Logistik (B. Eng.)
Behälter im Kommissionierregal
Bachelor-Studiengang

Logistik (B. Eng.)

Logistik-Studium für das 21. Jahrhundert vor den Toren Berlins

Wie bewerbe ich mich?
  1. Sie sind hier:
  2. Studieren und Weiterbilden
  3. Studiengänge
  4. Logistik (B. Eng.)

Auf einen Blick

Abschluss

Bachelor of Engineering

Studientyp

Vollzeit

Regelstudienzeit

7 Semester

Unterrichtssprache

Deutsch

Studienbeginn

Wintersemester

Bewerbungsfristen

Aktuelle Bewerbungsfristen

Fachbereich

Ingenieur- und Naturwissenschaften

Die Logistik umfasst die Planung, Steuerung und Kontrolle des Material- und Informationsflusses von der Beschaffung über die Produktion und Entsorgung bis hin zum Absatz. Ziel der Logistik ist es, alle unternehmerischen Ressourcen in logistischen Lieferketten und internationalen Netzen so einzusetzen, dass die richtige Menge am richtigen Ort zum richtigen Zeitpunkt in der erforderlichen Qualität und zu niedrigen Kosten vorliegt. Logistiker sind an der Schnittstelle Ingenieurwissenschaften, Betriebswirtschaft und Informatik aktiv.

Studienziele

  • Theoretisches und praktisches Verständnis grundlegender betriebswirtschaftlicher und technischer Zusammenhänge sowie neuesterInformations- und Kommunikationstechnologien
  • Befähigung zur integrativen und kooperativen Lösung logistischer Probleme auf der Basis eines ingenieurmäßigen und systemischen Denkens
  • Kenntnis über und Beherrschen von quantitativen Methoden und Modellen einschließlich ihrer Anwendung auf praktische Problemstellungen
  • Befähigung zur Kommunikation auf Augenhöhe mit Fachexpertenunterschiedlichster Fachgebiete

Studieninhalte

  • Güterverkehrsnetze, Materialflusssysteme, Unternehmenssteuerungssysteme (z.B. SAP)
  • vielfältige Gruppenarbeiten mit Ergebnispräsentation
  • Projektarbeit in Unternehmen
  • Exkursionen in Unternehmen und zu Fachmessen
  • Gastvorträge von Experten aus der Wirtschaft

Studienaufbau/StudiendauerBereich öffnenBereich schließen

Studienaufbau/Studiendauer

1.- 3. Semester: Lehrveranstaltungen

4. Semester: Praktikum mit Belegarbeit und Kolloquium

5.- 6. Semester: Lehrveranstaltungen

7. Semester: Praktikum und Anfertigung der Bachelor-Arbeit
achtwöchiges Praktikum

StudienmoduleBereich öffnenBereich schließen

Module

1. Semester

Mathematik 1

Einführung in die Informatik 1

Methodik und Kommunikation

Grundlagen der Logistik und des SCM

Grundlagen der Betriebs- und Unternehmensführung

English for Logistics

2. Semester

Statistik

Einführung in die Informatik 2

Ingenieurtechnische Grundlagen

Materialflusstechnik

Quantitative Methoden der BWL

3. Semester

Mathematik 2

Planung von Logistiksystemen 1 - Analyse

Produktionslogistik

ERP 1 - Grundlagen

Telematik in der Logistik

Einführung in Datenbanksysteme

5. Semester

Güterverkehrslogistik

Planung von Logistiksystemen 2 - Gestaltung

VWL und Makrologistik

Qualitätsmanagement

Spezifikation technischer Systeme

Rechstfragen für Logistiker

6. Semester

ERP 2 - Systemintegration

Transportketten und -netze

Logistikprojekte im Unternehmen

Logistikmanagement

Wahlpflichtfach 1

7. Semester

Wahlpflichtfach 2

Berufsperspektiven in der LogistikBereich öffnenBereich schließen

Welche Tätigkeitsfelder gibt es in der Logistik?

Sie wollen Logistik studieren oder sind schon dabei. Was für Möglichkeiten hat man mit dem Studium in der realen Arbeitswelt? 

