Prof. Dr. Christian Hederer, LL.M.
Campuswiese mit Blick auf Haus 15 und Halle 14

Prof. Dr. Christian Hederer, LL.M.

Volkswirtschaftslehre, Schwerpunkt Internationale Wirtschaftspolitik
Studiengangssprecher für Europäisches Management (M.A.)

English version

KurzvitaBereich öffnenBereich schließen

Professor für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Internationale Wirtschaftspolitik an der TH Wildau seit September 2017. Zuvor 12 Jahre Tätigkeit am österreichischen Bundesministerium für Wirtschaft in verschiedenen Positionen, u.a. als Experte für internationale Investitionspolitik (2014-16), Attaché an der österreichischen Vertretung bei der OECD in Paris (2010-14), Länderexperte bei der OECD (2008) und Experte bei der österreichischen Botschaft in Washington, D.C. (2006).

Akademischer Hintergrund in Volkswirtschaftslehre (Dr.rer.pol., Universität Witten/Herdecke; Mag.rer.soc.oec., Universität Wien) und Rechtswissenschaften (LL.M., University of Ottawa; Mag.iur,, Universität Wien). 2001-04 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Witten/Herdecke (Lehrstuhl Prof. Carsten Herrmann-Pillath). Studienaufenthalte an der University of California at Berkeley, der London School of Economics, dem Wiener Institut für Höhere Studien und der Universität Göttingen.

ArbeitsfelderBereich öffnenBereich schließen

Wissenschaftliche Schwerpunkte:

  • Internationaler Handel und Investitionen
  • Internationale Politische Ökonomie
  • Evolutions- und Institutionenökonomik, insbesondere Evolutorische Politische Ökonomie 
  • Didaktik der Volkswirtschaftslehre

Schwerpunkte Lehre:

  • Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftspolitik
  • Ökonomie und Politik der Europäischen Union

Akademische Selbstverwaltung:

  • Seit März 2020 Studiengangssprecher für European Management (M.A.)
  • Mitwirkung am Projekt "WIR Future Plan 2025"

LehreBereich öffnenBereich schließen

Ziel meiner Lehre ist eine verständnisorientierte, anwendungsbezogene, aber auch theoretisch fundierte Einführung in die jeweilige Thematik. Zahlreiche Fallstudien unter systematischer Verwendung von Online-Quellen stellen einen hohen Aktualitätsbezug her. Interdisziplinäres Denken wird angeregt und praktiziert, teilweise auch in Form von fächerübergreifenden Projekten. 

Aktuelle Kurse (Titel entspricht Unterrichtssprache; M = Master, B = Bachelor):

  • European Economic Policy (M)
  • European Public Policy (M)
  • International Trade and Investment (M)
  • Introduction to Economics (B)
  • European Politics and Policy (B)
  • Sozialsysteme in Europa (B)
  • Wirtschaftspolitik (B)
  • European Management Case Studies (B; mit Prof. Sandra Haas, Prof. Rainer Stollhoff, Martin Bradbeer)
  • Civil Aviation Management Case Studies (M; mit Prof. Bertil Haack; Wildau Institute of Technology)

Aktuelle ProjekteBereich öffnenBereich schließen

  • Entwicklung eines neuen Lehransatzes und Lehrbuchs für Volkswirtschaftslehre (gem. mit Prof. Carsten Herrmann-Pillath, Max-Weber-Kolleg für kultur- und sozialwissenschaftliche Studien, Erfurt)
    •  Konsequent interdisziplinäre Ausrichtung unter Berücksichtigung neuer Entwicklungen und Forschungsergebnisse u.a. in der Wirtschaftspsychologie, Wirtschaftssoziologie und Evolutionstheorie
    • Globale und anwendungsfokussierte Orientierung mit vielen Fallstudien; systematischer Einsatz internetbasierter Lehrmethoden und -materialien
  • Entwicklung eines interdisziplinären Lehrpakets zum internationalen Handels- und Investitionssystem (gem. mit Prof. Dietmar Baetge, TH Wildau)
    • Integration wirtschafts-, rechts- und sozialwissenschaftlicher Gesichtspunkte
    • Kombination theoretischer und praxisorientierter Elemente

VeröffentlichungenBereich öffnenBereich schließen

Wissenschaftliche Publikationen:

  • Implementation of 21st Century Trade Agreements in Canada: CETA and Intergovernmental Cooperation, gem. mit Patrick Leblond, in: Broschek, Jörg / Goff, Patricia (eds.): Multilevel Trade Politics: Configurations, Dynamics, Mechanisms, Toronto University Press (im Erscheinen).
  • Grunderwerbsteuer - Überblick über die finanzstatistische Entwicklung seit 2016 und finanzwissenschaftliche Einordnung, gem. mit Ronny Freier, Johannes Geyer und Moritz Schubert, in: Junkernheinrich, Martin et al. (Hg.): Jahrbuch für Öffentliche Finanzen 2019, Berlin, 479-498.

