Informationen zur digitalen Kontaktnachverfolgung / Information on digital contact tracing
Corona Risikogebiete
05. Oktober 2020 | Corona-Update

Informationen zur digitalen Kontaktnachverfolgung / Information on digital contact tracing

Zum Start der Präsenz-Lehrveranstaltungen führt die TH Wildau ab dem 5. Oktober 2020, an der gesamten Hochschule ein neues System zur Kontaktnachverfolgung im Falle einer SARS-Cov2-Infektion ein. / With the start of on-campus courses on Monday, 5 October 2020, we will introduce a new system for contact tracing in the event of a SARS Cov2 infection throughout the entire university.

(English version below)

Zum Start der Präsenz-Lehrveranstaltungen führt die TH Wildau ab dem 5. Oktober 2020, an der gesamten Hochschule ein neues System zur Kontaktnachverfolgung im Falle einer SARS-Cov2-Infektion ein.

Das System heißt ganz einfach „THWi Kontaktnachverfolgung“ und ist über icampus.th-wildau.de/kontaktnachverfolgung zu erreichen – auch mobil.

Diese so genannte Web-App zur Kontakterfassung ist eine Eigenentwicklung des iCampus-Teams und in enger Abstimmung und kürzester Zeit mit dem Vizepräsidenten für Digitalisierung und Qualitätsmanagement und dem Corona-Krisenstab entstanden. Die App und alle notwendigen Daten werden auf unseren eigenen Servern gehostet bzw. gespeichert.

Warum machen wir das?

Wir erheben und verarbeiten die dabei erhobenen personenbezogenen Daten gemäß Art. 5 und 6 der DSGVO, § 5 und 6 BbgDSG nur für den Zweck der Kontaktnachverfolgung entsprechend § 3 Absatz 1 Nr. 5 und Absatz 2 SARS-CoV-2-Umgangsverordnung des Landes Brandenburg.

Eine Zusammenfassung des zuständigen Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur, unter welchen Bedingungen Präsenzveranstaltungen an Brandenburger Hochschulen durchgeführt werden können, finden Sie unter: https://mwfk.brandenburg.de/mwfk/de/ministerium/umgang-mit-corona-pandemie/ (Abgerufen am 02.10.2020)

Für den Fall, dass sich ein Covid-19-Patient / eine Covid-19- Patientin in den Räumlichkeiten der TH Wildau aufgehalten hat, müssen wir in der Lage sein, auf Anfrage des zuständigen Gesundheitsamtes innerhalb von 24 Stunden eine Liste mit allen Kontaktpersonen zur Verfügung zu stellen.

Um dieser Anfrage gerecht zu werden, haben wir uns für die digitale Kontakterfassung entschieden. Dies ist ein sicherer, effizienter und papierloser Weg, der Umgangsverordnung gerecht zu werden.

Wir funktioniert es?

Alle Räumlichkeiten der TH Wildau werden sukzessive mit QR-Codes ausgestattet (im ersten Schritt alle Veranstaltungs- und Besprechungsräume, Labore und die Bibliothek; im zweiten Schritt alle weiteren Büros). Bitte haben Sie bis dahin noch etwas Geduld. So lange die einzelnen Büros noch keinen QR-Code erhalten haben, bitten wir um das Weiterführen der bisherigen Kontaktlisten.

Die QR-Codes müssen vor dem Betreten der Räumlichkeiten mit einem mobilen Endgerät gescannt werden.
Diejenigen, die kein mobiles Endgerät haben oder dafür nutzen wollen, können die Daten vor oder nach dem Betreten der Räumlichkeit auch manuell über die Webseite icampus.th-wildau.de/kontaktnachverfolgung an jedem anderen Gerät mit Internetzugang pflegen.

Durch das Scannen gelangt man direkt zur Web-App.

  • Mitarbeiter/‑innen und Studierende benötigen nur ihren Hochschulaccount / LDAP zum Einloggen.
  • Hochschulexterne Personen geben ihren Vor- und Zunamen sowie eine Telefonnummer oder E-Mail-Adresse an.

Im Falle einer Anfrage durch das Gesundheitsamt werden jeweils nur Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer sowie Raum und Zeitpunkt weitergegeben.

Hinweis: Verlässt eine Person den Raum, in dem sie zuvor angemeldet war, ist es sinnvoll, wenn sie sich in der Kontaktnachverfolgungs-App über die Funktion „Raum verlassen“ wieder ausloggt. Geschieht dies nicht, bleibt die Person solange in dem Raum eingeloggt, bis sie einen anderen Raum betritt oder der Tag vorbei ist.

Im Zusammenhang mit inhaltlichen oder organisatorischen Fragen steht Ihnen ab 5. Oktober das Ticketsystem per E-Mail unter supportcenter(at)th-wildau.de zur Verfügung.

Worum bitten wir?

Der Krisenstab und das gesamte Präsidium bitten eindringlich darum, dass Sie alle diese sichere, datenschutzkonforme und sehr effiziente Möglichkeit zur Kontaktnachverfolgung nutzen. Abgesehen davon, dass wir verpflichtet sind, im  Infektionsfall dem Gesundheitsamt die nötigen Daten zu melden, so ist es doch in unser aller Interesse, Corona-Fälle zu vermeiden – oder potenzielle Ansteckungsketten nachzuverfolgen und zu durchbrechen..

