Digital Innovation Camp - Stärkung digitaler und sozialer Kompetenzen
12. April 2021 | Eva Ismer

Digital Innovation Camp - Stärkung digitaler und sozialer Kompetenzen

Das Projekt CODI (Coaching Digital- und Innovationskompetenz von Studierenden) der Forschungsgruppe Innovations- und Regionalforschung startete im Februar in seine letzte Runde. 16 Studierende verschiedener Studiengänge der FH Potsdam und der TH Wildau, haben das Projekt erfolgreich abgeschlossen. Die Studierenden hatten die Möglichkeit das eigene Kompetenzprofil und Innovationsbewusstsein zu stärken sowie Kontakte zu potenziellen Arbeitgeberinnen und -gebern zu knüpfen. Nach zwei interaktiven Coaching-Workshops zu „Storytelling und Pitchen“ und „Digitale Produktentwicklung und Apps“ waren die Grundlagen für das Digital Innovation Camp gelegt.

Die Alberding GmbH, unser diesjähriger Unternehmenspartner, entwickelt und verkauft GNSS-Sensoren für eine präzise satellitengestützte Positionsbestimmung und vertreibt diese zusammen mit entsprechenden Apps an Kundinnen und Kunden aus der Land- und Forstwirtschaft.

Für die Markteinführung eines neuen Systems haben sich die Studierenden in vier Teams schwerpunktmäßig mit drei Fragestellungen befasst.

Ein Studierenden-Team setzte sich mit den Anforderungen an ein innovatives Sensorgehäuse auseinander.

Zwei weitere Studierenden-Teams entwickelten Mockups für zielgruppenspezifische Apps, die die präzisen Messdaten des Sensors entgegennehmen und für kartenbasierte Anwendungen zugänglich machen. Das vierte Team stellte sich der Herausforderung eine digitale Marketingstrategie zu entwickeln, um die Kunden für die Produkte und Serviceleistungen der Alberding GmbH zu begeistern.

Im Design Thinking Prozess haben die Studierenden Ideen generiert, iteriert und in digitale Prototypen überführt, die anschließend an potentiellen Kund/innen getestet wurden.

Zum Abschluss des Innovation Camps wurden der Alberding GmbH die vier digitalen Prototypen der Projekt-Teams präsentiert.

Jürgen Alberding, Geschäftsführer der Alberding GmbH sieht gerade „die Fähigkeit Probleme lösen zu können, als eine wichtige Vorbereitung auf den Berufsalltag junger Menschen.“ Des weiteren hält er „eine hohe Innovationskraft“ für unabdingbar, “da die Entwicklungszyklen für Produkte und Dienstleistungen immer schneller werden.“

 

Willst auch du deine digitalen Kompetenzen erweitern, innovative Fertigungstechnologien (wie 3D-Drucken oder Laserschneiden) kennenlernen oder deine Ideen mithilfe verschiedener Kreativitätstechniken weiterentwickeln und daraus erste Prototypen herstellen? Dann besuche die neue digitale Sprechstunde für Maker*innen und Gründer*innen ab dem 21. April 2021 immer mittwochs zwischen 14:30 und 16:30 Uhr über folgenden Link:

https://elearning.th-wildau.de/course/view.php?id=16556

Zusätzlich kannst du rund um die Uhr auf dem ViNN:Lab YouTube-Kanal zahlreiche Tutorials und DIY-Videos zu Themen wie  Laserschneiden, 3D-Scannen, parametrisches Design, AirBrush, Textilbearbeitung, Elektronik, Open Source CAD Software, Bildbearbeitung, Videoschnitt u.v.m. anschauen und so deine digitalen Skills erweitern.

Schau vorbei, das Team vom ViNN:Lab freut sich auf dich.

Bei Fragen schreib uns gerne eine Mail an creativelab@th-wildau.de