Seit Ende 2020: neue Koordinatorin für unsere Schülerlabore
IK

Interne Kommunikation

Interne News der TH Wildau

Zurück zum Blog
Seit Ende 2020: neue Koordinatorin für unsere Schülerlabore
  • 17.02.2021
  • Zentrum für Hochschulkommunikation
  • Aktuelle Entwicklung , Steigerung der Attraktivität
  • Sebastian Stoye

Seit Ende letzten Jahres haben die Schülerlabore - ehemals NaWiTex-Schülerlabore - eine neue Koordinatorin und sind gleichzeitig strukturell neu verankert. Desiree Grienitz vom Zentrum für Hochschulkommunikation verantwortet seit November 2020 diese besonderen studienorientierenden Angebote an der TH Wildau. Welche Hauptaufgaben dabei entstehen und wie der Hochschulentwicklungsplan die strukturellen Vorgaben für die Schülerlabore schafft, erklärt der Artikel.

„Im aktuellen Hochschulentwicklungsplan wurde vereinbart, dass die allgemeine Koordination und das Marketing von Schnupperstudium und Schülerlaboren enger an das Zentrum für Hochschulkommunikation angebunden werden sollen“, erklärt Desiree Grienitz.

Damit geht das Ziel einher, die Sichtbarkeit der Angebote für Schülerinnen und Schüler sowie Interessierte zu erhöhen. Zudem möchte sich die TH Wildau weiter an das strategische Ziel annähern, ihre Attraktivität als Studienort zu erhöhen und mehr Frauen für technische Studiengänge zu begeistern.

Zu ihren Hauptaufgaben gehört - neben der zentralen Koordination der Angebote - die Erstellung und Umsetzung eines neuen Konzeptes. Durch die Umsetzung und stetige Weiterentwicklung sollen die Angebote unserer Hochschule für Schülerinnen und Schüler erweitert und bereits bestehende Aktivitäten ausgebaut werden

„Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an Prof. Lisdat, der die Schülerlabore in den letzten Jahren maßgeblich geprägt und verantwortet hat“, sagt Desiree Grienitz.

Desiree Grienitz ist seit November 2020 für die Schülerlabore verantwortlich.
© Michael Wendt

Drei Fragen an ...

Was hat für Sie die Stelle bei den Schülerlaboren interessant gemacht?Bereich öffnenBereich schließen

„Wissenschaft schafft Wissen“ – ich finde es einfach toll, jungen Menschen Wissen weiterzugeben bzw. zu vermitteln und sie für die Wissenschaft zu begeistern. Viele junge Menschen haben bereits ein Interesse an wissenschaftlichen Fragestellungen und mit unseren Angeboten können wir sicherlich dazu beitragen, das weiterhin zu bestärken. Im besten Fall wird auch das Interesse an ein Studium an unserer Hochschule geweckt.

Mit dieser Stelle habe ich die Möglichkeit, an den neuen Bildungsformaten mitzuwirken und mit den Kolleginnen und Kollegen an der TH Wildau die Angebote zu entwickeln. Für mich ist das ein Stück weit „Back to the roots“ – ich freue mich auch, wieder mehr Berührungspunkte zu den Labortätigkeiten zu haben.

Können Kolleginnen und Kollegen, Studierende oder Lehrkräfte unterstützen?Bereich öffnenBereich schließen

Unbedingt! Jeder, der Ideen für Angebote hat oder sich beteiligen möchte, ist herzlich willkommen und kann sich gern an mich wenden. Meine Kontaktdaten finden sich am Ende dieses Artikels.

Ein persönliche Frage: Sind Sie schon lang an der TH Wildau oder neu im Team?Bereich öffnenBereich schließen

Ich bin schon eine Weile an der TH Wildau. Ich bin 2005 als Studentin der Biosystemtechnik / Bioinformatik an die TH gekommen und habe sie seitdem nicht mehr verlassen. Nach mehreren Jahren in der Forschungsgruppe von Prof. Frohme zog es mich in Haus 13. Dort habe ich im Rahmen der Elternzeitvertretung von Juliane Bönisch bereits einen Teil des Teams kennenlernen dürfen. Ich bin froh, nun wieder hier zu sein und freue mich auf die Zusammenarbeit.

Fachliche Ansprechpartnerin


	M. Sc. Desiree Grienitz

M. Sc. Desiree Grienitz

Fachbereich Ingenieur- und Naturwissenschaften

Tel.: +49 3375 508 474
Mail: desiree.grienitz@th-wildau.de
Haus 16, Raum 1014

Zum Profil

Redaktioneller Ansprechpartner


	Sebastian Stoye

Sebastian Stoye

Hochschulmarketing

Tel.: +49 3375 508 340
Mail: sebastian.stoye@th-wildau.de
Web: https://www.th-wildau.de/interne-kommunikation/
Haus 13, Raum 219

Zum Profil


Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

* Diese Felder sind erforderlich