Wir setzen auf Ihre Selbstverantwortung. Nur so können Sie sicher sein, dass Sie bei einem Kontakt mit einem Covid-19-Patienten/ einer Covid-19-Patientin durch das Gesundheitsamt informiert werden. Gleichzeit schützen Sie Ihre Mitmenschen, falls Sie selber erkranken.

Und um dies noch einmal ausdrücklich zu sagen: Die Daten werden nur auf Anforderung durch das Gesundheitsamt weitergegeben. Eine darüberhinausgehende Verarbeitung oder Nutzung erfolgt nicht.

Zugriff auf die Daten werden im Vier-Augen-Prinzip nur ausgewählte Kollegen oder Kolleginnen des Krisenstabs sowie des Personalrats oder Studierendenrats haben.

Weitere Informationen zum Datenschutz, zu möglichen Problemen, Ansprechpersonen oder Streitfällen sowie eine FAQ-Liste finden Sie ab sofort auf www.th-wildau.de/kontaktnachverfolgung.

GEMEINSAM GEGEN CORONA!

Vielen Dank für Ihre Mitwirkung!

Mehr Informationen zum Umgang mit der Corona-Virus an der TH Wildau finden Sie unter www.th-wildau.de/corona.

 

English version

With the start of on-campus courses on Monday, 5 October 2020, we will introduce a new system for contact tracing in the event of a SARS Cov2 infection throughout the entire university.

With the start of on-campus courses on Monday, 5 October 2020, we will introduce a new system for contact tracing in the event of a SARS Cov2 infection throughout the entire university.

The system is simply called "THWi contact tracing" and can be reached via icampus.th-wildau.de/kontaktnachverfolgung - also mobile.

This so-called web app for contact registration is an in-house development of the iCampus team and was created in close cooperation and in the shortest possible time with the Vice President for Digitisation and Quality Management and the Corona Crisis Team. The app and all necessary data are hosted or stored on our own servers.

Why are we doing this?

We collect and process the personal data collected in this process in accordance with articles 5 and 6 of the DSGVO, § 5 and 6 BbgDSG only for the purpose of contact tracing in accordance with § 3 paragraph 1 No. 5 and paragraph 2 of the SARS-CoV-2 Ordinance of the State of Brandenburg.

A summary of the responsible Ministry of Science, Research and Culture, under which conditions attendance events can be held at Brandenburg universities, can be found at: mwfk.brandenburg.de/mwfk/de/ministerium/umgang-mit-corona-pandemie/ (accessed on 02.10.2020)

In the event that a Covid-19 patient is present on the premises of the TH Wildau, we must be able to provide a list of all contact persons within 24 hours upon request of the responsible health authority.

To meet this request, we have decided to use digital contact recording. This is a safe, efficient and paperless way to comply with the contact regulation.

How does it work?

All premises of TH Wildau will be successively equipped with QR codes (in the first step all event and meeting rooms, laboratories and the library; in the second step all other offices). Please be patient until then. As long as the individual offices have not yet received a QR code, please continue to use the existing contact lists.

The QR codes must be scanned with a mobile device before entering the premises.

Those who do not have a mobile device or do not wish to use one can also maintain the data manually via the website icampus.th-wildau.de/kontaktnachverfolgung on any other device with Internet access before or after entering the premises. Scanning takes you directly to the web app (currently only available in German).

&nbs

  • Staff and students only need their university account / LDAP to log in.
  • Persons from outside the university provide their first and last name as well as a telephone number or e-mail address.

In case of an enquiry by the public health department, only first name and surname, e-mail address or telephone number as well as room and time will be passed on.

Note: If a person leaves the room in which they were previously logged in, it is useful to log out again in the web- app using the "Leave room" function. If this does not happen, the person remains logged in to the room until they enter another room or the day is over.

In connection with questions of content or organisation, the ticket system will be available to you by e-mail at supportcenter(at)th-wildau.de from 5 October.

What are we asking for?

The Crisis Team and the entire Executive Committee urge you all to use this secure, privacy-compliant and very efficient means of contact tracing. Apart from the fact that we are obliged to report the necessary data to the Health Department in case of infection, it is in all our interests to avoid corona cases - or to trace and break potential chains of infection.

We rely on your personal responsibility. Only in this way you can be sure that you will be informed by the public health department if you had contact with a Covid-19 patient. At the same time you protect your fellow human beings in case you fall ill yourself.

And to make this clear once again: the data will only be passed on if requested by the health authority. No further processing or use will take place.

In accordance with the dual control principle, only selected colleagues from the Crisis Management Team, the staff council or the student council will have access to the data.

Further information on data protection, possible problems, contact persons or disputes as well as a list of FAQs can now be found at www.th-wildau.de/kontaktnachverfolgung.

TOGETHER AGAINST CORONA!

Thank you very much for your cooperation!

More information dealing with Corona at TH Wildau: www.th-wildau.de/corona