EU Research Lab - EUReLa
Europa Flagge

EU Research Lab - EUReLa

Unterstützung für EU-Antragstellung und Projektabwicklung an der TH Wildau und HNE Eberswalde

Hintergrund

Wenn sich Fachhochschulen zunehmend auch im europäischen For­schungsraum etablieren möchten, müssen sie sich speziellen Herausforderungen stellen. Diese reichen von einer allgemein besseren Sicht­barkeit in der Scientific Community über die Ermöglichung einer erfolgreiche Antragstellung bis hin zu einer sicheren Projekt­­ab­wick­lung im Erfolgsfall.

Das EU Research Lab (EUReLa), ein Kooperationsvorhaben der Technischen Hochschule Wildau und der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde, will für diese Herausforderungen Lösungen anbieten. Das gemeinsame Erfahrungswissen von TH Wildau und HNEE soll ermöglichen, dass sich die Fachhochschulen dauerhaft als zuverlässiger Partner für EU-Projekte bewähren können. Alle entwickelten Prozesse und Instrumente werden daher für beide Hochschulen gleichermaßen an­wend­bar sein und über das Datenmanagement für Antragstellende und EU-Projektmitar­bei­te­rinnen und -mitarbeiter dauerhaft verfügbar gemacht.

Ziele des Projekts

Ziel des Projektes ist es, die strategische Ausrichtung beider Hochschulen mit Blick auf die Förderprogramme der Europäischen Union zu stärken. Das EU Research Lab versteht sich als „Entwicklungslabor“ für genau die indivi­­du­­ellen Lösungen, die oftmals an eine entscheidende Grenze im hervorragend ausgebildeten deutschen Beratungssystem treffen. Wenn es um Fragen der konkreten Umsetzung von Abrechnungsprozessen in der Hochschule, zur europäischen Positionierung von Forschungsarbeiten im eigenen Fachbereich oder zu strategischen Entscheidungen über den Eintritt in relevante Netzwerke und Gremien geht, betreten EU-Referentinnen und -referenten gemeinsam mit Antragstellenden und Projektleiterinnen und Projektleitern oftmals instituti­onelles Neuland. Der Aufbau des EU Research Lab an der HNE Eberswalde und der TH Wildau setzt genau an dieser Stelle an und hat drei übergeordnete Ziele:

 

  • Strategic involvement – facilitating visibility
  • EU Proposal Lab – facilitating success
  • EU Project Lab – consolidating success

Aufbau

Das EU Research Lab besteht aus dem EU Proposal Lab an der TH Wildau und dem EU Project Lab an der HNE Eberswalde. Im EU Proposal Lab wird eine Toolbox zur Unterstützung von Antragstellenden, im EU Project Lab eine Toolbox zur Unterstützung der Verwaltung in der Projekt­ab­wicklung entwickelt. Hinzu kommen Maßnahmen der Research Intelli­gence an beiden Standorten zu den jeweiligen Forschungsschwerpunkten.

Strategic InvolvementBereich öffnenBereich schließen

  • Erstellung von Research Intelligence Reports für Forschungsschwerpunkte
  • Netzwerkaktivitäten auf EU-Ebene

EU Proposal LabBereich öffnenBereich schließen

  • Proposal-Toolbox mit nützlichen Hilfen für Antragstellung
  • Proposal Test Series  für Proposal-Checks anhand der Evaluationskriterien

EU Project LabBereich öffnenBereich schließen

  • Project-Toolbox mit nützlichen Hilfen für die Projektabwicklung
  • Prozessoptimierung für das Management von EU-Projekten

Ihre Ansprechpartnerinnen

Marianne Polkau

Technische Hochschule Wildau

Tel.: +49 3375 508 362
Mail: marianne.polkau@th-wildau.de

Dr. Berit Michler

Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde

Tel.: +49 3334 657 181
Mail: berit.michler@hnee.de

Webseite der HNEE