Wie schon im Bereich „Logistik- Was ist das?“ deutlich wird, sind die Einsetzungsfelder vielfältig. Dies wiederum macht den Logistiker auch bei der Berufswahl sehr kreativ. Man kann seinen Schwerpunkt legen, den man beruflich weiterverfolgen möchte, kann aber auch eine Stelle finden, die die Studieninhalte als Ganzes fordert. Gängige Anstellungen unterscheiden sich grob in Ihrer Quelle: Einerseits sind Logistiker in Unternehmen als Vollzeitkraft gefordert, andererseits unterstützen Sie Firmen bei Projekten als Berater. Ein paar exemplarische Beispiele für Anstellungen:

  • Einkaufsabteilungen des Handels / der Industrie 
  • Produktionsplanung und -steuerung 
  • Speditionsbranche 
  • Verkehrsunternehmen 
  • Supply Chain Engineering/Logistik

Zwei Kernbotschaften für Logistik-Studentengibt es dabei:Es gibt hervorragende Aussichten, sofort nach dem Studium direkt eine interessante Erstanstellung zu erhalten. Und ein Gehaltsniveau, das deutlich über dem Durchschnitt der Absolventen anderer Studienrichtungen liegt.

Welche Verdienstmöglichkeiten gibt es in der Logistik?

Was verdient man als Logistiker? Generell hängen Gehälter von vier Kernpunkten ab: 

  • Person (Alter, Berufserfahrung, Abschlussnoten, individuelle Leistungen etc.) 
  • Personalmarkt (aktuelle konjunkturelle Lage sowie das Verhältnis Angebot-Nachfrage etc.) 
  • Position (Funktion, Verantwortungsbereich, Status etc.) 
  • Unternehmen (Größe, Branche, Standort etc.)

Das Portal "Jobandcareer.de" sagt dazu:

"Mit stetig steigenden Umsätzen präsentieren sich die Berufsfelder Logistik und Materialwirtschaft als handfeste Wachstumsmärkte. Dementsprechend wird es für Unternehmen immer schwerer, die passenden Kräfte zu finden. Und gerade in der Logistik macht sich Berufserfahrung bezahlt. So steigt etwa im Prozess- und Supply-Chain-Management das Bruttojahresgehalt vom Einstieg bis zu einer Berufstätigkeit von mehr als zehn Jahren im Schnitt um rund 75 Prozent."

Was sagen unsere Absolventen?Bereich öffnenBereich schließen

  • Durch Top-Lehre und Praxisnähe erfolgreicher Start ins Berufsleben
  • Logistik-Studium als Karriereleiter im Beruf
  • Bleibende Verbundenheit der Alumni mit der Hochschule

Absolventen der TH Wildau berichten von ihren Erfahrungen

Oliver Pulz

„Das Studium der Logistik an der TH Wildau war für mich ein Erfolg, weil die TH-Wildau ein hohes Ansehen bei vielen Unternehmen der Wirtschaft genießt, ich durch erlerntes Fachwissen und die breitgefächerte Ausbildung flexibel einsetzbar bin und dadurch in einem der führenden Unternehmen für die Triebwerksinstandsetzung Fuß fassen konnte.“

Tätigkeit: Mitarbeiter im Bereich Zoll, Außenwirtschaft und Exportkontrolle

 

Katja Wolf

 

„Ich habe mich für das Logistik-Studium an der TH Wildau entschieden, weil Logistik ein sehr vielseitiges Studium ist und man mit einem Abschluss in diesem Fach in verschiedensten Branchen Fuß fassen kann. Die Hochschule in Wildau war für mich erste Wahl, da ich viel Postives über den Standort und die Lehre von ehemaligen Studenten und aus den Medien gehört habe und da es ein moderner Campus in der Berliner Umgebung ist. Das Studium selbst war abwechslungsreich und ist von vielen Praxiseinheiten 

In Übungsstunden, Projektarbeiten und Exkursionen konnte man gelerntes Wissen praktisch umsetzen bzw. real erleben. Ganz besonders hilfreich fand ich das im 5. Semester im Rahmenplan verankerte Projekt bei einem mit der Hochschule kooperierenden Unternehmen. Dort habe ich mein Interesse für die Eisenbahnverkehrsbranche entdeckt und meinen momentanen Arbeitgeber kennengelernt. Ich arbeite seit erfolgreichem Abschluss meines Bacherlorstudiums bei der Ostdeutschen Eisenbahn GmbH, erst als Disponentin und nun als Referentin für den Leiter Betrieb. Ich bearbeite Ausschreibungen, steuere verschiedene Projekte, gebe Schulungsunterricht und bereite den täglichen Eisenbahnbetrieb statistisch auf. Vor dem Studium hätte ich nie gedacht, dass es mich mal in diese Branche verschlägt!“

