Von Wildau in die Welt: Gastdozentur von Prof. Dr. Martin Lehnert in Thailand
 Lehraufenthalt Prof. Lehnert Bangkok
27. März 2019 | Lehr- und Personalmobilität

Von Wildau in die Welt: Gastdozentur von Prof. Dr. Martin Lehnert in Thailand

Nicht nur Studierende der TH Wildau zieht es ins Ausland. Im Februar 2019 besuchte Prof. Dr. Martin Lehnert im Rahmen einer vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) geförderten Kurzzeit-Gastdozentur die Mahidol Universität in Thailand.

Im Mittelpunkt des Lehraufenthaltes stand die praktische Unterstützung des neuen Master-Studienganges „Master of Engineering Program in Railway Transportation System“ an der renommierten Universität nahe Bangkok. Prof. Lehnert, der an der TH Wildau im Studiengang Verkehrssystemtechnik lehrt, gab den thailändischen Studierenden einen kompakten Einblick in die Fragen der Verkehrstelematik in Bahnsystemen.

Insbesondere die praktischen Lehranteile, wie ein Laborpraktikum zur problembasierten Datenerfassung und -verarbeitung, wurden von den Studierenden mit Begeisterung durchgeführt. Selbst die Smog-Warnungen der Behörden konnten sie von der Verkehrsdatenerfassung unter freiem Himmel nicht abbringen. Bei Exkursionen, z. B. zur Baustelle des neu entstehenden Hauptbahnhofs von Bangkok „Bang Sue Central Station“, erhielt Prof. Lehnert praktischen Einblick in den Aufbau und die Arbeitsweise des thailändischen Eisenbahnwesens.

Der Gastdozentur vorausgegangen sind langjährige Kontakte zum Cluster of Logistics and Rail Engineering der Mahidol Universität und seiner stellvertretenden Leiterin Asst. Prof. Dr. Waressara Weerawat, die den Besuch maßgeblich initiierte. Mit Prof. Weerawat konnte im Rahmen des Aufenthaltes eine Fortsetzung der Zusammenarbeit, unter anderem im Rahmen kleiner Forschungsfragestellungen, besprochen werden. Ein erster Baustein zum Ausbau der Kooperation soll ein Besuch einer Studentendelegation des Clusters diesen Sommer in Wildau sein.

Prof. Lehnert zeigt sich von seinem Aufenthalt an der Mahidol Universität begeistert: „Ich habe in Thailand eine neue und andere Sichtweise, nicht nur auf Aspekte des Eisenbahnsystems wie beispielsweise die Sicherung von Bahnübergängen, erhalten. Auch kulturelle Werte, wie beispielsweise das Verständnis von Zeit differieren deutlich von unseren deutschen Vorstellungen. Insgesamt war es eine sehr bereichernde Erfahrung, die ich versuchen werde, an unsere Studierenden weiterzugeben.“ Darüber hinaus bekräftigt er jede Kollegin und jeden Kollegen, den Schritt eines Lehraufenthaltes im Ausland zu gehen. Die DAAD-Kurzzeitdozenturen bieten dafür gute Möglichkeiten.

 

Foto: Bangkok bei Nacht

Verwandte Links