Maßnahmen und Tipps
Hinweisschild mit Glüchbirne

Maßnahmen und Tipps

für mehr Nachhaltigkeit im Campus- und Arbeitsalltag

  1. Sie sind hier:
  2. Hochschule
  3. Über uns
  4. Nachhaltigkeit
  5. Ideen, Maßnahmen & Ergebnisse

Maßnahme: Auf nachhaltigere Werbemittel umstellen

Tassen, Trinkflaschen oder USB-Sticks bedruckt mit Logos, T-Shirts, Schlüsselanhänger, Turnbeutel oder Stifte mit gut platzierten Schriftzügen. Viele von uns haben solche Dinge auf Messen und Konferenzen mitgenommen oder als Dank für einen Beitrag erhalten. Welche dieser Werbeartikel wir tatsächlich nutzen, ist individuell verschieden. Die eine mag die Trinkflasche, die andere findet sie unpraktisch. Das T-Shirt passt vielleicht nicht richtig und an den Geschmack der Gummibärchen, die wir damals eingesteckt haben, können wir uns nicht mehr erinnern. Einige der Werbegeschenke sind inzwischen im Müll gelandet, ihre Plastikverpackung allemal.

Für Hochschulen sind Werbeartikel Kommunikationsmittel. Sie stärken die Beziehungen zu Studieninteressierten und Kooperationspartner*innen, zeigen ihnen Wertschätzung und repräsentieren unsere Werte. Es gibt Werbemittel, die kostengünstig in großen Mengen eingekauft und auf Messen, bei Informationstagen oder zu großen Konferenzen ausgegeben werden. Fachleute nennen sie „Streumittel“. Dazu gehören Stifte, Taschen, Beutel, Schreibblöcke, Schlüsselanhänger, Süßigkeiten, usw. Zu den Gegenständen, die als Gastgeschenke oder bei Danksagungen eingesetzt werden, gehören zum Beispiel Schnittblumen, Tassen, Notizbücher oder eine Flasche Wein, vorausgesetzt ihr Anschaffungspreis entspricht den Compliance Regeln.

Mit der Auswahl von Werbeartikeln möchte die TH Wildau einen positiven Eindruck hinterlassen aber auch ihre Werte als nachhaltig handelnde Hochschule sichtbar machen. Ab dem Frühsommer 2024 achten wir darauf, dass Werbegeschenke möglichst nützlich sind und gleichzeitig ein oder mehrere soziale und ökologische Nachhaltigkeitskriterien erfüllen. Ab Juni 2024 können diese Werbeartikel beim ZfHK bestellt werden. 

Was macht Werbeartikel nachhaltiger?

Wenn Produkte in der Region hergestellt werden, sind die Transportwege zur TH Wildau kurz und verursachen i.d.R. weniger Treibhausgasemissionen als Produkte mit langen Lieferwegen. Noch nachhaltiger sind sie, wenn auch die Inhaltsstoffe aus der Region kommen. Ein Nachhaltigkeitskriterium erfüllen auch Produkte, die aus erneuerbaren Rohstoffen oder aus recycelten Materialien hergestellt werden oder nach Gebrauch recycelt werden können. Wichtig ist, dass Produkte zu fairen Löhnen produziert wurden und nachweislich keine Kinder bei ihrer Herstellung beteiligt waren. Wenn Bestandteile von Werbeartikeln in anderen Ländern gefertigt werden, ist es wichtig, letztere Bedingungen nachweisen zu können.

Zunächst wollen wir dafür sorgen, dass die in den Beständen noch vorrätigen Werbemittel verwendet werden. Für die Einkäufe von neuen Werbeartikeln hat sich die TH Wildau entschieden, die Anzahl der unterschiedlichen Artikel zu reduzieren und auf Stifte und Schreibblöcke als Angebote für Veranstaltungen mit hohen Besucherzahlen zu setzen. Umfragen mit Schüler*innen haben gezeigt, dass trotz allgegenwärtiger Nutzung von Smartphones, Stifte weiterhin nachgefragt werden. Mit der Reduktion auf wenige Artikel verringern wir in diesem kleinen Handlungsbereich unseren Verbrauch von Ressourcen.   

Die Kugelschreiber beziehen wir von einem in Brandenburg ansässigen Unternehmen. Sie bestehen aus recyceltem Kunststoff, der zu 100% den zertifizierten Global Recycle Standard (GRS) erfüllt. Die Lieferkette der Stifte enthält nachweislich keine Unternehmen, die Menschenrechte verletzen. Die Mine wird in Deutschland hergestellt. Die Bleistifte sind FSC® zertifiziert und vom LGA/TÜV Rheinland geprüft.

Wir werben ohne Süßigkeiten. Die Ernährungsgewohnheiten und Präferenzen von Studieninteressierten sind vielfältig. Ein einzelnes Nahrungsprodukt trifft nicht mehr zuverlässig den Geschmack der Mehrheit und hinterlässt keinen bleibenden Eindruck. Mit dem Wegfall von Naschprodukten tragen wir auch zur Reduktion von Plastikmüll während unserer Veranstaltungen bei.

Für Gastgeschenke setzen wir auf Inhaltsstoffe und Hersteller aus der Region. Dazu gehören Holzschalen, Honig, Kräutertee und Seifen, die mit lokalen Inhaltsstoffen im Landkreis Dahme-Spreewald produziert werden und das Logo der TH Wildau erhalten. Wenn Hochschulangehörige Gastgeschenke mitbringen oder sich bei Vortragenden bedanken möchten, können sie passende Geschenke aus diesem Sortiment auswählen. Bei der Verpackung verwenden wir Papier statt Plastik. Wer dennoch gerne Schnittblumen überreicht, kann das tun. Wir raten den Gebenden jedoch, den Transportweg ihrer Empfänger*innen mit zu bedenken. Manche freuen sich möglicherweise eher über ein Glas Honig oder eine Packung Kräuter als einen Blumenstrauß, der eventuell eine Zug- oder Flugreise nicht unbeschadet übersteht.


Ergebnis: Umfrage zu "lebenswerteren Campus gestalten"

folgt... 

Tipps für nachhaltige Ressourcennutzung im Alltag

Ideen für die Mitgestaltung von sozialer Nachhaltigkeit

Bilder Marginalspalte: Uwe Völkner