Erfolgsfaktor(en im) Selbststudium 2.0
Fachtag

Erfolgsfaktor(en im) Selbststudium 2.0

Diskursive Fachtagung an der Technischen Hochschule Wildau

Bundesweite Fachtagung an der TH Wildau

Am 24. und 25.02.2020 fand an der TH Wildau die diskursive Fachtagung "Erfolgsfaktor(en im) Selbststudium 2.0"statt. Insgesamt 70 Teilnehmende aus dem gesamten Bundesgebiet haben das Selbststudium "The next generation" in den Blick genommen und die folgenden Fragestellungen diskutiert:

  • Was benötigen heutige Studierende für ein erfolgreiches Selbststudium?
  • Welche Unterstützung sollen Hochschulen für ein erfolgreiches Selbststudium anbieten?
  • Welche (digitalen) Kompetenzen werden benötigt?
  • Welche relevanten Unterschiede gilt es im Selbststudium zu berücksichtigen angesichts der Heterogenität der Studierenden (z.B. Herkunftsländer, Bildungshintergründe)?

 

Die Workshops wurden in drei verschiedenen Themensessions angeboten:

  • zielgruppenspezifische Aspekte des Selbststudiums unter Berücksichtigung der Heterogenität und Diversität der Studierenden
  • (digitale) Kompetenzen für das Selbststudium
  • (Selbst-) Lernräume und Selbstlernkonzepte in Studium und Lehre

Einen Teil der Workshop-Präsentationen werden in Kürze auf dieser Website bereitgestellt.

Darüber hinaus gab es zu den drei Themenfeldern eine Postervorstellung. Die Poster stehen weiter unten als Download zur Verfügung.

Einen ersten Eindruck über die Tagungsinhalte erhalten Sie über das Tagungsprogramm. Dies finden Sie hier in ausführlicher Version

 

Die Fachtagung wurde durch das Qualitätspakt-Projekt der TH Wildau "SOS-TEAM – Strukturierung und Optimierung des Selbststudiums. Tutoring, E-Assessment, Mathematik" organisiert mit dem Ziel, einen Austausch mit anderen Projekten im Rahmen des Qualitätspakts Lehre zu ermöglichen und nachhaltige Impulse für das selbstgesteuerte und selbstorganisierte Lernen sowie für die Kompetenzentwicklung von Studierenden zu setzen.

 

Die vorgestellten Poster

Themenfeld I: Zielgruppenspezifische Aspekte des Selbststudiums

Themenfeld II: (Digitale) Kompetenzen für das Selbststudium

Themenfeld III: (Selbst-)Lernräume und Selbstlernkonzepte in Studium und Lehre

Präsentationen und Dokumentationen der Keynote und der Workshops

Begrüßung

Prof. Nikola F. Budilov-Nettelmann, TH Wildau, Präsentation mit Publikumsabfrage

Keynote

Norbert Pengel, Universität Leipzig: "Kompetenzentwicklung und Selbststudium"

Session I: (Selbst-)Lernräume/Selbstlernkonzepte in Studium und Lehre

Workshop 1

Monika Haberer und Anja Horn, TU Kaiserslautern: "(Selbst-)Lernräume: Visionen und Bedarfe"

Workshop 2

Prof. Dr. Kay-Rüdiger Harms, Ostfalia Hochschule: "Selbstorganisiert lernen am Beispiel des Faches Mathematik"

Workshop 3

Marko Heyner, HAW Hamburg: "Tutorien - Mehr-Wert für Tutorinnen und Tutoren"

Session II: Zielgruppenspezifische Aspekte für das Selbststudium

Workshop 4

Sabine Bucher und Ekaterina Loskutnikova, TH Wildau: "Please get in touch - wie unterstütze ich internationale Studierende im Selbststudium?"

Workshop 5

Dr. Xenia V. Jeremias, TH Wildau: "Zwischen Hörsaal und Selbststudium: Studierende mit fachlichem Unterstützungsbedarf"

Workshop 6

Dörte Esselborn, Universität Potsdam: "Ene, mene miste, es rappelt ... in Ruhe lernen? Selbststudium beim Studium mit Familie"

Session III: (Digitale) Kompetenzen für das Selbststudium

Workshop 7

Thu Van Le Thi, TH Nürnberg: "Föderung von (digitalen) Schlüsselkompetenzen für das selbstgesteuerte Lernen im digitalen Zeitalter"

Workshop 8

Dr. René Krempkow, Humboldt-Universität Berlin: "Wie können wir digitale und fächerübergreifende Kompetenzen für die Qualitätsentwicklung der Lehre erfassen"

Workshop 9

Moritz Meißner: "Digitale Kompetenzen - Selbststudium und Kollaboration 4.0"

Ansprechpartnerin

Christina Jolowicz

Tel. +49 (0)3375 508 522

E-Mail: christina.jolowicz(at)th-wildau.de