Flexibilisierung der Räume
Flexibilisierung der Seminarräume, Menschen tragen Tische
Innovative Raumkonzepte

Flexibilisierung der Räume

Nachhaltige Raumkonzepte für interdisziplinäre Transferformate

April 2022 – Ausstattung der Seminarräume in Haus 13

Zielsetzung und Grundlage
An der Hochschule sollen mehr kommunikative und kollaborative Begegnungs- und Lernräume für eine zukunftsorientierte Lehre enstehen. Diese sollen durch eine zielgruppengerechte Gestaltung für Studierende, Mitarbeitende und Externe (ca. 20 - 70 Jahre), eine uneingeschränkte Vielfalt an Anwendungsformaten anbieten.

Ein Grund für den funktionellen Ausbau ist unter anderem die Reformation der Lern- und Lehrräume in der (Hoch-) Schuldlandschaft. Dieser Flexibilisierungsprozess soll an der TH Wildau rechtzeitig angestoßen werden, da innovative Konzepte wie Co-Creation und Co-Innovation als Teil eines hochschulübergreifenden Entwicklungsplans zur Förderung von Wissens- und Technologietransfer und der Innovationskultur definiert wurden.

Modulare Einrichtung und zeitgerechte Ausstattung
Die Räume erfahren eine Optimierung der bestehenden infrastrukturellen Rahmenbedingungen und sollen perspektivisch multifunktional nutzbar sein. Weg vom Frontalunterricht und hin zu einer uneingeschränkten Vielfalt an Anwendungsformaten. Diese sollen mithilfe von zeit- und methodengerechten Applikationen von digitalen und analogen Medien ermöglicht werden. Der regulärer Frontalunterricht wird in diesen Räumen jedoch weiterhin ermöglicht. Die Auswahlkriterien der Möbel war unter anderem eine leichte Handhabbarkeit, eine stapelbare Lagerung und eine nachhaltige Produktion.

Funktionen der Räume
Die Räume sind, Dank des neuen Mobiliars, breites jetzt schon für eine Vielzahl an Transferformaten geeignet: die klassische Lehreinheiten (Frontalunterricht, Kleingruppen- oder Einzelarbeit), studentische Lerngruppen, dienstliche Präsentations- und Besprechungsrunden oder neue Formen der Zusammenarbeit. Sie bieten eine hohe Flexibilität, welche durch mehrstufige Evaluations- und Praxisphasen weiterhin optimiert wird, um eine vollständige Ausschöpfung des Nutzungspotentials der Räume zu erreichen.


Folgende Räume stehen Ihnen nun mit neuem Mobiliar in Haus 13 zur Verfügung: Raum / Plätze
13-027 / 35
13-036 / 20 (ausschließlich Schreibtablare)
13-037 / 20
13-054 / 25
13-123 / 25

Reihenbestuhlung

Gruppentische

Stuhlkreis

Be-/ und Entladen der Tansportwägen | Leerer Raum

Bitte stellen Sie sicher, dass die Transportwägen während des Be-/ und Entladens nicht verrustchen. Be-/ und entladen Sie Tische aus Sicherheitsgründen auf den Stapelwägen immer zu zweit. Stapeln Sie maximal 20 Tische und 32 Stühle auf den dafür vorhergesehnen Wägen.

Dank der Transportwägen können die Räume komplett entleert werden, sodass Ihnen eine große Freifläche zur Verfügung steht. Sollte die maximale Kapazität der Stapelwägen erreicht sein, erkundigen Sie sich nach zusätzlichen Optionen oder stapeln Sie das Mobiliar ordentlich entlang der Rückwand des Raumes.

Das Mobiliar freistehend im Raum lagern

Wenn Sie keine Transportwägen zur freien Verfügung haben, dann kann das Mobiliar auch freistehend gestapelt werden. Stapeln Sie maximal fünf Tische übereinander. Stapeln Sie nur so viele Stühle übereinander, dass der Stapel nicht umzukippen droht.

Das Schreibtablar…
– lässt sich hoch- und runterklappen
– kann in der Tiefe verstellt werden
– ist für Links- und Rechtshänder geeignet
– und kann leicht abmontiert werden


Tische und Stühle von Casala

Nachhaltigkeit

Sowohl der Tisch Class, wie auch der Stuhl Curvy kann jeweils am Ende seines Lebenszyklus komplett recycelt werden und deren Metallgestell wird nach dem umweltfreundlichen Chrom 3 Verfahren verchromt. 58% der neu angeschafften Stühle (ingesamt) bestehen aus nachwachsenden Rohstoffen (Holz) und 42% der Stühle bestehen aus Kunststoff. Davon bestehen bereits 50% aus 100% recyceltem Kunststoff.

Transportwagen und Lagerung

Die Tische und Stühle sind platzsparend und schnell zu stapeln. Das erlaubt einen schnellen Umbau der Räume.

Auf einem Transportwagen können ca. 32 Stühle übereinander gestapelt werden. Die Tische können freistehend bis zu fünf mal ineinandergesteckt werden und auf einem Stapelwagen können 20 Tische gelagert werden.

Extras

An die Stühle kann zusätzlich ein Schreibtablar angebracht werden. Diese sind in zwei Ausführungen (sowohl für Links- wie auch Rechtshänder) vorhanden. Die Schreibplatte lässt sich hoch- und runterklappen, ist in der Tiefe verstellbar und kann mühelos durch einfaches Abklemmen abmonitiert werden.

Die Einsitzertische lassen sich durch leichtes ineinanderstellen miteinander verketten.

Ihr Ansprechpartner

Manuel Ahnemüller

Tel.: +49 3375 508 454
Mail: manuel.ahnemueller(at)th-wildau.de
Haus 13, Raum 038


Testpersonen für das neue Mobiliar in den Räumen von Haus 13 gesucht…

Wir suchen für das Wintersemester 2022/23 Freiwillige für ein Evaluierungsteams der neu augestatteten Seminarräume in Haus 13. Ob Studenten, Lehrende oder Angestellte… alle sind herzlich willkommen die Räume auf Herz und Nieren auszutesten und im Anschluss diese in mehreren Ausbesserungsrunden auch zu optimieren.

Sie haben Lust mitzumachen?
Melden Sie sich gerne bei uns.