Hochschulentwicklungsplan formuliert Ziele und Maßnahmen der TH Wildau bis 2023
13. Oktober 2020 | Aus dem Präsidium

Hochschulentwicklungsplan formuliert Ziele und Maßnahmen der TH Wildau bis 2023

Der vom Senat der Technischen Hochschule Wildau (TH Wildau) verabschiedete und jetzt veröffentlichte Hochschulentwicklungsplan (HEP) formuliert strategische Ziele und dafür erforderliche Maßnahmen für die Jahre bis 2023. Der HEP basiert unter anderem auf dem zwischen der TH Wildau und dem Land Brandenburg 2018 verhandelten Hochschulvertrag.

„Im Zentrum unserer Bemühungen stehen vier zentrale Handlungsfelder, die als strategische Zielsetzungen formuliert wurden: Professionalisierung, Digitalisierung, Internationalisierung und Flexibilisierung. Diese gehen – sofern die gesamte Hochschulentwicklung davon betroffen ist – in den Querschnittsaufgaben auf oder wurden bereits zentral als solche identifiziert“, sagt Prof. Ulrike Tippe, Präsidentin der TH Wildau.

Mit den im HEP formulierten Maßnahmen strebt die TH Wildau unter anderem an, sich 

  • als attraktiver Studien- und Forschungsstandort – national und international – zu stärken und weiterzuentwickeln, 
  • hinsichtlich ihrer Prozesse und Strukturen zukunftssicher und strategisch aufzustellen, 
  • weiterhin als wichtige Impulsgeberin für Innovationen und Entwicklerin von Zukunftstechnologien auszuzeichnen und diese Rolle weiter auszubauen, 
  • kontinuierlich für das gesellschaftliche Miteinander in der Region einzusetzen sowie
  • zu einer noch attraktiveren Arbeitgeberin zu entwickeln.

 

Mehr Informationen:

Hochschulentwicklungsplan der TH Wildau: hier klicken

Präsidium der TH Wildau: hier klicken

 

Fachliche Ansprechperson TH Wildau:

Prof. Dr. Ulrike Tippe
Präsidentin
TH Wildau
Hochschulring 1, 15745 Wildau
Tel. +49 (0) 3375 508 100
E-Mail: praesidentin@th-wildau.de

 

Ansprechpersonen Presse- und Medienkommunikation:

Mike Lange / Mareike Rammelt
TH Wildau
Hochschulring 1, 15745 Wildau
Tel. +49 (0)3375 508 211 / -669
E-Mail: presse(at)th-wildau.de