FAQ zum MINT-Orientierungsexpress
Dampflok TH Wildau im Winter

FAQ zum MINT-Orientierungsexpress

FAQ zum MINT-Orientierungsexpress

Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zum MINT-Orientierungsexpress - Studienjahr 2021/2022!

Für wen ist der MINT-Orientierungsexpress geeignet?Bereich öffnenBereich schließen

Der MINT-Orientierungsexpress zielt auf studieninteressierte Frauen und Männer ab, die mit dem Gedanken spielen, ein MINT-Studium aufzunehmen, aber noch unentschlossen in der Wahl ihres Studiengangs sind. Ob Sie Abitur oder eine berufliche Qualifikation haben, ist dabei unerheblich.
Neben erweiterten Orientierungsangeboten werden Sie mittels systematischer Angebote (z. B. Vermittlung und Vertiefung von MINT-Grundlagen, Grundlagenkurs Wissenschaftliches Arbeiten) auf ein MINT-Studium an der TH Wildau und anderen Hochschulen vorbereitet.

Gibt es Zugangsvoraussetzungen für den MINT-Orientierungsexpress?Bereich öffnenBereich schließen

Nein, es gibt keine Zugangsvoraussetzungen für den MINT-Orientierungsexpress.

Für ein mögliches folgendes Studium müssen natürlich die entsprechenden Zugangsvoraussetzungen erfüllt werden.

Und wenn ich gar nicht sicher bin, ob ein (MINT-)Studium für mich passt?Bereich öffnenBereich schließen

Dann sind Sie genau richtig im MINT-Orientierungsexpress! Hier geht es um Fragen wie:

  • "Soll ich überhaupt studieren?"
  • "Kann ich mit meinen Vorkenntnissen ein MINT-Studium schaffen?"
  • "Welcher Weg passt am besten zu meinen persönlichen Interessen und Zielen?"

Im Modul Orientierungskompass und in individuellen Beratungen besprechen wir diese und ähnliche Fragen gerne mit Ihnen.

Wie erleichtert der MINT-Orientierungsexpress den Studieneinstieg?Bereich öffnenBereich schließen

Zum Start des MINT-Orientierungsexpress im Sommersemester werden ein Eingangstest in Mathematik und zum Wintersemester 2022 Eingangstests in Physik und Informatik durchgeführt. Diese Tests geben Ihnen eine qualitative Rückmeldung zu Ihrem Wissensstand im jeweiligen Fach und erleichtern Ihnen Ihre Selbsteinschätzung.

Zusätzlich zu den Grundlagenmodulen (Fit für ..., Wissenschaftliches Arbeiten) gibt es Module zur Orientierung, die Sie darin unterstützen werden, den passenden Studiengang zu wählen und den nachfolgenden Studieneinstieg leichter zu meistern. Außerdem werden Sie im MINT-Orientierungsexpress grundlegende Studientechniken und -formate kennenlernen, wie z. B. Vorlesung, Übung, Tutorium und die an der TH Wildau genutzte Moodle-Lernplattform. Ganz nebenbei können Sie auch von den studienbegleitenden Unterstützungsangeboten für Studierende in der Studieneingangsphase profitieren. Dazu zählen beispielsweise die Mathematik- und MINT-Tutorien oder auch fit4study-Angebote, an denen auch Studierende aus den MINT-Studiengängen teilnehmen.

Welche Studiengänge der TH Wildau werden vorgestellt?Bereich öffnenBereich schließen

Im Rahmen des Orientierungsmoduls werden Ihnen in Form einer Ringvorlesung alle informatikbasierten und naturwissenschaftlich-technischen Bachelorstudiengänge der TH Wildau näher vorgestellt.

Darüber hinaus erhalten Sie in der Vortragsreihe der Berufsfeldorientierung praxisnahe Einblicke in verschiedene MINT-Berufsfelder und spätere berufliche Perspektiven. Dazu werden Vertreterinnen und Vertreter u.a. relevanter Berufsverbände und Branchennetzwerke der Region aber auch Alumni der TH Wildau zu Wort kommen.

