Auf dem Weg zu einer neuen Internationalisierungsstrategie der TH Wildau
IK

#THinsights

Interne News der TH Wildau

Zurück zu #THinsights
Auf dem Weg zu einer neuen Internationalisierungsstrategie der TH Wildau
  • 09.02.2021
  • International Office, Zentrum für Internationale Angelegenheiten
  • Aktuelle Entwicklung , Internationalisierung , Nachhaltigkeit , Strategie

Das Zentrum für Internationale Angelegenheiten (ZfiA) erarbeitet seit vergangenem Jahr zusammen mit zahlreichen Kolleginnen und Kollegen verschiedener Bereiche der TH Wildau die erste hochschulweite Internationalisierungsstrategie. Im Rahmen des HRK-Audits kompakt „Internationalisierung der Hochschulen“ fand dazu am 11. Januar das Vorgespräch mit der HRK (Hochschulrektorenkonferenz) statt. Im Jahresverlauf folgen zwei Audit-Workshops und schließlich die finale Ausformulierung und Verabschiedung der Internationalisierungsstrategie.

„Ziel des Projektes ist es, eine Internationalisierungsstrategie in den zentralen Handlungsfeldern Netzwerk (internationale Partner), Mobilität (Incomings und Outgoings), Sprache (Deutsch, Englisch und weitere Fremdsprachen) sowie Campus (‚Internationalisierung zu Hause‘) zu entwickeln. Grundlage dieser Ziele sind die Leitbildentwicklung im Jahr 2019 sowie der Hochschulvertrag und der  Hochschulentwicklungsplan“, erläutert Dr. Johannes Görbert, Leiter des Bereichs „Strategische internationale Partnerschaften und Programme“. Damit stellt die TH Wildau die Weichen, um sich als Hochschule gegenüber ihren Mitbewerbern zu positionieren und sich ein spezifisches Profil zu geben.

Der Strategieprozess wird dabei durch das HRK-Audit „Internationalisierung der Hochschulen“ in der Variante "kompakt" für kleinere Hochschulen begleitet und durch das Programm „HAW.International“ des DAAD (Deutscher Akademischer Austauschdienst) zwischen Oktober 2019 und Dezember 2021 mit einer eigenen Referentenstelle, die von Dr. Jeffrey Wolf besetzt ist, gefördert.

Fakten im Überblick

Die Entwicklung der Internationalisierungsstrategie erfolgt

  • unter Einbezug des fachlichen Profils, des Hochschulstandorts Wildau und der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg,
  • mit Setzung von regionalen und thematischen Schwerpunkten,
  • in einer Balance von wissenschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen Zielen,
  • in partizipativer Vermittlung zwischen Top-down- und Bottom-up-Prozessen,
  • im Wechselspiel zwischen geplanten und emergenten Strategien,
  • mit Unterlegung einer langfristigen personellen und finanziellen Ressourcenplanung,
  • in Abgleich mit der Internationalisierungsstrategie der Bundesregierung (2017), der Strategie der GWK (Gemeinsame Wissenschaftskonferenz) (2013) und den vorliegenden bundesweiten Strategien für einzelne Länder und Regionen sowie
  • auf Basis von Werten wie Wissenschaftsfreiheit, institutionelle Autonomie, Weltoffenheit, Toleranz, kulturelle Vielfalt, Meinungsfreiheit, Fairness, Gleichstellung.
  • Erstellung eines umfangreichen Selbstberichts: eingereicht am 28. September 2020 
  • mehrere Konsultationen: Vorgespräch, Audit-Besuch und Konsolidierungsworkshop mit den Beraterinnen und Beratern der HRK

 

Warum machen wir das?

„Die Erstellung einer Internationalisierungsstrategie gehört als strategisches Handlungsfeld zum Kernprozess des Zentrums für Internationale Angelegenheiten und der TH Wildau insgesamt. Wir haben aber mit dem Audit und dem gesamten Prozess aktuell noch kein Alleinstellungsmerkmal, denn viele Hochschulen haben sich auf einen ähnlichen Weg gemacht. Wir wollen dennoch möglichst spezifische Charakteristika und Prioritäten erzielen, d.h. die Schärfung eines internationalen Profils, das einzigartig ist und möglichst ideal zu uns an der TH Wildau passt", schließt Johannes Görbert.

Weitere Informationen zum aktuellen Stand des Projektes erhalten Sie auf www.th-wildau.de/intstrategie - und zukünftig auch hier im Blog.

 

Fachliche Ansprechpersonen


	Dr. phil. Jeffrey Charles Wolf

Dr. phil. Jeffrey Charles Wolf

Zentrum für internationale Angelegenheiten

Tel.: +49 3375 508 390
Mail: jeffrey_charles.wolf@th-wildau.de
Haus 13, Raum 035

Zum Profil

Redaktioneller Ansprechpartner


	Sebastian Stoye

Sebastian Stoye

Hochschulmarketing

Tel.: +49 3375 508 340
Mail: sebastian.stoye@th-wildau.de
Web: https://www.th-wildau.de/interne-kommunikation/
Haus 13, Raum 219

Zum Profil


Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

* Diese Felder sind erforderlich