Verkehrssystemtechnik (B. Eng.) – dual
Collage Buehne VST
Bachelor-Studiengang

Verkehrssystemtechnik (B. Eng.) – dual

Wir bieten Ihnen ein Hochschulstudium mit Berufsausbildung für einen reibungslosen und umweltgerechten Verkehr. Der Weg Theorie und Praxis qualifiziert zu vereinen.

Dual studieren – wie funktioniert das?
  1. Sie sind hier:
  2. Studieren und Weiterbilden
  3. Studiengänge
  4. Verkehrssystemtechnik (B. Eng.) – Duales Studium

Auf einen Blick

Abschluss

Bachelor of Engineering & IHK/HWK-Berufsabschluss

Studienform

dual, ausbildungsintegrierend

Regelstudienzeit

8 Semester

Unterrichtssprache

Deutsch

Fachbereich

Ingenieur- und Naturwissenschaften

Studienbeginn

Wintersemester

Bewerbungsfristen

Aktuelle Bewerbungsfristen

Studienziele

Im Mittelpunkt des Bachelorstudienganges Verkehrssystemtechnik steht die Vermittlung eines grundlegenden Gesamtverständnisses des Systems Verkehr aus Sicht der Nutzer und Betreiber von Fahrzeugen und Betriebszentralen. Neben diesem Erwerb von technischem Verständnis und fachspezifischen Kenntnissen zur Planung und Steuerung von Verkehrsabläufen, erlernen die Studierenden Fähigkeiten und Methoden zur Gestaltung und Auslegung von Verkehrssystemen und deren Bausteinen.

Was Dich interessiert:

  • Verstehen, was uns täglich bewegt
  • Den Verkehr am Laufen halten
  • Vielfältige Job-Chancen in der Hauptstadtregion

Was wir bieten:

  • Praxisnähe und innovative Lehrinhalte
  • Alles rund um den Verkehr
  • Persönliche Betreuung durch die Dozenten
  • Toller Campus mit direktem S-Bahn Anschluss

Studieninhalte

  • Natur- und ingenieurwissenschaftliche Grundlagen
  • Fachspezifische Vertiefung in den Bereichen Infrastrukturplanung, Verkehrsbetriebsführung, Verkehrsleittechnik und Fahrzeugsystemtechnik
  • Fachübergreifende Lehrinhalte auch aus den Bereichen Ökonomie, Recht und Informatik
  • Praxissemester
  • Projekte, Praktikum, Bachelor-Arbeit

 

Studienaufbau / StudiendauerBereich öffnenBereich schließen

  • im 1. Jahr erfolgt ausschließlich die Berufsausbildung
  • ab dem 2. Ausbildungsjahr: paralleles Studium an der TH Wildau (Ablauf muss zwischen der Berufsausbildung und der TH Wildau abgestimmt sein)
  • nach 2,5-jähriger Berufsausbildung: IHK/HWK Facharbeiterprüfung
  • nach Abschluss finden weitere Lehrveranstaltungen statt
  • 1. - 4. Semester: Kombination Berufsausbildung und Studium
  • 5. - 8. Semester: Vollzeitstudium
  • 8. Semester: Praktikum und Anfertigung der Bachelor-Arbeit

Ablauf des Dualen Studiums

StudienmoduleBereich öffnenBereich schließen

Einführung in die Verkehrssystemtechnik

Elektrotechnische Grundlagen

Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens

Einführung in die Informatik 1

Einführung in die Informatik 2

Mathematik 1

Mathematik 2

Mechanik 1

Mechanik 2

Kommunikations- und Ortungsverfahren

Projektarbeit

Quantitative Methoden der BWL

Einführung in die Verkehrstelematik

Grundlagen der Mess-, Steuerungs-, Regelungstechnik

Qualität und Sicherheit im Verkehr

Stochastik

Verkehrspolitik und Verkehrsmarkt

Kolloquium zum Praxissemester

Praxissemester

Informationstechnik im Verkehrswesen 1

Informationstechnik im Verkehrswesen 2

Infrastrukturplanung

Modellierung und Simulation von Verkehrssystemen

Spezifikation technischer Systeme

Fahrzeugsystemtechnik

Investition und Finanzierung

Rechtsgrundlagen für Logistik, Verkehr und Mobilität

Verkehrsbetriebsführung

Verkehrslogistik

Bachelor-Kolloquium

BerufsperspektivenBereich öffnenBereich schließen

Als Schnittstelle zwischen Menschen, Technik und Umwelt bietet die Verkehrssystemtechnik viele Einsatzgebiete damit Verkehrsströme reibungslos funktionieren. Einsatzmöglichkeiten von Verkehrssystemtechnik Ingenieurinnen und Ingenieuren sind unter anderem:

  • Projektingenieur/in Verkehrsleitsysteme
  • Flottenmanager/in U-Bahn oder Eisenbahn
  • Betriebshofleiter/in Busbetrieb
  • Projektkoordinator/in Luftfahrt
  • Referent/in Verkehrsplanung in Kommunen
  • Vertriebsingenieur/in Planungssysteme

Zugangsvoraussetzungen und BewerbungBereich öffnenBereich schließen

Allgemeine Zugangsvorraussetzungen

Informationen zum Hochschulzugang

Bewerbung für ein Duales Studium

Für einen dualen Studiengang bewerben Sie sich immer zunächst um einen Ausbildungsplatz. Sie können sich direkt bei einem unserer Kooperationspartner mit der Bitte um Vermittlung eines Ausbildungsplatzes bewerben.
 

Vorbereitungskurse

Wir empfehlen Ihnen, rechtzeitig vor Beginn des Studiums zu prüfen, ob die Teilnahme an Studienvorbereitungskursen für Sie sinnvoll ist. Dies können Sie mit Online-Tests in den Fächern Mathematik und Physik feststellen. Vorkenntnisse in diesen Fächern sind eine wichtige Grundlage für verschiedene Studienmodule und damit erfahrungsgemäß notwendig für den Studienerfolg.

Wissenswertes zum Studium an der TH Wildau


Ihre Anlaufstellen

Studienfachberatung

Fragen zu Studienaufbau, Studieninhalten oder zur Anrechnung von Studienleistungen? Der Studiengangsprecher Prof. Dr. Christian Liebchen oder der Studiengangkoordinator Dipl.-Ing. Ralf Erdmann beantwortet alle studiengangspezifischen Fragen.

Beratung Duales Studium

Tessa Wille, Ansprechpartnerin Duales Studium für Studierende, Unternehmen und Kooperationspartner

Bewerbung und Zulassung

Das Sachgebiet Studentische Angelegenheiten erteilt ausführliche Auskünfte zu Bewerbung, Immatrikulation, Rückmeldung, Beurlaubung sowie Prüfungsangelegenheiten.