Abstracts
Blick in den Raum des Bibliothekssymposiums

Abstracts

14. Wildauer Bibliothekssymposium am 13. & 14 September 2022

Innovationskultur braucht Riskobereitschaft und Fehlerkultur – darin sind sich alle einig. Nur: Was konkret kann helfen, beides praktisch zu leben im Bibliotheksalltag?

Unter dem Arbeitstitel “Best of Scheitern” (oder “Schön scheitern”, “Protypen schaffen Typen”, “FuckUp Night”), soll in einem Überblick mit den TeilnehmerInnen zunächst gesammelt werden, was dazugerechnet werden kann. Herausgearbeitet werden soll, wie Akzeptanz, Transparenz dafür einen festen Platz finden kann. Eine sytematische Erfassung soll angestrebt werden und als lesson learned einer projektinitiierten Bibliotheksarbeit zur Seite gestellt werden. Gescheiterte Ideen/Projekte/Lösungen sollte es genug geben, die ein Schatz sind, wenn man daraus die richtigen Schlüsse für ähnliche Ansätze zieht, ob z.B. im Einsatz von Discovery-Tools, Ausleihbetrieb, QR-Codes, Medienerwerbung, RFID-Geräten etc.

13.09.2022: Best of Scheitern & Informelles Roboter-Anwendertreffen

Prof. Dr. Thorsten Koch, Zuse Institut Berlin (ZIB): Warum scheitern Projekte und kann man etwas dagegen tun?

Jemand sagte mal: "Bei der NASA explodieren nicht genug Raketen", das ist ein klares Zeichen, dass die Projekte nicht fortschrittlich genug sind.

Viele Projekte scheitern, besonders, wenn man sie an den ursprünglichen Zielen misst. Wann ist das schlecht? Was kann man dagegen tun? Einige Betrachtungen aus 20 Jahren Erfahrung und der Versuch etwas zu verallgemeinern.


 

Thorsten Koch
© Thorsten Koch

14.09.2022: Best of Scheitern