Vorbereitung aufs Studium an der TH Wildau - Vorsemester 2020 startet im März
20. Januar 2020 | Studienvorbereitung

Vorbereitung aufs Studium an der TH Wildau - Vorsemester 2020 startet im März

Zum fünften Mal bietet die Technischen Hochschule Wildau ein Vorsemester an, das zum Einem der Vorbereitung zur Aufnahme eines Studiums dienen soll, zum Anderem die Möglichkeit bietet, gezielt zu prüfen, ob der eigene Studienwunsch passt. Insbesondere beruflich qualifizierte Studieninteressierte ohne Abitur oder Studieninteressierte, deren Abschluss schon etwas zurückliegt, können sich mit dem Vorsemester effektiv auf ein Studium vorbereiten. Die Teilnahme an diesem kostenfreien Angebot verpflichtet nicht zu einem Studium an der TH Wildau

Im Vorsemester werden in vier Fachmodulen Grundlagen wiederholt bzw. erarbeitet, die in (fast) allen Studiengängen benötigt werden: Im Modul Mathematik werden studienrelevante Mathematikkenntnisse aufgefrischt und vertieft. Physikalische Zusammenhänge der Kinematik, die Dynamik und die Elektrizitätslehre sind die Schwerpunkte im Modul Physik. Im Fachmodul Informatik werden Grundlagen, wie die Erstellung von Algorithmen, Struktogrammen und Programmablaufplänen für die spätere Programmierung gelegt. Fachübergreifend werden im Modul „Wissenschaftliches Projekt“ die Grundlagen für das wissenschaftliche Arbeiten gelernt. Anhand des Themas „ Klimaschutz und Nachhaltigkeit“ werden Kompetenzen wie Projektmanagement, Teamarbeit, empirisches Arbeiten, wissenschaftliches Schreiben sowie sicheres Präsentieren vermittelt.

Ab dem 14. März 2020 finden an insgesamt 13 Samstagen die Präsenzveranstaltungen dieser im Blended-Learning-Format durchgeführten Module statt. Hierbei wechseln sich Lehrveranstaltungen an der TH Wildau mit dem Selbststudium über das E-Learningportal der TH Wildau ab.

Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.th-wildau.de/vorsemester

 

Fachlicher Ansprechpartner:

Steffen Kubotsch

Telefon +49 (0) 3375 / 508-773

E-Mail: steffen.kubotsch.th-wildau.de

www.th-wildau.de

Text: Steffen Kubotsch/ Mike Lange