Möglichkeiten und Wirksamkeit von betrieblicher Pandemieplanung in KMU
Bühnenbild RESPAN
Save the Date, 09. Dezember 2021

Möglichkeiten und Wirksamkeit von betrieblicher Pandemieplanung in KMU

Abschlussveranstaltung des Projekt RESPAN - Analyse der REaliSierung und Wirksamkeit von betrieblichen PANdemieplanungen vor dem Hintergrund der Corona-Krise

Online-Konferenz: Möglichkeiten und Wirksamkeit von betrieblicher Pandemieplanung in klein- und mittelständischen Unternehmen

Datum: 09. Dezember - Ort: virtuell (Webex Event) - Uhrzeit: 14.30 – ca. 17.00 Uhr

Hintergrund und Zielstellung

Das interdisziplinäre Forschungsprojekt RESPAN an der TH Wildau beschäftigt sich mit der Analyse der Realisierung und Wirksamkeit von betrieblichen Pandemieplanungen. Vor dem Hintergrund der Corona-Krise wurden im Rahmen des Vorhabens bestehende Pandemiepläne verschiedenster Akteure analysiert, der Stand des Einsatzes dieser bundesweit in Unternehmen abgefragt und Verbesserungspotentiale herausgearbeitet. Auf Basis der Ergebnisse wurden neue Vorlagen und Leitfäden erarbeitet und als Mix aus Wissenstransfer und praktischen Anwendungshilfen zur Verfügung gestellt, um Unternehmen die betriebliche Pandemieplanung zu erleichtern. Dazu gehört unter anderem ein Pandemieplan-Generator.

Im Rahmen der Online-Abschlussveranstaltung am 09. Dezember 2021 stehen die Präsentation der Analysen zum Stand der betrieblichen Pandemieplanung in Deutschland sowie die Vorstellung der Projektergebnisse, die zukünftig bei der Durchführung und Umsetzung einer betrieblichen Pandemieplanung unterstützen sollen.

Unternehmensvertreter/-innen unterschiedlicher Branchen schildern anschließend in einem Diskussionspanel ihre Erfahrungen und erfolgreichen Herangehensweisen, aber auch ihre Herausforderungen und Grenzen in der aktuellen Corona-Pandemie. Abschließend werden mit den Gästen zukünftige Handlungs- und Forschungsfelder diskutiert.

VeranstaltungsprogrammBereich öffnenBereich schließen

ab 14:15 Uhr: Einfinden im Online-Eventbereich

14:30 Uhr: Begrüßung

Moderator: Prof. Dr.-Ing. Frank Gillert, Forschungsgruppenleiter Sichere Objektidentität an der Technischen Hochschule Wildau (TH Wildau)
und Vorstandvorsitzender des LogistikNetzes Berlin-Brandenburg e. V.

14:30 Uhr Grußwort

Prof. Dr. Ulrike Tippe, Präsidentin der TH Wildau
und Vizepräsidentin der Hochschulrektorenkonferenz (HRK)

14:45 Uhr: Kurzvorstellung der Projekts RESPAN und Anmoderation des Impulsvortrages

Prof. Dr.-Ing. Frank Gillert, Projektleiter RESPAN", TH Wildau

Impulsvortrag: Die Berücksichtigung pathogener Aerosole in der betrieblichen Pandemieplanung – Wirkung von Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen

Dr. Gerhard Scheuch, CEO der GS BIO INHALATION GmbH, Berater der EMA und des RKI

15:10 Uhr Vorstellung der Ergebnisse des Projektes RESPAN

Rechtliche Aspekte einer betrieblichen Pandemieplanung

Prof. Dr. jur. Peter Hantel, TH Wildau

Stand der betrieblichen Pandemieplanung – Ergebnisse einer Unternehmensumfrage

Dipl.-Ing. Bertram Meimbresse, Projektmanager Logistik, FG Sichere Objektidentität an der TH Wildau

Zukünftig besser vorbereitet sein - Möglichkeiten und Hilfestellungen der betrieblichen Pandmieplanung

Jan Seitz, FG Sichere Objektidentität an der TH Wildau

16:00 Uhr: kurze Pause

ca. 16:10 Uhr: Diskussionspanel mit Unternehmen: Not macht erfinderisch und stärkt Kooperationen –  Wie Unternehmen die aktuelle Pandemie erleben und was sich für die Unternehmen dabei geändert hat

Gäste:

Stephen Ruebsam, Geschäftsführer, Schlossgut Altlandsberg GmbH

Martin Frank, Head of Supply Chain Management, Klosterfrau Berlin GmbH – Klosterfrau Healthcare Group

Markus Bachmann, Pandemiemanager der  Stadtwerke Karlsruhe

Moderation:

Prof. Dr.-Ing. Frank Gillert, TH Wildau und Vorstandvorsitzender des LogistikNetzes Berlin-Brandenburg e. V.

 

Hinweis: Fragen können über die gesamte Veranstaltung im Chat gestellt werden.

17:00 Uhr: Ende der Veranstaltung

 

Anmeldung zur Konferenz

Über nachfolgendes Formular können Sie sich zur Online-Konferenz anmelden.
Der Teilnahmelink wird Anfang Dezember 2021 an Ihre bei der Anmeldung angegebene E-Mail-Adresse versendet.

Die Konferenz wird über das Video-/Meetingsystem via Webex-Event durchgeführt.

Datenverarbeitung / Datenschutz

* Pflichtfeld

Datenschutzerklärung TH Wildau: click

Ansprechperson Prof. Dr.-Ing. Frank Gillert Prof. Dr.-Ing. Frank Gillert

Tel.: +49 3375 508 240
Mail: frank.gillert@th-wildau.de
Web: http://www.th-wildau.de/fg_soi
Haus 16, Raum 0089

Zum Profil

Veranstaltungsorganisation

Mike Lange

Tel. 03375 508 211

E-Mail: mike.lange(at)th-wildau.de