Wichtige Informationen zum Lehr- und Prüfungsbetrieb bis zum 10. Januar 2021 / Important information on teaching and examinations until 10 January 2021
Hinweise zum Coronoa-Virus
18. Dezember 2020 | Corona-Update

Wichtige Informationen zum Lehr- und Prüfungsbetrieb bis zum 10. Januar 2021 / Important information on teaching and examinations until 10 January 2021

(English version below)

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Studierende,

nach der Veröffentlichung der neuen SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg am vergangenen Dienstag hat der Krisenstab sich in seiner gestrigen Sitzung erneut ausführlich mit dem aktuellen Infektionsgeschehen und der steigenden Inzidenz in unserem Landkreis auseinandergesetzt.

Angesichts der weiterhin sehr kritischen Situation hat der Krisenstab bereits jetzt beschlossen, die seit dem 14. Dezember 2020 geltenden Maßnahmen bis zum 10. Januar 2021 zu verlängern. Dies bedeutet im Einzelnen:

  • Bis zum 10. Januar 2021 finden keine Präsenzlehrveranstaltungen an unserer Hochschule statt. Dies betrifft sämtliche Vorlesungen, Seminare, Labore und sonstige Übungen sowie auch Prüfungen.
  • Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hochschule sind aufgefordert, ihre Home-Office-Regelungen für den betreffenden Zeitraum zu prüfen und soweit wie möglich von zuhause zu arbeiten. Bitte sprechen Sie diesbezüglich mit Ihrer Führungskraft. Eine erneute schriftliche Regelung ist in Anbetracht der besonderen Situation nicht erforderlich.

Der Krisenstab wird wie geplant auch zwischen Weihnachten und Neujahr tagen und setzt sich insbesondere im Hinblick auf die nahende Prüfungszeit bereits mit dem möglichen Vorgehen über den 10. Januar 2021 hinaus auseinander.

Zur Erinnerung: Die Prüfungszeiträume sind für das aktuelle Wintersemester wie folgt angesetzt:

Bitte beachten Sie in diesem Kontext auch, dass die Abmeldung von einer Prüfung in diesem Semester wieder nach den üblichen Regeln zu erfolgen hat und ein Nichterscheinen ohne vorherige Abmeldung oder Krankschreibung einen Fehlversuch zur Folge hat.

Wir hoffen nach wie vor, Prüfungen im Rahmen der Prüfungszeit wie geplant vor Ort durchführen zu können. Da wir jedoch heute noch nicht wissen können, welche Regelungen nach dem 10. Januar greifen werden, bitten wir alle Lehrenden, sich bereits jetzt intensiv mit der Frage zu beschäftigen, welche Alternativen zu einer Präsenzprüfung ggf. für ihre Lehrveranstaltungen möglich sind. Die für Studium und Lehre verantwortlichen Gremien arbeiten daran, die Rahmenbedingungen für eine möglichst flexible Anpassung und Durchführung des Prüfungsbetriebs zu ermöglichen.

Studierende können sich bei konkreten Fragen und Problemen, die einzelne Lehrveranstaltungen betreffen, neben den jeweiligen Lehrenden grundsätzlich an die zuständigen Studiengangsprecher/-innen, die Dekanate oder auch den Studierendenrat (info(at)stura-wildau.de) wenden.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und werden Sie über weitere Entscheidungen schnellstmöglich informieren. Bis dahin wünschen wir Ihnen schöne Feiertage – bleiben Sie gesund geben Sie aufeinander Acht!

Weitere Informationen: www.th-wildau.de/corona

English version 

Dear colleagues,
Dear students 

Following the publication of the new SARS-CoV-2 containment regulation of the state of Brandenburg last Tuesday, the Crisis Team again dealt in detail with the current infection situation and the rising incidence in our district at its meeting yesterday.

In view of the still very critical situation, the Crisis Team has already decided to extend the measures in force since 14 December 2020 until 10 January 2021. This means in detail:

  • No classroom teaching will take place at our university until 10 January 2021. This applies to all lectures, seminars, labs and other exercises as well as examinations.
  • All employees of the university are requested to check their home office arrangements for the period in question and to work from home as far as possible. Please speak to your manager in this regard. A new written agreement is not necessary in view of the special situation.

The Crisis Team will also meet as planned between Christmas and New Year and is already considering possible action beyond 10 January, particularly in view of the approaching examination period.  

As a reminder, the examination periods for the current winter semester are as follows:

In this context, please also note that deregistration from an examination this semester must again be done according to the usual rules, and non-attendance without prior deregistration or sick leave will result in a failed attempt.

We still hope to be able to hold examinations on site during the examination period as planned. However, since we cannot yet know which regulations will apply after 10 January 2021, we ask all lecturers to already intensively deal with the question of which alternatives to an on-site examination are possible for their courses. The committees responsible for studies and teaching are working on creating the framework conditions for the most flexible possible adaptation and implementation of the examination process.

In case of concrete questions and problems concerning individual courses, students can contact the respective lecturers as well as the responsible programme spokespersons, the dean's offices or the student council (info(at)stura-wildau.de).

We thank you for your understanding and will inform you about further decisions as soon as possible. Until then, we wish you a happy holiday season - stay healthy and take care of each other!

More information: en.th-wildau.de/corona