Der Forschungs- und Transferpreis geht in die nächste Runde
IK

#THinsights

Interne News der TH Wildau

Zurück zu #THinsights
Der Forschungs- und Transferpreis geht in die nächste Runde
  • 07.12.2023
  • Zentrum für Forschung und Transfer
  • Aktuelle Entwicklung , Vereinigung von Lehre, Forschung und Transfer , Mensch im Mittelpunkt
  • Sebastian Stoye

Der Preis soll herausragende Leistungen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der TH Wildau anerkennen. Er wird in den beiden Kategorien „forschungsorientierte Leistungen“ und „transferorientierte Leistungen“ vergeben und ist mit insgesamt 5.000 EUR dotiert. Vorschläge oder Bewerbungen sind bis zum 22. Januar 2024 möglich! Die Verleihung und die Würdigung der Preisträgerinnen und Preisträger finden im Rahmen der nächsten Wissenschaftswoche vom 11. - 15. März 2024 statt.

 

Unsere Hochschule ist für ihr Engagement und ihre Erfolge in angewandter Forschung und Transfer bekannt. Dazu haben in der Vergangenheit ganz vielfältige und unterschiedliche Forschungs- und Transferaktivitäten beigetragen. Mit dem Forschungs- und Transferpreis der TH Wildau möchten wir die hervorragenden Leistungen in Forschung und Transfer sowie die dahinterstehenden Personen würdigen und ihnen eine öffentliche Bühne bieten. So können Aktivitäten an unserer Hochschule sichtbarer werden und ein gemeinsamer Austausch mit allen Interessierten angestoßen werden.

Bereits die erste Auslobung des Preises in 2023 resultierte in der Einreichung überaus vielfältiger und spannender Projekte. Die Jury hatte es folglich sehr schwer und der Preis wurde dann auch geteilt. Im Rahmen der 12. Wissenschaftswoche wurde Dr. Anna Grebinyk für ihr erfolgreich durchgeführtes Drittmittelprojekt „FullDrug“ für eine herausragende forschungsorientierte Leistung geehrt, während Prof. Dana Mietzner und ihr Team für den Aufbau und die kontinuierliche Weiterentwicklung des Venture Innovation Lab - ViNN:Lab für eine herausragende transferorientierte Leistung geehrt wurden (https://www.th-wildau.de/thinsights/das-war-die-wissenschaftswoche-2023-und-erstmals-wurde-der-fut-preis-vergeben/).

© TH Wildau

 

Gern möchten wir mit diesem Preis nun eine Tradition begründen und laden alle Hochschulmitglieder ein, eine Bewerbung um den Forschungs- und Transferpreis 2024 einzureichen oder einen Vorschlag für die Vergabe zu unterbreiten. Die Preisanwärterinnen und Preisanwärter können vorgeschlagen werden oder Bewerbungen aus eigener Initiative abgeben. Vorschlags- und bewerbungsberechtigt sind alle Hochschulmitglieder.

Vorschläge und Bewerbungen sind bitte schriftlich unter Verwendung der bereitgestellten Vorlage beim Vizepräsidenten für Forschung und Transfer der TH Wildau einzureichen (vp.forschung(at)th-wildau.de). Die Frist für die Einreichung ist der 22. Januar 2024.

Weitere Details zu Verfahren, Bewertungskriterien, Vorlage und Ansprechpersonen finden Sie unter: https://www.th-wildau.de/forschung-transfer/forschung/forschungs-und-transferpreis

 

Fachliche Ansprechpartner


	Dr. rer. nat. Carsten Hille

Dr. rer. nat. Carsten Hille

Zentrum Forschung und Transfer
Forschungs- und Transfermanager

Tel.: +49 3375 508 793
Mobil-Tel.: +49 175 1959886
Mail: carsten.hille@th-wildau.de
Web: https://www.th-wildau.de/forschung-transfer/
Haus 13, Raum 0.41

Zum Profil

Redaktioneller Ansprechpartner


	Sebastian Stoye

Sebastian Stoye

Zentrum für Hochschulkommunikation
Interne Kommunikation & Referent der Präsidentin

Tel.: +49 3375 508 340
Mail: sebastian.stoye@th-wildau.de
Web: https://www.th-wildau.de/interne-kommunikation/
Haus 21, Raum A102

Präsidium: https://www.th-wildau.de/hochschule/praesidium

Zum Profil


Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

* Diese Felder sind erforderlich