TH Wildau übernimmt wissenschaftliche Begleitung des gemeinsamen Gesundheitsmanagements der Docemus Privatschulen und der Techniker Krankenkasse
22. April 2016 | Dipl.-Ing. Bernd Schlütter

TH Wildau übernimmt wissenschaftliche Begleitung des gemeinsamen Gesundheitsmanagements der Docemus Privatschulen und der Techniker Krankenkasse

Die Docemus Privatschulen, die im Land Brandenburg an den Standorten Grünheide, Neu Zittau und Blumberg weiterführende Schulen betreiben, und Techniker Krankenkasse (TK) haben einen Vertrag zum gemeinsamen Gesundheitsmanagement für Schülerinnen und Schüler, Lehrpersonal sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Docemus geschlossen. Dabei geht es unter anderem um Kurse, Workshops und Beratungsangebote die zum gesunden Lernen und Lehren, aber auch zum allgemeinen Wohlbefinden beitragen.

Das Projekt, das im Mai 2016 startet, wird von der Technischen Hochschule Wildau wissenschaftlich begleitet. Schwerpunkte sind die konzeptionelle Weiterentwicklung, die Sicherung der Nachhaltigkeit der Angebote und die Evaluation der Ergebnisse.

Die Vereinbarung, die von Docemus-Geschäftsführer Jens Brügmann und Thomas Holm, TK-Fachreferatsleiter Gesundheitsförderung Lebenswelten, unterzeichnet wurde, basiert auf Erfahrungen des Projektes „Hochschule in Hochform“, in dem die TH Wildau und die TK seit 2013 gemeinsam daran arbeiten, die Vision von einer gesundheitsbewussten Hochschule nachhaltig im Alltag von Studium, Lehre, Forschung und Organisation zu verankern. Ziel ist es, eine ganzheitliche Gesundheitskultur auf allen Ebenen zu entwickeln, Gesundheitskompetenzen zu vermitteln und Studierende bzw. Absolventinnen und Absolventen als Botschafter für Gesundheit an ihrem zukünftigen Arbeitsplatz in Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung zu gewinnen.

Verwandte Links