BMVI-Stiftungsprofessur Radverkehr
Blick auf den Campus

BMVI-Stiftungsprofessur Radverkehr

Willkommen auf den Seiten zur Stiftungsprofessur "Radverkehr in intermodalen Verkehrsnetzen"

zum Studiengang
  1. Sie sind hier:
  2. Studieren und Weiterbilden
  3. Studiengänge
  4. Radverkehr (M. Eng.)
  5. Projekt Stiftungsprofessur Radverkehr

03. Februar 2022: Roadshow zum Thema "Digitale Tools in der Radverkehrsplanung"

Die Roadshow des Bundesministeriums für Digitales und Verkehr war am 3. Februar 2022 an der TH Wildau zu Gast. Das Team der Stiftungsprofessur Radverkehr in intermodalen Verkehrsnetzen zeigte Einblicke in aktuelle Forschungsaktivitäten. Der Fokus lag diesmal auf digitalen Werkzeugen, welche die Datengrundlage für eine bedarfsorientierte Radverkehrsplanung liefern sollen.

  • Prof. Christian Rudolph stellte zunächst die Stiftungsprofessur und den gleichnamigen Master-Studiengang vor und gab einen Überblick über die laufenden Forschungsaktivitäten.
  • Denise Kramer, wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Stiftungsprofessur, und Heiko Rintelen, Geschäftsführer und Gründer von FixMyCity, präsentierten u.a. digitale Planungstools, welche gerade im Reallabor des Forschungsprojekts NUDAFA entwickelt werden.
  • Zoe Ingram, wissenschaftliche Mitarbeiterin des Innovation Hub 13Reinhard Otter von der OpenBikeSensor Community und Simon Metzler, Laboringenieur an der Stiftungsprofessur, stellten das Projekt „Zu nah? Mit Abstand mehr Sicherheit! Bürger/-innen und TH Wildau messen den Überholabstand zwischen Fahrrad und Auto mit dem OpenBikeSensor“ vor.

1. Dezember 2021: Verkehrswissenschaftliches Kolloquium TH Wildau

Prof. Christian Rudolph hält einen Impulsvortrag auf dem Verkehrswissenschaftlichen Kolloquium zum Thema "Möglichkeiten der Einflussnahme beim Bau und der Planung von Radverkehrsanlagen durch engagierte Bürger*innen am Beispiel der Bürger*innenradwege in NRW". Das Kolloquium beginnt mit einem Übersichtsvortrag zum Thema Radverkehr in der (groß-)städtischen Verkehrspolitik durch den ehem. Abteilungsleiter Verkehr beim Berliner Senat, Herrn Dr. Kunst, dem ein Korreferat zur Kategorisierung von Städten hinsichtlich ihres Fortschritts in der Radverkehrsplanung durch Tilmann Bracher (Deutsches Insitut für Urbanistik) folgte. Konzept und Moderation Prof. Ralf Kohlen, Leiter der Professur Verkehrsmanagement an der TH Wildau.

Weitere Infos: www.th-wildau.de/hochschule/aktuelles/veranstaltung/verkehrswissenschaftliches-kolloquium-wildau/

26. November 2021: 1. Digitaler Bürgerdialog Görlitz

Auf dem ersten digitalen Bürgerdialog hält Prof. Christian Rudolph einen Impulsvortrag zum Thema „Gute Beispiele gesamtstädtischer Radverkehrskonzepte als Anregung für die Görlitzer Verkehrsplanung“. In seinem Vortrag beleuchtet er internationale Leuchturmprojekte zur Verkehrsreduzierung und gleichzeitiger Förderung des Radverkehrs.

© City Initiative Görlitz e.V.

13. November 2021: Kinderuni an der TH Wildau

Prof. Christian Rudolph engagiert sich bei der Kinderuni der TH Wildau und hält einen Vortrag zum Thema „Zwischen Fahrrad und Auto: Innovative Fahrradkonzepte“.
In seinem Vortrag stellt er die neuesten Modelle an drei- und vierrädrigen Fahrradkonzepten vor und erläutert deren Einsatzpotenziale im Personen- und Wirtschaftsverkehr.

Link zu Vortrag auf YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=rpF_jaaQPqs

25. Oktober 2021: Erstes Symposium zu Nachhaltigkeit an der TH Wildau

Prof. Christian Rudolph stellt auf dem ersten Symposium zu Nachhaltigkeit an der TH Wildau die Forschungsagenda der Stiftungsprofessur vor und diskutiert mit Kolleg*innen über Nachhaltigkeitsthemen in Forschung und Lehre und welche Rolle der Radverkehr dabei spielt.

