymposium "Lehre und Forschung für die Energiewende"Bereich öffnenBereich schließen

9.00 - 16.00 Uhr | Halle 17 Raum 0030

Prof. Dr. Siegfried Rolle

Seit 2011 wird verstärkt über eine Energiewende gesprochen - oft verstanden nur als Ausstieg aus Atom- und Kohlestrom. Energiewende umfasst aber viel mehr - Strom, Wärme, Verkehr. Dabei spielen die Entwicklung und Verbesserung alternativer Technologien sowie die Ausbildung geeigneter Fachkräfte eine maßgebliche Rolle. In Vorträgen und Diskussionen soll das Thema mit Fachleuten und Sachkundigen aus Lehre und Forschung erörtert werden. Die Veranstaltung richtet sich sowohl an Experten als auch an die interessierte Öffentlichkeit.

Zum Veranstaltungsprogramm

Energiesymposium
© Michael Jergovic

Ort

Campus Technische Hochschule Wildau

Hochschulring 1

15745 Wildau

Anfahrtshinweise

Ansprechpersonen

Transferservice

Technischen Hochschule Wildau

Telefon: +49 (0) 3375 508 129

E-Mail: transfer(at)th-wildau.de