Schüler auf „Mars Mission“ – Start der 7. Schüler-Ingenieur-Akademie
Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Rüther-Kindel, Fachbereich Ingenieur- und Naturwissenschaften TH Wildau, demonstriert einen Lego-Roboter
25. November 2019 | Schülerakademie

Schüler auf „Mars Mission“ – Start der 7. Schüler-Ingenieur-Akademie

Im Rahmen der Berufs- und Studienorientierung startete im November 2019 die 7. Schüler-Ingenieur-Akademie „Robotool“. Schülerinnen und Schüler von vier Partnerschulen haben dank der Akademie in den nächsten Monaten die Möglichkeit, die Welt der Ingenieure durch den eigenen Bau und der Programmierung von Mars Rovern (ferngesteuerte Fahrzeuge) zu erfahren.

Nach einer Einführung in den Bau mit LEGO Mindstorms und dem Programmiersystem LabVIEW, entwickeln die Schülerteams bis Juni 2020 ihre eigenen LEGO-Roboter. Diese müssen zum Beispiel mit Greifarmen sowie Sensoren ausgestattet und programmiert werden. Denn Ziel ist es, dass die ferngesteuerten Rover einen marsähnlichen Parcours absolvieren, dabei Proben entnehmen und die aufgenommen Mess- und Bilddaten erfolgreich an die fiktive „Bodenstation“ übertragen.

Bei der Planung und Realisierung ihrer Mars-Rover stehen den Schülerinnen und Schülern das Team der Luftfahrttechnik der Technischen Hochschule Wildau unter Leitung von Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Rüther-Kindel sowie das Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Berlin-Adlershof als Wissenschaftspartner zur Seite. Organisatorische Unterstützung erhalten sie zudem vom Verein „Netzwerk Zukunft. Schule und Wirtschaft für Brandenburg e.V.“

Neben den wöchentlichen Workshops an der TH Wildau und dem DLR stehen auch Laborbesuche, Firmenbesichtigungen im Bereich der Luft- und Raumfahrt, Planetenbeobachtungen sowie ein abschließendes Präsentationstraining auf dem Stundenplan der Schülerinnen und Schüler. Partnerhochschulen sind das Humboldt-Gymnasium Eichwalde, das Friedrich-Schiller-Gymnasium und das Friedrich–Wilhelm-Gymnasium aus Königs Wusterhausen sowie das Emmy-Noether-Gymnasium aus Berlin-Köpenick.

Das Schüler-Ingenieur-Akademie-Konzept (SIA) wurde in Baden-Württemberg entwickelt. 2008 wurde das Projekt durch die Initiative des damaligen TH-Wildau-Präsidenten Prof. Dr. László Ungvári, der Landtagsabgeordneten Tina Fischer und des Netzwerkes Zukunft im Land Brandenburg implementiert.

 

Mehr Informationen zum Projekt:

Fachlicher Kontakt:

Christine Carstensen

Humboldt-Gymnasium-Eichwalde

Netzwerk Zukunft. Schule und Wirtschaft für Brandenburg e.V.

Tel. +49 (0)30 67822618

E-Mail: carstensen(at)netzwerkzukunft.de

 

Pressekontakt:

Christine Krüger

Hochschulring 1, 15745 Wildau

Tel.: +49 (0) 3375 508 767

E-Mail: presse@th-wildau.de

www.th-wildau.de/presse

 

Bildunterschrift: Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Rüther-Kindel, Fachbereich Ingenieur- und Naturwissenschaften TH Wildau, demonstriert einen Lego-Roboter

Foto: Chrisine Krüger; Text: Fabian Kießlich/Mike Lange