Firma: MTU Maintenance Berlin-Brandenburg GmbH

 

Thomas van Buren

„Das Studium der Logistik an der TH Wildau war für mich ein Erfolg, weil es eine sehr breite und fundierte Ausbilding ist. Das erlaubte mir, dass zu lernen was man braucht um gute Leistungen in verschiedenen internationalen Unternehmen zu liefern. Was letztlich zur Gründung meines eigenen Geschäfts geführt hat.“
Jahrgang: L02 (6.& 7. Semester), Abschluss: Dipl.-Wirtsch.-Ing. 
Doppeldiplom der TH Wildau und University of Applied Sciences Arnhem und Nijmegen (Abschlussen mit BA)

Aktuelle Tätigkeit: Geschäftsführer und Gesellschafter der Hillstar B.V. Verantwortlich für den Consultingteam und Delivery Management, Unternehmen: Hillstar B.V.

 

Florian Carl

„Das Studium der Logistik an der TH Wildau war für mich ein Erfolg, weil es durch den großen praktischen Teil den Berufseinstieg eindeutig erleichtert und die Chancen verbessert hat.“ 

Jahrgang: L09, Abschluss: BA

Aktuelle Tätigkeit und Ort: Junior Supply-Chain Manager, Berlin-Mitte

Unternehmen: Beauty Trend Holding GmbH/ GLOSSYBOX

 

Alena Eberst

„Durch das Studium der Logistik an der TH Wildau fühlte ich mich gut auf die praktischen Anforderungen eines Arbeitsgebers im Bereich In- und Outbound Logistik vorbereitet. Auch die im Studium verbesserte Sozial- und Methodenkompetenz durch die Arbeit in verschiedenen Projektgruppen hilft mir heute fehlendes Wissen in kurzer Zeit zu ergänzen und Projekte schnell und strukturiert abarbeiten zu können.“

 

Kerst Pietsch

Logistikjahrgang an der TH Wildau: L06, Abschluss: Dipl.- Wirtsch.-Ing. (FH)

Aktuelle Tätigkeit: Projektmanager/ Assistent der Geschäftsführung, Firma : zapf umzüge AG, Berlin

Seit Anfang 2011 bin ich bei der zapf umzüge AG, einem mittelständischen Umzugsspediteur, in Berlin als leitender Projektmanager und Assistent der Geschäftsführung beschäftigt. Neben diversen planerischen Tätigkeiten bzgl. Kapazitäten- im Material, Equipment- und Personalbereich verantworte ich strategische sowie operative Entwicklungen in kaufmännischen Prozessen.

Der Weg zu meiner derzeitigen beruflichen Situation führte über mehrere Stationen schließlich zum Logistik-Studium an der TH Wildau inkl. Abschluss zum Dipl.-Wirtsch.-Ing im Zeitraum 2006 - 2010. Das Grundstudium war geprägt von technischen bzw. betriebswirtschaftlichen Vorlesungen. Anschließend stand die Projektarbeit in diversen Bereichen im Vordergrund. Von der praktischen Anwendung logistischer Software, über erstaunliche Experimente im Bereich Personalwesen bis hin zur Entwicklung kompletter Produktionslayouts unter Beachtung innerbetrieblicher Informationsschnittstellen war alles dabei. Vor allem die beiden Praktika im 5. und 6. Semester ermöglichten mir die erlernten theoretischen Kenntnisse auf Praxistauglichkeit zu überprüfen.

Der Einstieg ins Berufsleben ging unerwartet schnell über die Bühne. Der Partner des damaligen Unternehmens, in dessen Auftrag ich die Abschlussarbeit im Bereich Outsourcing schrieb, ist mein heutiger Arbeitgeber. Ich konnte sozusagen direkt loslegen und hatte den Vorteil, meine Fähigkeiten gegenüber meinen künftigen Vorgesetzten bereits unter Beweis gestellt zu haben. Auch hier sehe ich die zuvor absolvierten Praktika als wesentlichen Vorteil. Die oben beschriebene Arbeitsweise wird entscheidend vom Faktor Mensch beeinflusst. Nicht selten weicht die Theorie stark von der Praxis ab und zwingt mich zur Entwicklung völlig neuer Lösungswege – also genau dem Vorgehen, das ich mir zuvor im Studium durch Kombination von „Hard- und Softskills“ erarbeitet habe.

