Kooperierende Hochschulen
Holzwand mit Hochschullogos

Kooperierende Hochschulen

Um den Nachwuchswissenschaftlern und Nachwuchswissenschaftlerinnen den Zugang zur Doktorarbeit zu ermöglichen, hat die TH Wildau mit mehreren Hochschulen sowie Universitäten eine Vereinbarung zur kooperativen Promotion abgeschlossen.

Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg

Die Brandenburgische Technische Universität Cottbus - Senftenberg ist die zweitgröße Universität Brandenburgs und wurde 2013 neu gegründet. Seit 2019 besteht zwischen der BTU CS und der TH Wildau eine Kooperation zur strukturierten und qualifizierten Ausbildung junger Nachwuchswissenschaftler und Nachwuchwissenschaftlerinnen innerhalb ihrer Promotion im Rahmen des Innovations- und Karrierecenters Integrated Engineering (IKC IE).

Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der TH Wildau, die zur Promotion befähigt sind, haben die Möglichkeit im Rahmen eines kooperativen Vorhabens über die BTU CS zu promovieren und gleichzeitig an der TH Wildau zu arbeiten.

 

Alle Informationen zur Promotion an der BTU CS finden Sie unter folgendem Link:

www.b-tu.de/studium/bewerbung-zulassung/promotion-phd/promotion

Universität Tor Vergata in Rom

Zwischen der TH Wildau und der Universität Tor Vergata in Rom existiert seit circa zehn Jahren ein kooperatives Promotionsverfahren. Jährlich erfolgt innerhalb dieser Kooperation ein Treffen an der TH Wildau zwischen den italienischen Professoren und Professorinnen sowie den betreuenden Professoren und Professorinnen der TH Wildau. Die Doktoranden und Doktorandinnen präsentieren ihren aktuellen Forschungsstand und stellen sich den kritischen Fragen der anwesenden Mitgliedern der kooperierenden Hochschulen.

 

Die Promotion über die Universität Tor Vergata ist auf exakt 3 Jahre begrenzt. Jeder Jahrgang startet zum November des jeweiligen Jahres. Hierfür erfolgt eine digitale Anmeldung im Portal der italienischen Universität. Die Prüfung des eingereichten Themas erfolgt über ein Onlineauswahlverfahren mit den itialienischen Gutachtern und Gutachterinnen. Nach erfolgreicher Aufnahme im PhD-Programm findet ein jährliches Treffen im Zeitraum Oktober/November zur jährlichen Statusabfrage statt. Die Dissertation ist zum 15. Januar nach dem absolvierten dritten Jahr abzugeben und im Frühjahr des selben Jahres zu verteidigen.

Aktuelle Informationen erhalten Sie unter folgendem Link:

www.th-wildau.de/hochschule/aktuelles/neuigkeiten/news/kooperative-promotionen-mit-der-universitaet-tor-vergata-in-romitalien/

Sprecherin des Graduiertenkollegs


	Prof. Dr.-Ing. Ute Geißler

Prof. Dr.-Ing. Ute Geißler Prof. Dr.-Ing. Ute Geißler

Koordination des Graduiertenkollegs


	M. Sc. Josefine Johanna Gottschalk

M. Sc. Josefine Johanna Gottschalk M. Sc. Josefine Johanna Gottschalk