CHE-Ranking 2023/2024 mit neuen Ergebnissen zum Master-Studium – TH Wildau schneidet in Brandenburg im Bereich BWL besonders gut ab
Studierende im Hörsaal
22. November 2023 | CHE-Ranking

CHE-Ranking 2023/2024 mit neuen Ergebnissen zum Master-Studium – TH Wildau schneidet in Brandenburg im Bereich BWL besonders gut ab

Das neue Masterranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) wurde aktuell auf ZEIT ONLINE veröffentlicht. Studierende bewerten für das Ranking regelmäßig ihre Studienbedingungen. Zur Beurteilung standen in diesem Jahr die Fächer BWL, VWL, Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik sowie Wirtschaftsingenieurwesen. Dabei erreichten ausgewählte Studiengänge der TH Wildau in verschiedenen Kategorien die Spitzengruppe.

Im CHE Ranking 2023/2024 stehen ab sofort die Ergebnisse der Befragung der Master-Studierenden in den Fächern BWL, VWL, Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik sowie Wirtschaftsingenieurwesen online. Zusammen mit Fakten über die Studienangebote geben sie in diesen Fächern und zugehörigen Studiengängen einen Überblick über die Bedingungen im Master-Studium. Unterschieden wird zwischen Universitäten und Hochschulen für angewandte Wissenschaften (HAW) / Fachhochschulen.

Ausgewählte Ergebnisse für Brandenburg

„In Brandenburg schneiden aus Sicht der Masterstudierenden die Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) und die Technische Hochschule Wildau im Fach BWL besonders gut ab. Die allgemeine Studiensituation und viele weitere Kriterien werden von den Studierenden sehr gut bewertet“, heißt es in der am 20. November veröffentlichten Pressemitteilung des CHE.

An der Technischen Hochschule Wildau (TH Wildau) gingen im Bereich der Betriebswirtschaftslehre die Master-Studiengänge Business Management und Europäisches Management in die Wertung ein. Im Rahmen der Studierendenurteile belegt die Wildauer Hochschule in allen Kriterien Spitzenpositionen. Das heißt, die Studierenden bewerteten beispielsweise die allgemeine Studiensituation, die Betreuung durch das Lehrpersonal oder die Forschungs- und Praxisorientierung in der Lehre mit mindestens vier von fünf möglichen Sternen.

„Die Zufriedenheit unserer Studierenden liegt uns besonders am Herzen, denn diese bilden das Fundament unserer Hochschule. Daher freue ich mich sehr über die Ergebnisse des CHE-Masterrankings und werte sie als positives Feedback unseres beständigen Engagements, in kompetenzorientierte und zeitgemäße Lehre zu investieren sowie Studiengänge zu reformieren. Das gelingt natürlich nur durch die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit aller Hochschulangehörigen, für die ich an dieser Stelle ein großes Dankeschön aussprechen möchte“, so Prof. Ulrike Tippe, Präsidentin der TH Wildau.

Über das CHE-Ranking

Mehr als 10.000 Master-Studiengänge gibt es in Deutschland. Das neue CHE-Masterranking soll Bachelor-Absolventinnen und -Absolventen eine Orientierungshilfe bieten. An der Befragung haben sich bundesweit mehr als 11.000 Master-Studierende beteiligt. Je nach Fach werden bis zu 15 verschiedene Kriterien ausgewiesen, darunter Studierendenurteile und Fakten. Die Studierenden bewerten neben der allgemeinen Studiensituation unter anderem auch den Übergang in den Master, das Lehrangebot, die Betreuung und Unterstützung im Studium, digitale Lehrelemente sowie die Praxisorientierung und Forschungsorientierung in der Lehre. Die Bewertung erfolgt auf einer 5-Sterne-Skala. Für das Fach BWL an HAWs / Fachhochschulen sowie für die Fächer Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsingenieurwesen an allen Hochschultypen wird dargestellt, wie intensiv der Kontakt zur Berufspraxis ausfällt. Daneben stehen Fakten zur Forschungsleistung, etwa die „Forschungsgelder pro Wissenschaftler/-“ sowie die „Veröffentlichungen pro Professor/-in“ und die „Promotionen pro Professor/-in“. Die Ergebnisse der Fakten werden einer Spitzen-, Mittel- und Schlussgruppe zugeordnet.

Weiterführende Informationen

Mehr zum Centrum für Hochschulentwicklung und dem Ranking: https://www.che.de/2023/che-hochschulranking-2023-jetzt-mit-neuen-ergebnissen-zum-masterstudium/

Zur regionalen Pressemitteilung des CHE zum Ranking 2023 für das Land Brandenburg: https://www.che.de/wp-content/uploads/upload/ranking2023/presse/che-ranking2023-master-pm-brandenburg.pdf

Die Spitzengruppen-Platzierungen des CHE-Master-Hochschulrankings 2023/2024 für das Land Brandenburg: https://www.che.de/wp-content/uploads/upload/ranking2023/presse/che-ranking2023-master-brandenburg.pdf

 

Download News und Bild auf mynewsdesk.com

Fachliche Ansprechperson CHE:

Britta Hoffmann-Kobert
CHE Centrum für Hochschulentwicklung
Verler Straße 6
Postfach 105
D-33311 Gütersloh
Tel.: +49 5241-9761.27
Fax: +49 5241-9761.40
E-Mail: britta.hoffmann-kobert@che.de

Ansprechpersonen Externe Kommunikation TH Wildau:

Mike Lange / Mareike Rammelt
TH Wildau
Hochschulring 1, 15745 Wildau
Tel. +49 (0)3375 508 211 / -669
E-Mail: presse@th-wildau.de

Bildunterschrift: CHE-Ranking 2023/2024 für Master-Studiengänge: In Brandenburg schneidet aus Sicht der Studierenden die Technische Hochschule Wildau im Bereich BWL besonders gut ab.

Bild: Uwe Völkner