SustainSCM
Langeholz gelagert an der Waldstraße

SustainSCM

Sustainable Forest Supply Chain Management

zurück zu Projekte

ZieleBereich öffnenBereich schließen

SustainSCM ist ein internationales Netzwerkprojekt, das sich aus Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft der Länder Deutschland, Norwegen, Lettland, Polen und Estland zusammensetzt und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Programms „Auf- und Ausbau innovativer FuE-Netzwerke mit Partnern in Ostseeanrainerstaaten“ gefördert wird. Koordiniert wird das Netzwerk durch die Forschungsgruppe Verkehrslogistik der Technischen Hochschule Wildau [FH]. Im Fokus der Arbeit liegen Themen,  die der Entwicklung material- und energieeffizienter Prozesse zur Dendromassebereitstellung dienen sowie dazu benötigter neuer Methoden und innovativer technischer Hilfsmittel zur unternehmensübergreifenden Steuerung von Informations- und Materialflüssen. Das Netzwerk verfolgt dazu eine Kooperation der Partner auf EU-Projektebene.

Schwerpunkt der ProjektarbeitBereich öffnenBereich schließen

Im Kern des Netzwerkes SustainSCM stehen zunächst der Austausch und die Bündelung unterschiedlichen Know-hows und der Potenziale der Beteiligten. Ziel  ist es, gemeinsam innovative Projektansätze und Geschäftsbeziehungen im Ostseeraum zu entwickeln, die in konkreten gemeinschaftlichen Projekten münden. Die  inhaltlichen Schwerpunkte der Netzwerk-Arbeit liegen in den Themenfeldern:

  • Entwicklung und Einsatz von Hilfsmitteln zum Aufbau material- und energieeffizienter Biomassebereitstellungsprozesse im forstlichen Umfeld
  • Nutzung von innovativen aber praktikablen IKT-Steuerungshilfen für KMU
  • Standardisierungs- und Entscheidungshilfen für den Aufbau regionaler Bereitstellungsketten vor dem Hintergrund IKT-, Technik- und Logistikeinsatz und –auswahl
  • Weiterentwicklung branchenorientierter und zukunftsfähiger Lehr- und Transferangebote mit Schwerpunkt in der Branche zur Etablierung von wissenschaftlichen und in der Praxis erworbenen Wissens

ProjektpartnerBereich öffnenBereich schließen

  • Technische Hochschule Wildau (Koordinator)
  • Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik KWF e.V.
  • Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und –automatisierung IFF
  • Möhle und Braker Datentechnik GbR
  • Norwegian Forest and Landscape Institute (Norwegen)
  • Polish Biomass Association POLBIOM (Polen)
  • University of Life Sciences Lublin (Polen)
  • Latvian State Forest Research Institute „Silava“ (Lettland)
  • Forest and Wood Products Research and Development Institute (MeKA) (Lettland)
  • Foundation Private Forest Centre / SA Erametsakeskus (Estland)

Mittelgeber / Förderprogramm / Art der FinanzierungBereich öffnenBereich schließen

Gefördert wird das Netzwerk vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Programms „Auf- und Ausbau innovativer FuE-Netzwerke mit Partnern in Ostseeanrainerstaaten“.

Logo des BMBF
© BMBF

Aktenzeichen / Projektvolumen / LaufzeitBereich öffnenBereich schließen

Aktenzeichen

Projektvolumen

Laufzeit

11210945

84.000 €

2014 - 2016

 

 

 


	Dipl.-Wirtschaftsing.(FH) Anne-Katrin Osdoba

Ansprechperson Dipl.-Wirtschaftsing.(FH) Anne-Katrin Osdoba Dipl.-Wirtschaftsing.(FH) Anne-Katrin Osdoba

Tel.: +49 3375 508 370
Mail: anne-katrin.osdoba@th-wildau.de
Haus 13, Raum 210

Zum Profil

	Dipl.-Wirtschaftsing.(FH) Mike Lange

Dipl.-Wirtschaftsing.(FH) Mike Lange Dipl.-Wirtschaftsing.(FH) Mike Lange

Tel.: +49 3375 508 211
Mail: mike.lange@th-wildau.de
Web: www.th-wildau.de/mike-lange
Haus 13, Raum 216

Zum Profil