Promovieren an einer HAW
Rückenansicht von Person in schwarzem Talar, die in der rechten Hand einen Doktorhut hochhält.

Promovieren an einer HAW

Informationen zur wichtigen Qualifikation für Ihre wissenschaftliche Karriere.

Zum Karrierezentrum

Promovieren an einer HAW

Für diejenigen, die für die Forschung brennen und beruflich in der Wissenschaft Fuß fassen wollen, folgt nach dem Hochschulabschluss unweigerlich ein weiterer wesentlicher Qualifikationsschritt: Im Rahmen einer Promotion gilt es, die eigene Befähigung zur wissenschaftlichen Arbeit unter Beweis zu stellen und eine bisher offene Forschungsfrage eigenständig zu bearbeiten.

Dies ist an den Universitäten allgemein bekannt und Promotionsinteressierte werden durch vielfältige Strukturen bei diesem Qualifikationsschritt unterstützt. An den Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAW, vormals Fachhochschulen), zu denen auch die TH Wildau gehört, ist die Promotion hingegen noch keine Selbstverständlichkeit: Zwar haben die Hochschulen für angewandte Wissenschaften strukturell von der Bologna-Reform profitiert und HAW-Abschlüsse wurden den Universitäts-Abschlüssen gleichgestellt. Dennoch gibt es bisher kein bundesweites HAW-Promotionsrecht. In einigen Bundesländern, darunter auch Brandenburg, gibt es jedoch die Möglichkeit der Kooperativen Promotion.

Karrierezentrum für professorale Entwicklung berät bei Promotionsinteresse

Dabei handelt es sich um eine Kooperation mit einer Universität: Wer an einer Hochschule für Angewandte Wissenschaften promoviert, braucht zwei betreuende Professor/-innen: die Erstbetreuung findet an einer Universität statt, während die Zweitbetreuung an der HAW angesiedelt ist. Die Besonderheit einer HAW-Promotion liegt darüber hinaus in der Praxisnähe, die unserem Hochschultypus eigen ist. Promovierende an einer HAW haben neben ihren zwei wissenschaftlichen Betreuungspersonen häufig noch eine/-n Praxispartner/-in, sodass sie von einem breiten Unterstützungsnetzwerk profitieren.

Wer sich auf die mehrjährige selbstständige Forschungstätigkeit einlässt, erwirbt mit der Promotion eine wesentliche Qualifikation für die Professur an einer HAW. Eine Habilitation, welche an Universitäten notwendig ist, entfällt hier als verpflichtende Qualifikation.

Bei Fragen zu Voraussetzungen und Möglichkeiten der Promotion an einer HAW beraten die Mitarbeiterinnen des Karrierezentrums Sie gern! Vereinbaren Sie einfach einen individuellen Beratungstermin!

Kontakt zum Karrierezentrum

Bei allgemeinen Anfragen

karrierezentrum@th-wildau.de

 

Unsere Beratungszeiten

Mittwoch 13:00-15:00

 

Gerne sind wir beratend für Sie da.

Kontaktieren Sie uns für einen persönlichen Beratungstermin!