Verkehrswissenschaftliches Kolloquium Wildau am 12. Oktober: „Science ohne Fiction - Zukunft passiert jetzt“ - Die Autobahn der Zukunft im Blick
04. Oktober 2022 | Verkehrswissenschaftliches Kolloquium

Verkehrswissenschaftliches Kolloquium Wildau am 12. Oktober: „Science ohne Fiction - Zukunft passiert jetzt“ - Die Autobahn der Zukunft im Blick

Das Verkehrswissenschaftliche Kolloquium Wildau startet am 12. Oktober 2022 unter dem Motto „Science ohne Fiction – Zukunft passiert jetzt: selbstfahrende Autos und intelligente Autobahnen“ in diesen Herbst. Die Technische Hochschule Wildau lädt in Zusammenarbeit mit der Autobahn GmbH des Bundes, NL Nordost, dazu ein, einen Blick auf eine Zukunft mit intelligenten Autobahnen zu wagen und mit Expert/-innen ins Gespräch zu kommen.

Selbstfahrende Autos und intelligente Autobahnen – Was sind die zukünftigen Anforderungen? Unter dem Motto „Science ohne Fiction - Zukunft passiert jetzt" laden die Technische Hochschule Wildau (TH Wildau) und die Autobahn GmbH des Bundes, Niederlassung Nordost, zum nächsten Verkehrswissenschaftlichen Kolloquium Wildau am 12. Oktober 2022 ein. Expert/-innen der Autobahn GmbH zeigen auf der hybrid durchgeführten Veranstaltung, was intelligente Bundesautobahnen künftig leisten können und wie sich aus der Nutzung selbstfahrender Fahrzeuge neue Perspektiven ergeben. Der Blick der Veranstaltung konzentriert sich dazu auf die zukünftige Infrastruktur von Autobahnen und den Transformationsprozess vom heutigen Stand dorthin.

Zur Einführung und Vertiefung in das Thema sind dazu von der Autobahn GmbH des Bundes, Niederlassung Nordost, drei Vorträge geplant: Ralph Brodel gibt in seinem Vortrag eine Einführung in das Faszinosum Autobahn. Was uns aus technischer Sicht in den nächsten 20 Jahren erwarten wird und dass Zukunft jetzt stattfindet, ist Thema des Vortrages von Dipl.-Ing. Daniel Wildt.

Aus neuen Perspektiven entstehen neue Aufgaben und mit ihnen wiederum neue Berufsfelder und Berufschancen, aber auch Anforderungen an deren Ausbildung. Was hier zu erwarten ist, diskutiert Dipl.-Ing. Kerstin Finis-Keck als die Geschäftsbereichsleiterin Betrieb und Verkehr in ihrem Vortrag. Anschließend gibt es sowohl vor Ort auf dem Campus der TH Wildau als auch online die Möglichkeit, mit den Referent/-innen ins Gespräch zu kommen.

Eingeladen sind alle, die sich für das Thema Verkehr interessieren. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig. Start der Veranstaltung ist 17 Uhr. Das Ende ist für 18.30 Uhr geplant.

Veranstaltungsort / -teilnahme:

Für die Teilnahme vor Ort: Technische Hochschule Wildau, Hochschulring 1, 15745 Wildau, Halle 14, Raum A-001

Sie wollen online dabei sein? An der Veranstaltung können Sie via WebEx unter folgendem Link teilnehmen:

https://th-wildau.webex.com/th-wildau/j.php?MTID=mada3ce2cc6d616fb40464709cfd0253a

Weitere Informationen zum Verkehrswissenschaftlichen Kolloquium der TH Wildau:

Weiterführende Informationen

Download News und Bild auf mynewsdesk.com

Fachliche Ansprechperson zum Kolloquium an der TH Wildau:

Prof. Dr.-Ing. Ralf Kohlen
TH Wildau
Hochschulring 1, 15745 Wildau
Tel.: +49 (0)3375 508 958
E-Mail: ralf.kohlen@th-wildau.de

Ansprechpersonen Externe Kommunikation TH Wildau:

Mike Lange / Mareike Rammelt
TH Wildau
Hochschulring 1, 15745 Wildau
Tel. +49 (0)3375 508 211 / -669
E-Mail: presse@th-wildau.de

Bildunterschrift: Das Verkehrswissenschaftliche Kolloquium Wildau steht am 12. Oktober 2022 unter dem Motto „Science ohne Fiction – Zukunft passiert jetzt: Selbstfahrende Autos und intelligente Autobahnen“.

Bild: pixabay / Text: ML