PROMOS-Stipendienprogramm
Taschenrechner

PROMOS-Stipendienprogramm

Studieren außerhalb Europas? Informiere dich über PROMOS!

PROMOS - Programm zur Steigerung der Mobilität von deutschen Studierenden

Allgemeine Informationen zum PROMOS-ProgrammBereich öffnenBereich schließen

Der DAAD hat Ende 2010 sein Programmangebot neu strukturiert und etliche bisherige Programme zur Förderung von Auslandsaufenthalten bis zu einem halben Jahr unter dem neuen Programm PROMOS zusammengefasst, welches seit Januar 2011 von den Hochschulen administriert wird.

Das PROMOS–Programm zielt auf die Steigerung der Mobilität von deutschen Studierenden ab. Über PROMOS können gemäß den Förderrichtlinien des DAAD Studienaufenthalte, Studienreisen, Praktika, Forschungsaufenthalte für Abschlussarbeiten, Sprach- und Fachkurse sowie Studien- und Wettbewerbsreisen weltweit gefördert werden.

Die Förderung erfolgt in Form von Teilstipendien und/oder Reisekostenpauschalen. Die Höhe der Stipendienraten und Reisekostenpauschalen war dabei bislang abhängig vom jeweiligen Zielland und bemaß sich nach der Höhe der üblichen Teilstipendienraten des DAAD.

Eine Verlängerung der Stipendien über 6 Monate hinaus ist nicht möglich.

Das PROMOS–Stipendium kann nicht mit anderen Förderungen kombiniert werden. Beim Bezug von Auslands-BAföG können neben der Aufenthaltspauschale ab 2012 auch  Reisekostenpauschalen gewährt werden (in diesem Fall entfällt aber der Reisekostenzuschuss des Auslands-BAföG). Studierende müssen ihrem Bafög-Amt den Erhalt des DAAD-Stipendiums anzeigen. Dieses wird dann ggf. auf die BAföG-Leistungen angerechnet, sofern das PROMOS–Stipendium den Betrag von 300 Euro monatlich übersteigt.

Was wird an der TH Wildau über PROMOS gefördert?Bereich öffnenBereich schließen

Die Stipendien orientieren sich an den Förderrichtlinien des DAAD. Angesichts der begrenzten Mittel konzentriert sich die TH Wildau - im Einklang mit der hochschulinternen Orientierung auf die Förderung längerfristiger und nachhaltiger Auslandsvorhaben - auf folgende Programmlinien:

Studienstipendien (1 bis 6 Monate)

Es gibt sowohl Kurzstipendien (etwa für Abschlussarbeiten) als auch Stipendien für Studienaufenthalte im (außereuropäischen) Ausland von bis zu 6 Monaten. Dabei werden Studienaufenthalte im Rahmen von Hochschulkooperationen der TH Wildau (z.B. mit Partner-Universitäten in China, Brasilien und Australien) und von Studierenden aus auslandsbezogenen Studiengängen bevorzugt gefördert.
Semesterstipendien im europäischen Ausland sind in der Regel nur dort möglich, wo keine ERASMUS-Kooperation besteht.

Praktika (6 Wochen bis 6 Monate)

Praktika von Studierenden sind grundsätzlich weltweit förderfähig. Allerdings können Praktika in EU-Ländern, Island, Liechtenstein, Norwegen und der Türkei wegen Überschneidung mit dem Praktikantenprogramm von ERASMUS i.d.R. nicht gefördert werden.

Eine Förderung von Auslandsaufenthalten in anderen Programmlinien von PROMOS – hierzu zählen bspw. Studienreisen (mind. 5 Studierende für max. 12 Tage in Begleitung eines Hochschullehrers) oder Fachkurse (z.B. Sommerkurse an ausländischen Hochschulen) - kann vorbehaltlich der Verfügbarkeit ausreichender Mittel erfolgen (auf Antrag der/s entsprechenden Hochschullehrers/in und nach qualifizierter Auswahl Bewerber/innen im Fachbereich).

Website PROMOS-Stipendium für Auslandspraktikum

Studienreisen

Die TH Wildau fördert insbesondere Studienreisen an Partnerhochschulen (mind. 5 Studierende für max. 12 Tage in Begleitung eines Hochschullehrers). Diese dienen neben der fachlichen Qualifikation (z. B. Spezialmodule im Bereich Logistik) auch der Durchführung gemeinsamer Projekte mit Studierenden und Dozenten der jeweiligen Partnerhochschulen in Verbindung mit der Vermittlung landeskundlichen Wissens.

Die (anteilige) Finanzierung solcher Studienreisen erfolgt vorbehaltlich der Verfügbarkeit ausreichender Mittel und auf Antrag der/s entsprechenden Hochschullehrers/in sowie nach nachgewiesene qualifizierte Auswahl Bewerber/innen im Fachbereich.

Förderbedingungen

Um ein PROMOS–Stipendium können sich Studierende bewerben, die regulär an der TH Wildau immatrikuliert sind und die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen, sowie Studierende nicht-deutscher Nationalitäten, die Deutschen gemäß §8 Absatz 1 Ziffer 2 ff., Absatz 2, 2a und 3 BAföG gleichgestellt sind (z.B. Inhaber einer Daueraufenthaltsbescheinigung oder einer Niederlassungserlaubnis).

Fördersätze im DAAD-Programm PROMOSBereich öffnenBereich schließen

Hier finden Sie die Fördersätze im Programm PROMOS:

Hinweis: Leider verfügt die TH Wildau nur über ein sehr begrenztes Budget in diesem Programm. Daher können längere Studienvorhaben im außereuropäischen Ausland (Studienaufenthalte, Praktika, Abschlussarbeiten) meist nur teilweise finanziell gefördert werden.

Dies bedeutet, dass i. d. R. entweder nur ein (zeitlich begrenztes) Teilstipendium für den Aufenthalt oder aber ein Reisekostenzuschuss (Teilstipendium Mobilität) bewilligt werden können.
Studierende, die Anspruch auf Auslands-BAföG haben, erhalten keinen Reisekostenzuschuss, da eine entsprechende Pauschale bereits über das Auslands-BAföG gewährt wird.

Die in der Tabelle angegebenen Aufenthaltspauschalen gelten nur für Studienreisen.

Studiengebühren an Gasthochschulen können aufgrund der geringen Mittel generell nicht aus PROMOS-Mitteln bezuschusst werden.


	Dr. phil. Angelika Schubert

Leitung International Office & Outgoing-Mobilität Dr. phil. Angelika Schubert Dr. phil. Angelika Schubert

Tel.: +49 3375 508 197
Mail: angelika.schubert@th-wildau.de
Haus 13, Raum 034

Zum Profil