Weitere Infos:  https://www.th-wildau.de/index.php?id=33968

16. bis 18. August 2021: AGFK-Seminar zur Gestaltung des Radverkehrs auf kommunaler Ebene

Caroline Huth und Simon Metzler tragen auf dem Seminar der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Kommunen (AGFK) in der Heimvolkshochschule am Seddiner See vom 16. bis zum 18. August 2021 zum Thema „Radverkehr in ländlichen Räumen und Beitrag des Studiengangs Radverkehr in intermodalen Verkehrsnetzen an der TH Wildau“ vor. Darüber hinaus diskutiert Caroline Huth in ihrem Vortrag wie der Radverkehr Antrieb der Mobilitätswende in ländlichen Räumen sein kann. Simon Metzler stellt Beispiele zum Thema „Digitalisierung und Verkehrsdaten“ vor.

27. bis 28. April 2021 NRVK 2021 in Hamburg

Prof. Christian Rudolph stellt die Stiftungsprofessur auf dem Nationalen Radverkehrskongress 2021 am 27.4.2021 in Hamburg vor. Mit den anderen Stiftungsprofessuren werden Ausbildungsschwerpunkte und Inhalte vorgestellt und diskutiert.

Weitere Infos: https://www.nationaler-radverkehrskongress.de/foren/vorstellung-der-radverkehrsprofessuren/#content

 

1. April 2021: Dr. Christian Rudolph übernimmt die Stiftungsprofessur

Zum 1. April 2021 trat Dr.-Ing. Christian Rudolph sein Amt als Professorenstellvertreter für die Professur „Radverkehr in intermodalen Verkehrsnetzen“ im Fachbereich Ingenieur- und Naturwissenschaften der TH Wildau an. Zuvor war er Leiter der Forschungsgruppe Last Mile Logistik und Güterverkehr am Institut für Verkehrsforschung beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR). Dort war er unter anderem für Projekte zur gewerblichen Fahrradnutzung verantwortlich.

In der Reihe „Fünf Fragen an …“ stellt er sich vor.

Online-Seminar Reihe "Roadshow Radverkehr"

Sommerradtour der BMVI-Stiftungsprofessuren 2020

Vom 22. bis 28.09.2020 fand die 7. und letzte Etappe der Sommerradtour der BMVI-Stiftungsprofessuren Radverkehr statt.

Im Rahmen der Auftaktveranstaltung am 22.09. wurde zwischen den Gemeinden Zeuthen, Eichwalde, Schulzendorf (ZES) und der TH Wildau eine Zusammenarbeit in der Radverkehrsförderung und -forschung vereinbart, in die auch die Stadt Wildau eingebunden werden soll.

Ankunft der Sommerradtour Stiftungsprofessuren Radverkehr am BER
© Mareike Rammelt

Am 24.09.2020 traf der Staffelstab mit dem Team Ostfalia in Wildau ein. Nach einer feierlichen Übergabe am 25.09.2020 fand eine Radtour zum Flughafen BER und in die Gemeinden ZES statt, auf der es Gelegenheiten zum Austausch mit jeweiligen Vertretern gab. Schließlich führte die Sommerradtour am 28.09.2020 von Eichwalde über einschlägige Pendlerrouten nach Berlin. Dort nahmen Vertreter aller Hochschulen mit BMVI-Stiftungsprofessuren an der parlamentarischen Radtour des deutschen Bundestags teil.

Auf der anschließenden Abschlussveranstaltung im Bundesverkehrsministerium (BMVI) wurde der Staffelstab feierlich an das BMVI überreicht. Berichte zu den einzelnen Etappen der Sommerradtour finden sich auf dem Radtour-Blog des BMVI.

Übergabe des Zukunftsschecks für die Stiftungsprofessur Radverkehr

Am 06. Februar 2020 erfolgte die feierliche Übergabe der Zukunftsscheck für die Radverkehrsprofessuren durch Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer an die Präsidentin der TH Wildau im Bundesverkehrsministerium (BMVI). Dem ging ein zweistufiges Interessenbekundungs- und Bewertungsverfahren voraus, bei dem sich sieben von 33 Hochschulen als Gewinner durchsetzten.

Die Stiftungsprofessur wird zum Sommersemester 2021 besetzt.

Parallel dazu findet die Ausarbeitung der nötigen Unterlagen für die Einrichtung des Studiengangs ab Sommersemester 2021 statt. Informationen zum Studiengang finden sich auf einer separten Seite (zum Studiengang).

Weiterführende inhaltliche Informationen befinden sich zum Download im Informationsmenü in der rechten Randspalte.


	Prof. Dr.-Ing. Christian Rudolph

Stiftungsprofessor Prof. Dr.-Ing. Christian Rudolph Prof. Dr.-Ing. Christian Rudolph

Tel.: +49 3375 508 875
Mail: christian.rudolph@th-wildau.de
Web: https://www.th-wildau.de/radverkehr
Haus 19, Raum 038

Zum Profil