Wird die Teilnahme bei der Bewerbung auf NC-Studiengänge berücksichtigt?Bereich öffnenBereich schließen

Zur Zeit eröffnet Ihnen eine Teilnahme am MINT-Orientierungsexpress leider keine Vorteile bei der Studienplatzvergabe für die zulassungsbeschränkten Studiengänge der TH Wildau. Diese Überlegungen werden in die weiteren Planungen und die Weiterentwicklung des Programms einfließen.

Werden auch Themen wie Klimaschutz, Energiewende und ähnliche angesprochen?Bereich öffnenBereich schließen

Dazu bieten wir Ihnen im Modul Blue Engineering die Möglichkeit, sich fundiert mit diesen Fragen - auch mit Bezug auf ein mögliches berufliches Umfeld - auseinanderzusetzen.

Lassen Sie sich überraschen, wie viele Bezüge es aus einem MINT-Studium zu diesen und anderen Zukunftsthemen gibt!

Angemeldet - und dann?Bereich öffnenBereich schließen

Nachdem Sie sich zum MINT-Orientierungsexpress angemeldet haben, erhalten Sie eine Anmeldebestätigung.

Zur Auftaktveranstaltung lernen Sie uns und die Mitteilnehmenden kennen. Rechtzeitig vor der Auftaktveranstaltung werden Sie weitere Informationen erhalten und können sich selbstverständlich schon gerne bei der Wahl Ihrer Module im Wahlpflichtbereich beraten lassen. 

 

Gibt es technische Voraussetzungen für den MINT-Orientierungsexpress?Bereich öffnenBereich schließen

Abhängig von der aktuellen Corona-Pandemieentwicklung kann es sein, dass der MINT-Orientierungsexpress in digitaler Form durchgeführt werden muss. Dafür benötigen Sie ein internetfähiges Endgerät. Wir empfehlen Ihnen einen Laptop bzw. festen PC mit ausreichend großem Display (15'' oder größer), einer Webcam und einem ausreichend schnellen Internetzugang. Für die akustische Kommunikation empfehlen wir Ihnen ein Headset, um die Gefahr von Feedbackschleifen zu minimieren.

Sie können davon ausgehen, dass Ihr Internetzugang schnell genug ist, wenn Sie ohne Probleme HD-Filme streamen oder Online-Spiele ohne Lagging spielen können.

 

Haben Sie weitere Fragen?Bereich öffnenBereich schließen

Haben Sie weitere Fragen, die noch nicht beantwortet sind? Dann stellen Sie diese Fragen hier: thmintplus@th-wildau.de. Wir beantworten sie gerne!

Der MINT-Orientierungsexpress ist zum Studienjahr 2021/2022 am 18. September gestartet

Sollten Sie kurzfristig dennoch Interesse an einer Teilnahme haben, kontaktieren Sie uns bitte direkt über thmintplus(at)th-wildau.de

Kontaktdaten der Mitarbeitenden

Projektleitung

Christina Jolowicz 
Telefon: +49 3375 508 522
Beate Schappach 
Telefon: +49 3375 508 698
Christopher Cohrs 
Telefon: +49 3375 508 108

Projektmitarbeitende

Dr. Xenia V. Jeremias 
Telefon: +49 3375 508 388
Steffen Kubotsch
Telefon: +49 3375 508 773

oder E-Mail: thmintplus(at)th-wildau.de

Telefonsprechstunde

Di 16:00-17:00 Uhr: +49 3375 508 698
Do 12:00-13:00 Uhr: +49 3375 508 698

Weiterführende Informationen zum Europäischen Sozialfonds (ESF) im Land Brandenburg finden Sie unter https://esf.brandenburg.de/esf/de/ und zur Europäischen Kommission (EC) unter https://ec.europa.eu/info/index_de.