Feierliche Verabschiedung der Absolventinnen und Absolventen
13. November 2019 | Erfolgreich bestanden

Feierliche Verabschiedung der Absolventinnen und Absolventen

Mit einer feierlichen Veranstaltung wurden über 600 Absolventinnen und Absolventen des Akademischen Jahres 2018/2019 am 08. November 2019 an der Technischen Hochschule Wildau verabschiedet.

Prof. Dr. Christian Stegmann, Leiter des DESY-Forschungsstandortes in Zeuthen, gratulierte den Anwesenden als Nachbar der TH Wildau. Er verwies in seiner Festrede, dass mit dem an der TH Wildau erworbenen Studienabschluss und aufgrund des Fachkräftemangels in der Region den Studierten die Türen auf dem Arbeitsmarkt offenstehen. Zugleich forderte er die jungen Menschen auf, die im Studium erworbenen Fähigkeiten nicht zu vergessen: „Bauen Sie auf Fakten, bleiben Sie kritisch!“, lautete der erste seiner drei Ratschläge. „Fragen, Hinterfragen und faktenbasiertes Denken sind die Grundlage für Ihre Entscheidungen“, so seine Worte. Mit dem zweiten Rat, keine Angst vor Fehlern zu haben, ermutigte er, neue Wege zu gehen und zudem aus Fehlern zu lernen. Denn nur angstfrei könne sich die Neugier als voranbringende Triebfeder entfalten. Hier schloss sich der dritte Rat an: „Bleiben Sie neugierig und offen für Neues!“

Jana Schimke, Mitglied des Deutschen Bundestages, appellierte in ihrem Grußwort, die durch freie Studien- und Berufswahl bestehenden Möglichkeiten zu nutzen und an die eigenen Fähigkeiten zu glauben. „Machen Sie sich bewusst, in welcher Zeit sie leben und was Sie aus Ihrem Leben machen können!“, so Ihre begleitenden Worte zu den besten Wünschen für die Zukunft.

Die TH-Präsidentin Prof. Dr. Ulrike Tippe beglückwünschte ebenso die Absolventinnen und Absolventen zu ihren Bachelor- und Masterabschlüssen. Sie würdigte zudem die 8 Doktorandinnen und Doktoranden, die im Jahr 2018/2019 Jahres ihre Promotionsverfahren in Kooperation mit Universitäten erfolgreich abschlossen.

Sophie Smikalla, Absolventin des Masterstudiengangs Business Management (M. A.), bedankte sich bei allen, die das erfolgreiche Studium ermöglichten. Sie schätzte während des Studiums den außerordentlichen Praxisbezug, die vielfältigen Projektarbeiten und die Möglichkeit, ein Jahr im Ausland zu studieren.

Während der Veranstaltung erhielt Samar Samara, Studentin des Studiengangs Automatisierungstechnik (B.A.), den Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) für hervorragende Leistungen ausländischer Studentinnen und Studenten Robert Seltmann wurde für seine Masterarbeit zum Thema „Industrie 4.0, neue Herausforderungen an das Controlling“ mit dem Wissenschaftspreis des Corporate Finance Institutes Wildau (CFIW) gewürdigt. Susanne Rieckhof, Vize-Landrätin des Landkreises Dahme-Spreewald, gratulierte den Beststudierenden des Akademischen Jahres, die mit einer Gesamtnote von besser als 1,3 das Studium beendeten. Insgesamt schlossen 32 Studierende mit „Auszeichnung“ ab.

Die Vielfalt der Auszeichnungen und Ehrungen zur Absolventenverabschiedung spiegeln die Vielfalt der Studienmöglichkeiten an der TH Wildau wider. Diese umfassen die Bachelor- und Masterstudienangebote in den Fachbereichen Ingenieur-und Naturwissenschaften sowie Wirtschaft, Informatik und Recht, dazu die Möglichkeiten des berufsbegleitenden oder dualen Studierens bis hin zu den kooperativen Promotionsmöglichkeiten.

Zu den Impressionen.

Pressekontakt:

Christine Krüger
Hochschulring 1, 15745 Wildau
Tel.: +49 (0) 3375 508 767
E-Mail: presse(at)th-wildau.de
www.th-wildau.de/presse

 

Text: Christine Krüger / Foto: Prof. Dr. Christian Stegmann, Leiter des DESY-Forschungsstandortes in Zeuthen, überbringt den Absolventinnen und Absolventen der TH Wildau Glückwünsche (Foto: Christian Thiel)