Entwicklung eines zentralen Materialwirtschaftskonzepts für den Krankenhausbetreiber Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH
  1. Sie sind hier:
  2. Forschung und Transfer
  3. Forschungsfelder und Forschungsgruppen
  4. Forschungsfeld 5: Verkehr und Logistik / Transport and Logistics
  5. Sichere Objektidentität
  6. Projekte
  7. Entwicklung eines zentralen Materialwirtschaftskonzepts für den Krankenhausbetreiber Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH

Entwicklung eines zentralen Materialwirtschaftskonzepts für den Krankenhausbetreiber Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH

Die Vivantes betreibt an sechs Klinikstandorten die Logistik für insgesamt neun Kliniken sowie aller zusätzlich zu versorgenden Einrichtungen in Berlin. Die dezentrale Materialwirtschaft sollte in eine zentrale Variante umgewandelt werden. Hierfür wurden die relevanten physischen wie informatorischen Prozesse der Supply Chains neu gestaltet. Ziel des Forschungsprojektes ist ein Zentrallager im Stadtgebiet von Berlin für Vivantes zu entwickeln, welches das Unternehmen in Eigenregie bewirtschaftet. Das Zentrallager ist Grundvoraussetzung für die Zentrale Materialwirtschaft, die für Vivantes erarbeitet werden soll. Die Analyse von Sicherheitsaspekten und der Resilienz in Versorgungsketten des Gesundheitswesens und das Erarbeiten von Optimierungspotenzialen sind ebenfalls Teil der Zielstellung.