Alles in allem erinnere ich mich nicht zuletzt aufgrund der angenehmen Atmosphäre in den Vorlesungen, als auch vorgegebener Lehr- und Vorlesungspläne und natürlich der Aktivitäten außerhalb der Räumlichkeiten gerne an die Studienzeit zurück und kann ein Logistikstudium an der TH Wildau uneingeschränkt empfehlen."

 

Maria Maschke

Ich bin nach der Masterarbeit zur Lufthansa Systems gegangen. Derzeitig bin ich in einem Projekt bei der Reederei Hamburg Süd tätig. Das ist sehr interessant, vor allem weil ich bisher nur die Luft- und Straßenfracht kennengelernt habe und nun bei einer ganz anderen Modalität gelandet bin. In dem Projekt wird eine weltweite Logistik-Software zur Abbildung aller operationellen Prozesse bei Hamburg Süd programmiert. Ein großes Projekt, aber sehr vielseitig für den Berufseinstieg.

Das Studium der Logistik an der TH Wildau war für mich ein Erfolg, weil ich dank des breitgefächerten Studienplans Know-How in allen Logistikbereichen aufbauen konnte und dadurch im Berufsleben einen großen Vorteil besitze.

Logistikjahrgang an der TH Wildau: L07 und TMLM10, Abschluss MA

Aktuelle Tätigkeit: Prozessberater, Frankfurt/Hamburg

Unternehmen: Lufthansa Systems AS GmbH

 

Lukas Rohland

Mit einigen Jahren Abstand betrachtet kann ich heute noch mit Fug und Recht behaupten, dass mich das Logistikstudium an der TH Wildau exzellent auf das spätere Berufsleben vorbereitet hat. Noch heute profitiere ich bei vielen Beratungsprojekten im Umfeld des Supply Chain Management von den Inhalten, die mir im Studium von den Professoren und Dozenten vermittelt wurden. Zudem wird einem durch die Praxisnähe des Studium ein fast nahtloser Übergang zwischen Studium und Berufseinstieg ermöglicht. Rückblickend würde ich mich immer wieder für diesen Studiengang entscheiden.

Jahrgang L06, Abschluss: Dipl.-Wirt.-Ing. (FH)

Tätigkeit: Business Consultant, Firma:  BearingPoint, Berlin

 

 

Zugangsvoraussetzungen und BewerbungBereich öffnenBereich schließen

Zugangsvoraussetzungen und Bewerbung

  • Für den Studiengang gelten keine spezifischen Zugangsvoraussetzungen.
  • Der Studiengang ist nicht zulassungsbeschränkt.
  • An der TH Wildau können Sie sich online bewerben. Alle Informationen rund um die Bewerbung erhalten Sie auf der zentralen Bewerbungsseite.

Vorbereitungskurse

Wir empfehlen Ihnen, rechtzeitig vor Beginn des Studiums zu prüfen, ob die Teilnahme an Studienvorbereitungskursen für Sie sinnvoll ist. Dies können Sie mit Online-Tests in den Fächern Mathematik, Physik und Informatik feststellen. Vorkenntnisse in diesen Fächern sind eine wichtige Grundlage für verschiedene Studienmodule und damit erfahrungsgemäß notwendig für den Studienerfolg.

Was ist Logistik?- Ein Beruf für Leute, die etwas bewegen wollenBereich öffnenBereich schließen

Der Produktionsmanager, der den Anlauf einer neuer Modellreihe in einem Automobilwerk plant. Der Entwicklungshelfer, der den öffentlichen Nahverkehr in einer großen afrikanischen Metropole aufbaut. Der Hafenmanager, der den Containerumschlag in einem großen Seehafen verantwortet. Sie alle vereint eines: Sie haben ein Logistikstudium absolviert. Die Logistik umfasst die Planung, Steuerung und Kontrolle des Material- und Informationsflusses von der Beschaffung über die Produktion und Entsorgung bis hin zum Absatz. 

