Regionale Vernetzung
KI Netzwerk
NET4Ai - Netzwerk für Künstliche Intelligenz

Regionale Vernetzung

Das WiN-KI vereint als fachbereichsübergreifender Zusammenschluss unterschiedliche Disziplinen der TH Wildau wie Automatisierungstechnik, Informatik, Wirtschaftsinformatik, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften sowie angewandte Biowissenschaften.

Mit der Veranstaltungsreihe KI-Verständlich hat das Netzwerk ein Format entwickelt, mit dem an der KI-Thematik Interessierte adressiert werden. 

Regionale Vernetzung

Weiterführend strebt der TWZ eV. an der TH Wildau nun mit dem Net4Ai die Vernetzung von Forschungseinrichtungen und Unternehmen im Themenfeld KI an.

Innovative Zukunftsthemen auf den Gebieten Gesundheit, Biologie, Recht, Optik, Energietechnik, Mobilität, IT und Logistik werden unter den Gesichtspunkten der Künstlichen Intelligenz beleuchtet und gemeinsam weiterentwickelt werden. 

Vor allem der regelmäßige fachliche Austausch zwischen den Netzwerkpartnern, sowie die Schaffung einer gemeinschaftlichen KI-Entwicklungsplattform stehen im Vordergrund. 

Sprechen Sie uns bei Interesse am Mitwirken im Net4Ai - Netzwerk gerne direkt an!

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

 

 

Projektförderung & Laufzeit

Das Projekt „NET4Ai - Netzwerk für Künstliche Intelligenz“ wird im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ - GRW – durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie des Landes Brandenburg (MWAE) über die ILB gefördert.

Projektzeitraum: Januar 2022 – Dezember 2024


	Dipl.-Ing. Anne Hirsch

Ihre Ansprechpartnerin Dipl.-Ing. Anne Hirsch Dipl.-Ing. Anne Hirsch

Tel.: +49 3375 508 836
Mail: anne.hirsch@th-wildau.de
Haus 13, Raum 38

Zum Profil