TH Wildau nimmt an der 2. Jahrestagung des Konsortiums der Europäischen Nachbarschaftsinitiative (ENI) in Frankreich teil
IK

#THinsights

Interne News der TH Wildau

Zurück zu #THinsights
  1. Sie sind hier:
  2. Hochschule
  3. Organisation und Struktur
  4. Zentrale Einrichtungen
  5. Zentrum für Hochschulkommunikation / Centre for University Communications
  6. Interne Kommunikation
  7. THinsights
  8. TH Wildau nimmt an der 2. Jahrestagung des Konsortiums der Europäischen Nachbarschaftsinitiative (ENI) in Frankreich teil
TH Wildau nimmt an der 2. Jahrestagung des Konsortiums der Europäischen Nachbarschaftsinitiative (ENI) in Frankreich teil
  • 11.07.2023
  • International Office, Zentrum für Internationale Angelegenheiten
  • Internationalisierung , Mensch im Mittelpunkt , Stärkung des Miteinanders , Regionale Verwurzelung / internationale Vernetzung
  • Sebastian Stoye

Am 15. und 16. Mai 2023 nahm die TH Wildau am zweiten Jahrestreffen der European Neighbours Initiative (ENI) teil, das dieses Jahr von der Université Jean Monnet (UJM) in Frankreich ausgerichtet wurde. Das erste Treffen fand im Oktober 2022 auf dem Campus der TH Wildau statt. Alle sechs derzeitigen Mitgliedseinrichtungen nahmen dieses Jahr in Frankreich teil.

 

Dr. Jeffrey Wolf, stellvertretender Leiter des International Office und Projektleiter für das ENI, und Prof. Christian Hederer, Professor für Volkswirtschaftslehre, Schwerpunkt Internationale Wirtschaftspolitik, sowie Studienleiter des Masterstudiengangs Europäisches Management, vertraten unsere Hochschule.

Zwei Tage Austausch, Ideen und Networking

Am ersten Tag fanden auf dem Campus der UJM in Roanne eine Reihe von Workshops statt, die sich mit virtueller Zusammenarbeit, Summer Schools und ‘Staff Weeks’ sowie möglichen akademischen Partnerschaften befassten. Nach Beendigung des Tages organisierten die französischen Gastgeber eine Weinbergbesichtigung in den Hügeln um Roanne.

Der zweite und letzte Tag fand auf dem Campus der UJM in Saint-Etienne statt. Der Höhepunkt dieses Tages war eine Präsentation, die Prof. Marcus Frohme virtuell vor allen ENI-Teilnehmern hielt. Prof. Frohme regte mit seiner Idee, das ENI als Rahmen für "Science for Peace" zu nutzen, eine sehr aktive Diskussion an. Inspiriert von der Förderung des Friedens in Europa (die auf Abbé de Saint Pierre im 18. Jahrhundert zurückgeht) würde die Projektidee darin bestehen, die Zusammenarbeit zwischen den ENI-Teilnehmerinnen und -Teilnehmern von Universitäten in Ländern zu fördern, die sich derzeit in einem Konflikt befinden oder kurz davor stehen, wie z. B. Serbien und Kosovo oder Armenien und Aserbaidschan.

Die Teilnehmenden waren sehr angetan von dem Vorschlag und versprachen, die Idee von Prof. Frohme zur weiteren Diskussion an ihre Heimatuniversitäten mitzunehmen.

Am Ende des Tages herrschter große Freude für die ENI und es wurden mehrere Wege für eine konkrete Zusammenarbeit aufgezeigt, darunter die Vereinbarung, im Dezember 2023 an einer gemeinsamen ‘Staff Week’ teilzunehmen und im Jahr 2024 ein gemeinsames Blended-Intensive-Programm mit allen ENI-Partnern zu veranstalten.

Das ist die ENI

Die European-Neighbours-Initiative (ENI) wurde 2021 gegründet und ist ein informeller Zusammenschluss europäischer Hochschulen, die sich den europäischen Werten und der Bedeutung des Wissens- und Erfahrungsaustauschs zwischen gleichgesinnten Einrichtungen verpflichtet fühlen.

 

Weitere Eindrücke

Fachliche Ansprechpartner


    Karin Schmidt

Karin Schmidt

Zentrum für internationale Angelegenheiten
Leitung International Office

Tel.: +49 3375 508 851
Mail: karin.schmidt@th-wildau.de
Web: https://www.th-wildau.de/personen/karin-schmidt/
Haus 13, Raum 035

Sprechstunden: täglich zwischen 10 und 16 Uhr Neben Präsenzsprechstunden bieten wir auch Beratungen via WebEx an: th-wildau.webex.com/meet/karin.schmidt Andere Termine sind nach Absprache möglich Consultation hours: each day between 10 AM and 4 PM In addition to face-to-face consultaionts, we also offer consultations via WebEx: th-wildau.webex.com/meet/karin.schmidt Other appointments are possible by prior appointment.

Zum Profil

Redaktioneller Ansprechpartner


    Sebastian Stoye

Sebastian Stoye

Zentrum für Hochschulkommunikation
Interne Kommunikation & Referent der Präsidentin

Tel.: +49 3375 508 340
Mobil-Tel.: +49 15679 158557
Mail: sebastian.stoye@th-wildau.de
Web: https://www.th-wildau.de/interne-kommunikation/
Haus 21, Raum A102

Präsidium: https://www.th-wildau.de/hochschule/praesidium

Zum Profil


Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

* Diese Felder sind erforderlich