Ziel der Logistik ist es, alle unternehmerischen Ressourcen (Produktionsfaktoren) in logistischen Lieferketten und zunehmend in internationalen Netzen so einzusetzen, dass die richtige Menge am richtigen Ort zum richtigen Zeitpunkt in der erforderlichen Qualität und zu niedrigen Kosten vorliegt. Logistiker sind an der Schnittstelle zwischen Fachdisziplinen wie Qualitätsmanagement, Entwicklung, Produktionsplanung, IT oder Finanzierung aktiv.

Logistik heute

Logistiker helfen also dabei, Material, Waren- und Informationsfüsse in Unternehmen und im Verkehr zu planen, zu steuern, zu kontrollieren und zu verbesssern.

Die Nachfrage nach logistischen Dienstleistungen ist in den letzten Jahren stark angestiegen. Die Logistik ist in der heutigen Zeit selbst zu einem entscheidenden Wettbewerbsfaktor für Unternehmen geworden. Globalisierung, Outsorcing, E-Commerce - all dies führt zu blendenden Wachstumsaussichten für die Branche. Die Logistik ist demnach ein zukunftsweisendes und spannendes Berufsfeld, dass vielfache Einsatzmöglichkeiten und Berufsperspektiven eröffnet. 

Hier finden Sie einen Report des Fachmagazins "Logistik heute" zu Entwicklungen und Trends in der Logistik 2013:
Branchendossier 2013: Trends aus Logistik und Transport

Man sieht: Logistik hält unsere Wirtschaft zusammen. Und deswegen sind die Berufsbilder, die eingangs genannt wurden, nur einige Beispiele. Auf Logistiker warten viele weitere spannende Aufgaben in Industrie, Handel und Dienstleistung ... sei es als Einkäufer, als IT-Manager oder als Materialflussplaner.

Logistikstudium und ich - bin ich geeignet?

Welche Interessen & Fähigkeiten sollte ich für ein Logistikstudium mitbringen?

Im Studiengang Logistik müssen Sie sich mit den übergreifenden Zusammenhängen von Technik und Betriebswirtschaft beschäftigen - sie sollten sich daher für wirtschaftliche und technische Zusammenhänge interessieren. Weiterhin ist eine gute Allgemeinbildung nützlich. Sie sollten einen guten Umgang mit Sprache in Wort und Schrift, mathematische Grundlagenkenntnisse, Sozialkompetenz und vernetztes Denken mitbringen. Weiterhin ist Teamfähigkeit wichtig, d.h. die Fähigkeit zum Lernen und Arbeiten in kleineren Gruppen. Und allgemein hilft ein hoher Leistungswille, im Studium und natürlich auch später im Beruf.

Informieren Sie sich auch mit Hilfe der folgenden Online-Selbsttests über die Inhalte und Anforderungen des Studiengangs Logistik und überprüfen Sie, ob er Ihren Erwartungen entspricht:

Online-Selbsttest Mathematik

In einem kleinen Test können Sie prüfen, ob z.B. Ihre Mathematikkenntnisse ausreichend sind oder Sie besser noch einen Brückenkurs belegen.

Mathematik-Test

Online Selbsttest Informatik und Logistik:

In einem kleinen Einstiegs- und Orientierungstest aus dem Bereich Informatik können Sie überprüfen, wie es um Ihre IT-Kenntnisse steht:

Informatik-Test 

Der Orientierungstest Logistik macht Sie mit typischen Fragestellungen aus diesem Bereich vertraut :   Logistik-Test

Vorbereitungs- und Brückenkurse

"Wir möchten, dass unsere künftigen Studierenden bestens auf die Ingenieurstudiengänge vorbereitet sind und bieten daher Brückenkurse zur Vorbereitung an.  

Zu den Studienvorbereitungskursen

 

 

Studierende auf Treppe
© Matthias Friel

Wissenswertes zum Studium an der TH Wildau


Ihre Anlaufstellen

Studiengangsprecher/in

Fragen zu Studienaufbau, Studieninhalten oder zur Anrechnung von Studienleistungen? Die Studiengangsprecherin Prof. Dr.-Ing. Gaby Neumann beantwortet alle studiengangspezifischen Fragen.

Allgemeine Studienberatung

Die Studienorientierung und Beratung hilft bei grundsätzlichen Fragen rund um die Studienwahl.

Bewerbung und Zulassung

Das Sachgebiet Studentische Angelegenheiten erteilt ausführliche Auskünfte zu Bewerbung, Immatrikulation, Rückmeldung, Beurlaubung und Prüfungsangelegenheiten.