Informativ, nachhaltig, lecker: Das war unser Gesundheitstag am 3. November
IK

#THinsights

Interne News der TH Wildau

Zurück zu #THinsights
  1. Sie sind hier:
  2. Hochschule
  3. Organisation und Struktur
  4. Zentrale Einrichtungen
  5. Zentrum für Hochschulkommunikation
  6. Interne Kommunikation
  7. THinsights
  8. Informativ, nachhaltig, lecker: Das war unser Gesundheitstag am 3. November
Informativ, nachhaltig, lecker: Das war unser Gesundheitstag am 3. November
  • 19.11.2021
  • Verwaltung, Personalentwicklung
  • Mensch im Mittelpunkt , Stärkung des Miteinanders , Aktuelle Entwicklung
  • Sebastian Stoye

Die Weltgesundheitsorganisation definiert Gesundheit als Zustand vollständigen körperlichen, seelischen und sozialen Wohlbefindens - und damit als einen Zustand, der im täglichen Arbeitsleben, gerade unter den aktuellen Bedingungen, oft genug in Vergessenheit gerät. Grund genug also für den ersten Gesundheitstag an der TH Wildau. Am 3. November standen für den Bereich Verwaltung sportliche Kurse, informative Vorträge und gesundes Essen auf der Agenda. Wir lassen den Tag noch einmal Revue passieren.

Die Teams Gesunde Hochschule (Oliver Schierz), Personalentwicklung (Dr. Sabine Vollmert-Spiesky) und Hochschulsport (Arne Sippel) hatten sich ein abwechslungsreiches Programm für den 3. November überlegt, um dem Bereich Verwaltung in Raum 16-0093/95 von 9 bis 16 Uhr einen gesunden, nachhaltigen und entspannten Tag zu bereiten.

In Kooperation mit der Techniker Krankenkasse standen vier verschiedene Workshops zu Resilienz, Yoga, Rückentraining und Stressreduktion sowohl vormittags als auch nachmittags auf dem Plan, um allen Interessierten möglichst viel Gelegenheit zu geben, daran teilzunehmen.

Warum und wofür? 

„Gesundheit ist die Basis für privates und berufliches Wohlergehen. Und gerade in Zeiten wie diesen zeigt sich einmal mehr, dass wir uns vor Augen führen und dafür sensibilisieren, dass ein gesunder Körper und eine ausgeglichene Seele auch wichtige Säulen für ein tolles und kollegiales Miteinander sind“, erklärt Thomas Lehne, Kanzler unserer Hochschule, die Idee zum Gesundheitstag. „Mir und dem gesamten Team war es wichtig, das Bewusstsein dafür zu stärken - und das vor allem gemeinsam vor Ort zu tun.“

Das vielfältige Programm bot damit einen ganzen Tag regen kollegialen Austausch, spannende, praxisrelevante Workshops, Informationsstände und Impulsvorträge. „Uns war außerdem wichtig, das Thema Nachhaltigkeit in seinen drei Säulen Ökologie, Ökonomie und Soziales kennenzulernen, denn Gesundheit und Gesundheitsmanagement sind darin wesentliche Bestandteile für ein nachhaltiges Leben und Arbeiten“, ergänzt er. Während des gesamten Tages hatten Smartphones oder Computer Sendepause und der Bereich Verwaltung war für die Hochschule (absichtlich) nicht zu erreichen. Und natürlich galt der gesamte Tag als Arbeitstag und als Pflichtveranstaltung. 

 

Feedback ...

„Dieser Gesundheitstag war ein Pilot und ich freue mich sehr, dass er bei allen Beteiligten so gut angekommen ist“, sagt Dr. Sabine Vollmert-Spiesky, Leiterin Personalentwicklung und Mitorganisatorin, nach dem Gesundheitstag. „Ich nehme dies als Motivation, das Angebot gern auch für andere Bereiche unserer Hochschule zu organisieren.“ 

Weitere Feedbacks sahen den Gesundheitstag ähnlich positiv: Die Kurse und Impulsvorträge wurden sehr gut angenommen, das Essen war lecker und ausgewogen und alle hatten viel Spaß, sodass der Tag auch einen wichtigen Beitrag zu kollegialer Vernetzung und zum Teambuilding geleistet hat. Einige Kolleg-/innen fragten sich auch, „warum wir das nicht schon viel eher getan haben“.

... und Ausblick

Mit Blick auf eine Fortführung standen Kochkurse, um gesunde Rezepte selbst zuzubereiten, die Durchführung für die gesamte Hochschule und als regelmäßig etablierter Tag ganz oben auf der Wunschliste.

Nachdem dieser Test in der Verwaltung so positiv aufgenommen wurde, könnten regelmäßige Gesundheitstage in verschiedenen Bereichen der Hochschule im kommenden Jahr stattfinden. Die Ausgestaltung dazu liegt in den einzelnen Ressorts der Vizepräsidenten.

Darüber hinaus

Rund um das Thema „Gesundheit“ drehen sich auch die Seminare in Burg (Spreewald), die von der Personalentwicklung regelmäßig veranstaltet werden. Im kommenden Jahr werden „Resillienz und Achtsamkeit“ ebenfalls in Kürze mit neuen Terminen angeboten - dann auch als Teamevent, um nach der dann zurückliegenden Distanz-Zeit wieder etwas mehr Nähe unter Kollegen und Kolleginnen zu ermöglichen.

 

Bildergalerie

Fachliche Ansprechpartnerin


	Maren Bauduin

Maren Bauduin

Präsidium

Tel.: +49 3375 508 765
Mobil-Tel.: +49151 61609392
Mail: maren.bauduin@th-wildau.de
Haus 13, Raum 106

Zum Profil

Redaktioneller Ansprechpartner


	Sebastian Stoye

Sebastian Stoye

Hochschulmarketing

Tel.: +49 3375 508 340
Mail: sebastian.stoye@th-wildau.de
Web: https://www.th-wildau.de/interne-kommunikation/
Haus 13, Raum 219

Zum Profil


Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

* Diese Felder sind erforderlich