Gesundheitsbewusste Hochschule: Gesundheits- und Präventionsangebote für Studierende, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
01. Oktober 2014 | Dipl.-Ing. Bernd Schlütter

Gesundheitsbewusste Hochschule: Gesundheits- und Präventionsangebote für Studierende, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Die

Technische Hochschule Wildau setzt in Kooperation mit der Techniker Krankenkasse

(TK) ihre Vision von einer gesundheitsbewussten Hochschule nachhaltig um. Studierende, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können sich jeweils

dienstags im Hörsaalzentrum (Halle 17) von

Experten der Techniker Krankenkasse und von einer Präventionsärztin beraten

lassen. Im Mittelpunkt stehen dabei Themen wie Entspannung und

Stressbewältigung durch ein effektives Zeitmanagement, Rücken- und Fitnesstraining,

Suchtprävention – insbesondere Raucherentwöhnung – und gesunde Ernährung.

„Eines

unserer Kernanliegen ist es, gesunde Studien- und Arbeitsbedingungen zu

schaffen sowie gesundheitsgerechtes Verhalten in allen Fachbereichen, Einrichtungen

und Sachgebieten zu fördern“, so TH-Präsident Prof. Dr. László Ungvári. „Es

geht uns darum, eine ganzheitliche Gesundheitskultur auf allen Ebenen – in

Studium und Lehre, Forschung und Verwaltung – zu verankern.“

„Mangelnde

Bewegung und ungesunde Ernährung können langfristig zu Rückenschmerzen, aber

auch Diabetes, Bluthochdruck, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und weiteren

Zivilisationskrankheiten führen“, betont Thomas Holm, Leiter des Gesundheitsmanagements

der TK. „Auch psychische Erkrankungen nehmen in den letzten Jahren immer mehr

zu. Deshalb ist es besonders wichtig, hier frühzeitig gegenzusteuern und

bessere Voraussetzungen für ein gesundes Studieren, Forschen und Arbeiten zu

schaffen.“

Mitarbeiter

der TK und die Präventionsärztin stehen auch außerhalb der Beratungszeiten per

E-Mail (tk(at)th-wildau.de) oder telefonisch

(03375/508-978) als Ansprechpartner zur Verfügung.