Erster Workshop zum Sicherheitsbewusstsein im Schulalltag mit Pilotschulen an der TH Wildau
Workshop SecAware4school
25. April 2019 | Forschungsprojekt

Erster Workshop zum Sicherheitsbewusstsein im Schulalltag mit Pilotschulen an der TH Wildau

Am 5. April 2019 lud das Forschungsteam von Frau Prof. Dr. Margit Scholl im Rahmen des Projektes Informationssicherheitsbewusstsein für den Schulalltag („SecAware4school“) Schülerinnen und Schüler sowie Lehrende und Schulleitungen aus Berlin und Königs Wusterhausen zum Kreativworkshop an die TH Wildau ein. Das von der Horst Görtz Stiftung geförderte Projekt sensibilisiert spielerisch Schülerinnen und Schüler zum Thema Informationssicherheit.

Im ersten Kreativworkshop von SecAware4school entwickelten die 25 Teilnehmenden vielfältige Ideen für Sensibilisierungsmaßnahmen zur Informationssicherheit im Schulalltag. Für die eigene Sensibilisierung und damit für ein besseres Verständnis rund um die Konzeption von Lernszenarien, hatten viele der Teilnehmenden bereits im Vorfeld an Informationsveranstaltungen und Awareness-Trainings mit erlebnisorientierten Lernszenarien des Forschungsteams teilgenommen.

Die neu zu entwickelnden analogen und digitalen Lernszenarien für Informationssicherheit in den Schulen sind nach dem Projektende im August 2020 auf der Projektwebsite abrufbar und können auch ausgeliehen werden.

Fachliche Ansprechpersonen:

Projektmanagement
Frau Prof. Dr. Margit Scholl
Tel. +49 3375 508-917
E-Mail: margit.scholl(at)th-wildau.de

Operative Projektleiterin
Frau Regina Schuktomow
Tel. +49 3375 508-239
E-Mail: regina.schuktomow(at)th-wildau.de