Vom Beruf ins Studium
Ingenieurstudium TH Wildau

Vom Beruf ins Studium

Egal ob Studium ohne Abitur, berufsbegleitende Bachelor- und Master-Studiengänge oder Teilzeitstudium - wir bieten verschiedene Möglichkeiten für den Einstieg vom Beruf in ein Studium.

  1. Sie sind hier:
  2. Studieren und Weiterbilden
  3. Studienorientierung
  4. Vom Beruf ins Studium

Zugangsbedingungen für ein Studium ohne Abitur

An der Wildauer Hochschule können beruflich Qualifizierte, darunter beispielsweise Meisterinnen und Meister, Technikerinnen und Techniker oder Absolventinnen und Absolventen bestimmter Fachschulen, auch ohne Hochschul- oder Fachhochschulreife studieren.

Interessierte für ein fachgebundenes Studium können sich bewerben, wenn sie einen Abschluss der Sekundarstufe I oder einen gleichwertigen Abschluss, eine geeignete abgeschlossene Berufsausbildung und danach mindestens zwei Jahre Berufserfahrung erworben haben.

Berufsbegleitende Bachelor-Studiengänge

Die berufsbegleitenden Bachelor-Studiengänge wenden sich an Interessentinnen und Interessenten, die schon einige Zeit in ihrem Beruf arbeiten oder nach dem Schulabschluss direkt eine betriebliche Ausbildung absolviert haben und sich nun weiterqualifizieren, einen akademischen Abschluss erwerben und sich so neue Karriere- und Verdienstmöglichkeiten eröffnen wollen.

Die Lehrveranstaltungen finden samstags und für den Studiengang „Betriebswirtschaft“ einmal je Semester in einer „Blockwoche“ statt.

Postgraduale berufsbegleitende Master-Studiengänge

Für Absolventinnen und Absolventen von Diplom- und Bachelorstudiengängen, die sich für höhere Aufgaben qualifizieren wollen und zukünftig für Fach- oder Führungsaufgaben in Unternehmen und Einrichtungen vorgesehen sind, bietet die TH Wildau über ihr An-Institut "Wildau Institute of  Technology (WIT e.V.)" postgraduale berufsbegleitende Masterprogramme an, die über Studiengebühren finanziert werden.

Teilzeitstudium an der TH Wildau

Das Studium an der Technischen Hochschule Wildau ist in der Regel ein Vollzeitstudium. Es können Umstände eintreten, die Sie daran hindern, dass volle Studienprogramm zu absolvieren. Gemäß § 18 Abs. 4 des Brandenburgischen Hochschulgesetzes in Verbindung mit § 5 der Rahmenordnung der Technischen Hochschule Wildau ist es möglich, jeden Vollzeitstudiengang in Teilzeit zu studieren, wenn der/die Antragsteller/in nicht in der Lage ist, ein Vollzeitstudium anzutreten.

Ihre Anlaufstellen

Allgemeine Studienberatung

Die Beratung zur Studienorientierung hilft bei grundsätzlichen Fragen rund um die Studienwahl.

Studienfachberatung

Fragen zu Studienaufbau, Studieninhalten oder zur Anrechnung von Studienleistungen? Die Studienfachberatung beantwortet alle studiengangspezifischen Fragen.

Bewerbung und Zulassung

Das Sachgebiet Studentische Angelegenheiten erteilt ausführliche Auskünfte zu Bewerbung, Immatrikulation, Rückmeldung, Beurlaubung sowie Prüfungsangelegenheiten.