  • Richterwahl und Richteramt in einem künftigen Multilateralen Investitionsgericht: zentrale Regelungsfragen, in: Wissenschaftliche Beiträge der TH Wildau (2019), 71-78.
  • Political Entrepreneurship and Institutional Change – an Evolutionary Perspective, in: International Journal of Public Policy 6/1 (2010), 87-103.
  • Fiskalischer Föderalismus in der rußländischen Föderation: Eine politisch-ökonomische Analyse der Transformation des rußländischen Staates, gem. mit Carsten Herrmann-Pillath, in: Brunner, Georg (Hg.): Der Rußländische Föderalismus – Bilanz eines Jahrzehnts, Münster et al. 2004.
  • Macht und soziale Mobilität in der „Wissensgesellschaft“: Elemente einer evolutorischen Theorie sozialer Stratifikation,  in: Lehmann-Waffenschmidt, Marco / Ebner, Alexander / Fornahl, Dirk (Hg.): Institutioneller Wandel, Marktprozesse und dynamische Wirtschaftspolitik – Perspektiven der Evolutorischen Ökonomik, Marburg 2004.
  • Wirtschaftspolitik als ökonomisches Stilphänomen: ein evolutorischer Ansatz, gem. mit Carsten Herrmann-Pillath, in: Höhmann, Hans-Hermann / Pleines, Heiko (Hg.): Wirtschaftspolitik in Osteuropa zwischen ökonomischer Kultur, Institutionenbildung und Akteursverhalten. Russland, Polen und Tschechische Republik im Vergleich, Bremen 2003.

 

Arbeitspapiere und sonstige wissenschaftliche Arbeiten:

  • Regulatory Options for the Selection and Appointment of Judges for a Future Multilateral Investment Court. Working Paper, University of Ottawa, 2017.
  • Third-Party Funding in International Investment Arbitration – Economic Analysis and Regulatory Options. Working Paper, University of Ottawa, 2017.
  • Should Investors Have the Right to Raise Claims in International Investment Disputes? – A Critical Assessment and Possible Ways Forward. Working Paper, University of Ottawa, 2017.
  • The Elusive Quest For Reducing Complexity – Causation in the WTO Agreement on Safeguards. Working Paper, University of Ottawa, 2017.
  • Political Competition and the Emergence of Political Parties - an Evolutionary Perspective. Dissertation, Universität Witten/Herdecke, 2015.
  • Political Parties, Political Competition, and the Internet: an Evolutionary Perspective, Working Paper for EAEPE Annual Conference in Paris, 2013.
  • The Political Economy of Sovereign Wealth Funds – an Evolutionary Perspective, Working Paper for EAEPE Annual Conference in Rome, 2008.
  • Elites and Agency in Institutional Change: The Case of Health Care Reform. Working Paper Series of the International Society for Research in Health and Innovation Systems (ISRICH), No.3, 2008.
  • Elites in the Information Society: An Evolutionary Approach. Working Paper for EAEPE Annual Conference in Maastricht, 2003.
  • Soziale Ungleichheit, egalitäre Präferenzen und Verteilungskonflikt im Rußland der 1990er Jahre, in: Krisen und Konflikte im Osten Europas. Beiträge für die 11. Tagung junger Osteuropa-Experten, Forschungsstelle Osteuropa Bremen, Arbeitspapiere und Materialien Nr. 45, April 2003.

 

Sonstige Publikationen:

  • OECD Economic Surveys: Austria, gem. mit Rauf Gönenc, Lukasz Rawdanowicz und Vincent Koen (Supervision), Paris, 2009.
  • Bühne der Flachheiten: Warum die Diskussion um das Regietheater nicht beendet werden darf. Wiener Zeitung, Extra, 28.6.2008.
  • Introducing Günter Wagner: Evolution as a Creative Intellectual Endeavour. ”Bridges” (Online-Publikation des Office of Science and Technology Austria), Vol. 11, Sept. 2006.
  • Helga Kromp-Kolb: When Science Goes Public. ”Bridges”, Vol. 11, Sept. 2006.

 


	Prof. Dr. Christian Hederer

Kontakt Prof. Dr. Christian Hederer Prof. Dr. Christian Hederer

Einheit:

Fachbereich Wirtschaft, Informatik, Recht