Datenschutz

Datenschutzerklärung Kinderuniversität

Zweck der Datenerhebung

Für die Organisation und Durchführung der Kinderuniversität an der Technischen Hochschule werden von Teilnehmenden persönliche Daten benötigt.

Welche Daten werden erhoben?

Für die Anmeldung zur Kinderuniversität werden folgende Daten erhoben:

  • Name/Vorname
  • E-Mail Adresse
  • Geschlecht des Kindes
  • Alter des Kindes
  • Telefonnummer (Eltern/Begleitperson)
  • Postleitzahl (optional)
  • Auswahl der Veranstaltungen zur gewünschten Teilnahme

Diese Daten werden mit Hilfe der Ticketshop-Software pretix der Firma rami.io GmbH erhoben, einem in der Berthold-Mogel-Str. 1, 69126 Heidelberg, Deutschland registrierten Unternehmen. Einen Link zur pretix-Webseite und deren Datenschutzerklärung finden Sie hier:
Datenschutzerklärung pretix

Darüber hinaus werden die erhobenen Daten entsprechend der Datenschutzerklärung der Technischen Hochschule Wildau verarbeitet. Diese Datenschutzerklärung finden Sie hier:
Datenschutzerklärung TH Wildau

Warum werden diese Daten erhoben?

Die Gründe für die Datenerhebung werden im Folgenden einzeln erläutert:

  • Name/Vorname der Teilnehmenden
    • Um eine eindeutige Zuordnung ihrer Anmeldung zu gewährleisten und eine Verwechselung bei gleichen oder ähnlichen Namen zu vermeiden, benötigen wir Vor- und Zuname. 
  • E-Mail Adresse
    • Die E-Mail Adresse ermöglicht ein Zusenden der Anmeldebestätigung und von wichtigen Erstinformationen zu der Veranstaltungsreihe.
  • Geschlecht (freiwillig)
    • Die Angabe über das Geschlecht des Kindes ist freiwillig und unterstützt die eindeutige Datenzuordnung über Namen und Vornamen des Kindes. Des weiteren ermöglicht uns die Geschlechtsangabe als statistischer Wert die Geschlechtsneutralität der Veranstaltungen zu überprüfen und die Interessen von Mädchen und Jungen auch bei künftigen Veranstaltungen gleichermaßen zu berücksichtigen.
  • Alter des Kindes 
    • Das Programm der Kinderuni wird auf die Altersgruppe von 7 bis 12 Jahre ausgelegt.
  • Telefonnummer (Eltern/Begleitperson)
    • Um bei Problemen oder im Notfall mit einem Kind die Eltern bzw. die Erziehungsberechtigten schnell erreichen zu können, benötigen wir die Mobil-/Telefonnummer der Eltern.
  • Postleitzahl (freiwillig)
    • Die Angabe des Wohnortes in Form der Postleitzahl ist freiwillig und wirkt sich für den Teilnehmer weder vor- noch nachteilig aus. Die Angabe ermöglicht uns den Einflussbereich der Veranstaltung statistisch abschätzen zu können um so in Zukunft Werbemaßnahmen gezielter einsetzen zu können.
  • Auswahl der Veranstaltungen zur gewünschten Teilnahme
    • Die Angabe reserviert einen Platz in der gewählten Veranstaltung und schützt vor Überbuchung.

Welche Daten werden vor Ort erhoben und warum?

Zu Beginn einer Veranstaltung wird die Anwesenheit und Teilnahme überprüft und mit der Anmeldeliste abgeglichen. So wird sichergestellt, dass alle Teilnehmenden die benötigten Daten angegeben haben. Außerdem kann die geplante mit der realen Teilnehmerzahl verglichen werden um Kapazitätsauslastung und Ressourcenaufwand in Zukunft genauer kalkulieren zu können.

Dauer der Speicherung

Die Löschung der Daten erfolgt, sobald diese nicht mehr für die Durchführung und Organisation der Veranstaltung notwendig sind, voraussichtlich ein bis zwei Wochen nach Ende der Veranstaltung. Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema können Sie sich jederzeit an die Koordination der Veranstaltung wenden.

Foto-/Filmaufnahmen

Bitte beachten Sie, dass auf der Veranstaltung fotografiert und gefilmt (inkl. Ton) wird. Die Aufnahmen werden von der Hochschule zu Dokumentationszwecken archiviert und zwecks Öffentlichkeitsarbeit verwendet, z.B. zur Veröffentlichung auf Internet- und Social-Media-Auftritten der Hochschule, in Pressemitteilungen oder in Printmedien. Empfänger der Aufnahmen sind die Hochschule und ggf. die Plattformanbieter.

Die Speicherung erfolgt ab Beginn der Veranstaltung zweckgebunden auf unbestimmte Zeit.
Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung: Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO