Molekulare Biotechnologie und funktionelle Genomik
Transferpass Molekulare Biotechnologie und funktionelle Genomik
Transferpass

Molekulare Biotechnologie und funktionelle Genomik

Angewandte Biowissenschaften

Leistungsangebote

  • Strukturelle und funktionelle Genomik (Wetlab und Bioinformatik)
  • Analyse differenzieller Genexpression mit Systemen offener (subtraktive Techniken) und geschlossener Architektur (RT-PCR, Array-basierend) auf mRNA und Proteinebene
  • Funktionsanalyse einzelner Gene
  • Genotypisierung
  • Mutagenese und automatisiertes Screening von Mikroorganismen
  • Beratung bei Projekten im Übergang von der Genomik / Transkriptomik zur Anwendung
  • DNA / RNA und Proteinanalytik (s. u.: Genotypisierung, Multiplexanalytik, etc.)
  • Identifikation differenziell exprimierter Gene insbesondere in Nicht-Modell-Organismen / Systemen
  • Konstruktion von genomischen und cDNA Bibliotheken (auch subtrahierte und normalisierte)
  • High-Throughput-PCR und robotergestützte Analytik
  • Mikroskopie: RNA-InSitu und Immunhistochemie, Inkubation von Zellen / Organismen im Mikroskop für Zeitrafferaufnahmen, 3-D-Analyse, automatisierte Bilderkennung

Labore

  • Labore für Molekularbiologie, Bioanalytik und Zellkultur

Geräte / Spezialausstattung

  • Roche Lightcycler 480  RT-PCR System für Multititerplattenformate (96er und 384er)
  • Agilent 2100 Bioanalyzer Mikrofluidisches Lab-on-a-chip System für elektrophoretische und flow-cytometrische Anwendungen zur Analyse von DNA, RNA, Protein und Zellen
  • Nanodrop Spektrophotometer zur Analyse kleinster Probenmengen
  • Bioplex 200 (BioRad) Multiplex Suspension Array System zur simultanen Analyse von bis zu 100 Biomolekülen (DNA, Antikörper, etc.)
  • Spotter (Macro- und Microarrayer) für DNA und Proteine (Biogrid und Microgrid)
  • Pipettierroboter TECAN RSP 150 mit verschiedensten Funktionen (Kühlen, Wärmen, Mischen) und angeschlossenem Multititerplatten-Reader Genios
  • High-Throughput-PCR System Tetrade (MJ Research) für bis zu 1536 Reaktionen
  • Inverses gekapseltes Fluoreszenzmikroskop Keyence BZ-8100 mit digitaler Steuerung; 3D-Analyse in Echtzeit, Mehrkanal-Zeitrafferaufnahme; integrierter Inkubationskammer für Zellen u. ä.
  • Verschiedene Zeiss-Systeme für Fluoreszenzmikroskopie, mit entsprechender Kamera und Software
  • Hochleistungsrechner für Genomik und Bildverarbeitung
  • S1-Labor mit Cleanbench, Autoklav, Elektroporation, Gelelektrophorese (einschl. Puls-Feld) und digitaler Dokumentation, PCR, Crosslinker, umfangreichen Lagermöglichkeiten bei -80 Grad
  • Teile unseres Labors sind derzeit außerdem für den Umgang mit dem Pflanzenquarantäneschaderreger PSTVd zugelassen. Das Labor unterliegt einem QM Prozess und implementiert Standards nach ISO 9001 bzw. 17025

Patente / Erfindungen

  • Patentanmeldungen aus Projekten mit einem Partner aus der Pharmaindustrie im Bereich Tumor- und Herz-Kreislaufforschung: WO03054541, WO0196561, WO0185936, WO0183745, WO0177148, WO0166762, WO0159133

Kooperationen

  • Industrielle Partner: Oncoscience AG Wedel, Probiogen Berlin, Institut für angewandte Gewässerökologie Seddin, MedInnovation Wildau, Cyano Biofuels Berlin, Elsner PAC Dresden und andere
  • Akademische Partner: Deutsches Krebsforschungszentrum Heidelberg (verschiedene Abteilungen), Universitäten Irvine (Kalifornien), Galway (Irland), Poznan (Polen), Heidelberg, Würzburg, Aachen und Stuttgart, GSF Neuherberg, VTT Turku (Finnland) und andere
  • Langjährige Mitarbeit in der Abteilung Funktionelle Genomanalyse des deutschen Krebsforschungszentrums und fortgesetzte Kooperation

Projekte und Veröffentlichungen

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der Forschungsgruppe

Ihre fachliche Ansprechperson:

Prof. Dr. sc. hum. Marcus Frohme

Tel.: +49 3375 508 249
Mail: marcus.frohme@th-wildau.de
Haus 16, Raum 2008


Zum Profil