Durchführung des Praktikums

Durchführung des Praktikums

I. Beginn des Praktikums

Zu Beginn des Praktikums sollten Sie ausführlich  mit dem Studenten/der Studentin Rücksprache halten, um mögliche Unklarheiten zu vermeiden.

1. Vorstellung der Studierenden

Die Studierenden sollten im Kollegenkreis vorgestellt werden.

2. Organisatorische Absprachen mit dem Studenten/der Studentin:

- Absprachen zu geplanten Terminen

- Hinweise auf anzuwende Formalien in Ihrer Behörde (z.B. Mustervorlagen, Schriftarten etc.)

3. Inhaltliche Absprachen mit den Studenten/der Studentin

Zu Beginn des Praktikums bietet es sich an, zunächst den konkreten Kenntnisstand des Studenten/der Studentin zu ermitteln. Hierfür bieten sich insbesondere folgende Hilfsmittel an:

 

1. Orientierung am Modul-Handbuch der TH Wildau zum Studiengang

- Ermittlung des theoretischen Kenntnisstandes an Hand des Modul-Handbuches des Studiengangs

 

2. Gespräch mit Studierenden

- Gespräch mit Studierenden über bisherigen Kenntnisstand und Werdegang. Hierzu bieten sich inbsesondere folgende Fragen an:

a. Wie ist der bisherige berufliche Werdegang der/des Studierenden?

b. Welche Erwartungen haben Sie an die/den Studierenden?

c. Welche Erwartungen hat die/der Studierende an die Betreuung?

 

3. Bearbeitung eines Mustervorganges (ohne Bewertung)

Bearbeitung einer Aufgabe aus Ihren Bereich durch die/den Studierenden und anschließende Rücksprache zu dieser Aufgabe.  Im Rahmen der Rücksprache zu dieser Aufgabe können Sie insbesonde klären, welche Unklarheiten es im Rahmen der Bearbeitung gab  (z.B. unklare Aufgabenstellung, Unkenntnis über geforderte Formalien seitens der Behörde).

 

4. GGf. Einholung eines Personalblattes

Möglicherweise gibt es in Ihrem Hause ein Personalblatt über die/den Studierenden, die Ihnen bereitgestellt werden können.

 

4. Informationen über den Inhalt des Praktikums

Information der Studierenden über den Inhalt der Praktika zu folgenden Punkten:

1. Zeitlicher Aufbau des Praktikums (wann werden welche Inhalte vermittelt)

2. Inhaltliche Themenschwerpunkte.

 

II. Einbeziehung der/des Studierenden im laufenden Praktikum

1. Teilnahme an Termienen

Im Rahmen des Praktikums sollten Sie den/die Studierenden durchgängig einbeziehen. Dies kann z.B. durch Teilnahme der/des Studierenden an folgenden Terminen erfolgen:

a. Dienstberatungen

b. Sonstige Termine (ggf. auch bei Terminen von anderen Mitarbeitenden)

c. Ggf. Teilnahme an Fortbildungen

 

2. Haltung von Vorträgen

Der/die Studierenden können Vorträgen zu interessanten Themen im Sachgebiet halten.

 

3. Durchführung von Feedbackgesprächen

Bestenfalls sollten Feedback-Gespräche regelmäßig durchgeführt werden. Nach der Hälfte des Praktikums bietet es sich an, ein Feedback-Gespräch mit den Studierenden zu führen.

 

Zuletzt geändert: Montag, 7. Februar 2022, 15:16